Fortune my foe / SWEELINCK, J.P.: Harpsichord Works Alina Rotaru

Album Info

Album Veröffentlichung:
2011

HRA-Veröffentlichung:
14.10.2011

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 44.1 $ 15,20
  • Fantasia Chromatica in Dorian Mode, SwWV 258
  • 1Fantasia Chromatica à 408:20
  • Puer nobis nascitur, SwWV 315
  • 2Puer nobis nascitur02:38
  • Pavana hispanica, SwWV 327
  • 3Pavana Hispanica02:17
  • Ballo del granduca, SwWV 319
  • 4Balleth del granduca04:31
  • 5Onder een linde groen04:55
  • 6Engelse Fortuijn [Fortune my foe]02:54
  • 7Paduana Lachrymae04:49
  • 8Ach Gott vom Himmel sieh darein05:03
  • Mein junges Leben hat ein End, SwWV 324
  • 9Mein junges Leben hat ein End'05:54
  • Toccata in D minor
  • 10Toccata in d03:00
  • Malle Sijmen (Simple Simon), SwWV 323
  • 11Malle Sijmen01:17
  • Fantasia on a theme of Sweelinck
  • 12Fantasia on a theme of Sweelinck04:12
  • Total Runtime49:50

Info zu Fortune my foe / SWEELINCK, J.P.: Harpsichord Works

Die Cembalistin Alina Rotaru veröffentlicht ihre erste Solo-CD mit Cembalomusik von Jan Pieterszoon Sweelinck (1562 - 1626) bei Carpe Diem. Es ist eine ebenso virtuose wie persönliche Auseinandersetzung mit der Musik des großen niederländischen Meisters, und ein glänzendes Debut einer hochtalentierten Künstlerin.

Die Aufnahme ist keine nach Vollständigkeit strebende Repertoire-Einspielung der Sweelinckschen Cembalomusik, vielmehr zeichnet sie eine innerliche Reise durch die Lebenswirklichkeit dieses aufgeklärten und weltoffenen niederländischen Organisten und Cembalisten.

„Rotaru gelingt es, die Musik ebenso präzise wie temperamentvoll darzubieten und Strenge mit rhetorischer Beweglichkeit zu verbinden. Die virtuosen Skalenläufe bekommen manchmal schon etwas Glissandierendes, während die tänzerischen Momente elastisch federn. Überzeugend auch die Durchleuchtung der architektonischen Seite. Sweelincks oft verwickelte Musik klingt sehr klar, bis in die Nebenstimmen ausgehört. Da fügen sich die großformalen Abschnitte nicht nur zu verschnörkelten Miniaturen, sondern werden zu reich gegliederten, lebendigen Organismen. So klingt diese Musik dann auch alles andere als alt, sondern wirkt zeitlos modern.” (G. Henkel, www.musikansich.de, November 2010)

Alina Rotaru, Cembalo

Aufgenommen: Juli 06-08, 2010 St. Johannis-Kirche Arenshorst, Deutschland

Alina Rotaru - Cembalo
Alina Rotaru studierte an der Universität für Musik ihrer Heimatstadt Bukarest Klavier und Chordirigat. Dort kam sie auch in Kontakt mit Alter Musik und gründete ihr erstes Ensemble.

Nach ihrem Umzug nach Deutschland 1999 studierte sie Cembalo bei Siegbert Rampe und Wolfgang Kostujak in Duisburg, Carsten Lohff und Detlef Bratschke in Bremen sowie Bei Bob van Asperen in Amsterdam.

Alina Rotaru ist Preisträgerin des 6. Biagio Marini Alte Musik-Wettbewerbs. Die Debüt-CD des von ihr geleiteten Ensemble LUXURIANS mit Werken von G. Ph. Telemann erschien September 2009. Ihre Debüt-Solo-CD “Fortune my foe” mit Klavierwerken von J. P. Sweelinck erschien Oktober 2010. Die neueste CD, wo Alina Rotaru als Cembalistin und Organistin mitwirkt, ist „Sono amante. Kantaten & Kammermusik von G.B. und A.M. Bononcini“ von Ensemble La Ninfea und Sopranistin Ulrike Hofbauer, erschienen Oktober 2011 bei Thorofon.

Sie konzertiert und gibt Meisterkurse innerhalb und außerhalb Europas. Zur Zeit ist Alina Rotaru an der HfK Bremen als Lehrbeauftragte für Cembalo, Korrepetition und historische Stimmung tätig.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO