Alina Rotaru


Biographie Alina Rotaru

Alina Rotaru - Cembalo
Alina Rotaru studierte an der Universität für Musik ihrer Heimatstadt Bukarest Klavier und Chordirigat. Dort kam sie auch in Kontakt mit Alter Musik und gründete ihr erstes Ensemble.

Nach ihrem Umzug nach Deutschland 1999 studierte sie Cembalo bei Siegbert Rampe und Wolfgang Kostujak in Duisburg, Carsten Lohff und Detlef Bratschke in Bremen sowie Bei Bob van Asperen in Amsterdam.

Alina Rotaru ist Preisträgerin des 6. Biagio Marini Alte Musik-Wettbewerbs. Die Debüt-CD des von ihr geleiteten Ensemble LUXURIANS mit Werken von G. Ph. Telemann erschien September 2009. Ihre Debüt-Solo-CD “Fortune my foe” mit Klavierwerken von J. P. Sweelinck erschien Oktober 2010. Die neueste CD, wo Alina Rotaru als Cembalistin und Organistin mitwirkt, ist „Sono amante. Kantaten & Kammermusik von G.B. und A.M. Bononcini“ von Ensemble La Ninfea und Sopranistin Ulrike Hofbauer, erschienen Oktober 2011 bei Thorofon.

Sie konzertiert und gibt Meisterkurse innerhalb und außerhalb Europas. Zur Zeit ist Alina Rotaru an der HfK Bremen als Lehrbeauftragte für Cembalo, Korrepetition und historische Stimmung tätig.

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO