Beethoven: Symphonies Nos. 2 and 6, Pastoral Bernard Haitink

Cover Beethoven: Symphonies Nos. 2 and 6, Pastoral

Album Info

Album Veröffentlichung:
2014

HRA-Veröffentlichung:
15.01.2015

Label: LSO Live

Genre: Classical

Subgenre: Orchestral

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • Ludwig van Beethoven (1770–1827): Symphony No 6 in F major, Op 68 ’Pastoral’ (1807–1808)
  • 1I. Awakening of Cheerful Feelings Upon Arrival in the Country: Allegro ma non troppo11:39
  • 2II. Scene by the Brook: Andante molto mosso11:48
  • 3III. Merry Gathering of Country Folk: Allegro04:58
  • 4IV. Thunderstorm: Allegro03:31
  • 5V. Shepherd's Song: Happy and Thankful Feelings after the Storm: Allegretto09:36
  • Symphony No 2 in D major, Op 36 (1799–1802)
  • 6I. Adagio molto - Allegro molto13:05
  • 7II. Larghetto10:43
  • 8III. Scherzo03:59
  • 9IV. Allegro molto06:38
  • Total Runtime01:15:57

Info zu Beethoven: Symphonies Nos. 2 and 6, Pastoral

The „Pastoral“ symphony is one of Beethoven's most consistently popular works, evoking feelings of the natural world's beauty. The symphony embodies the spirit of the dawning Romantic era in its depiction of the countryside, and allowed Beethoven to express his love of nature and the outdoors. At the time of its completion, the Second Symphony was probably the longest yet composed. Written while he was coming to terms with the onset of deafness, it is surprisingly light hearted and cheerful.

“For anyone who wants first-rate stereo sound and a broadly traditional reading, it is hard to imagine more profoundly satisfying accounts than these. The playing of the LSO is nowadays quite magnificent, and they are fully justified in releasing their public performances.” (BBC Music Magazine)

“a fantastic performance - pure music-making by a great conductor and an orchestra that responds magnificently to his every request” (Classic FM)

“There is a oneness of conception here which is superb - quite remarkable and ultimately wholly convincing. I'll let you into a secret: I have many recordings of the Beethoven symphonies in my collection but if anyone where to ask me which version of the Pastoral Iwould recommend, I would first of all direct them to this one” (International Record Review)

London Symphony Orchestra
Bernard Haitink, conductor

Recorded live on 21 and 22 November 2005 (Pastoral)
Recorded live on 26 and 27 November 2005 at the Barbican, London


Bernard Haitink
Mit einer mittlerweile sechs Jahrzehnte umspannenden internationalen Karriere zählt der aus Amsterdam stammende Bernard Haitink zu den renommiertesten Dirigenten unserer Zeit. Nach einem ersten Engagement beim Radio Filharmonisch Orkest begann die steile Karriere von Bernard Haitink 1956, als er, gerade 27-jährig, für den erkrankten Carlo Maria Giulini einsprang und erstmals das Orchester dirigierte, mit dem ihn später eine langjährige, höchst erfolgreiche Zusammenarbeit verbinden sollte: das Concertgebouworkest Amsterdam. Von 1961 bis 1988, die ersten Jahre noch zusammen mit Eugen Jochum, war er Musikalischer Direktor und Chefdirigent des traditionsreichen Hauses. Weitere Positionen als Musikalischer Direktor bzw. Chefdirigent hatte er beim London Philharmonic Orchestra (1967–1979), bei der Glyndebourne Festival Opera (1978–1988), am Londoner Royal Opera House Covent Garden (1988–2002) sowie beim Chicago Symphony Orchestra (2006–2010) inne. Bernard Haitink ist „Conductor Laureate“ des Concertgebouworkest Amsterdam, „Conductor Emeritus“ des Boston Symphony Orchestra und „Patron” des Radio Filharmonisch Orkest. Mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks verbindet Bernard Haitink seit 1958 eine herzliche Zusammenarbeit. Der Live-Mitschnitt von Mahlers Neunter Symphonie, erschienen bei BR-KLASSIK, wurde mit dem ECHO Klassik 2013 und dem „Toblacher Komponierhäuschen“ ausgezeichnet. Seit 1977 trägt Bernard Haitink den Titel „Knight of the British Empire“, 1991 wurde ihm der „Erasmus“-Preis, die höchste kulturelle Auszeichnung der Niederlande, verliehen, und 2007 kürte ihn die Zeitschrift Musical America zum „Musiker des Jahres“. Er ist Companion of Honour des United Kingdom und Träger des Haus-Ordens von Oranien- Nassau.



Booklet für Beethoven: Symphonies Nos. 2 and 6, Pastoral

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO