Josef Bulva


Biographie Josef Bulva


Josef Bulva
Der Pianist Josef Bulva, 1943 in Brno geboren, gilt seit seiner Jugend als Ausnahmevirtuose und herausragende Künstlerpersönlichkeit. Bereits zu Beginn seiner Laufbahn begeisterte er die Fachwelt durch seine stupende Technik, die bis heute ein Wahrzeichen seiner Interpretation geblieben ist. Virtuosität ist für Bulva kein Selbstzweck, sondern sie geht mit seinem analytischen Musikverständnis einher. Das Wissen über die Entstehung und Strukturen einer Komposition – das er sich in Zusammenarbeit mit Komponisten erarbeitet hat – ist ein weiteres Fundament für die Einzigartigkeit von Bulvas Interpretationen. Die Fachwelt feiert ihn als „Pianist des wissenschaftlichen Zeitalters“.

Josef Bulva schreibt pianistische Geschichte, indem er, der „Pianist unter den Pianisten“, das dritte Pedal eines Konzertflügels als zusätzliches Mittel für feinste Klanggestaltung nutz. Die von ihm gespielten „berühmten Werke erklingen in neuem Gewand“. Das STEINWAY-Patent aus dem Jahre 1874 kommt damit nach Jahren geringer Bedeutung zu gebührender Anerkennung.

Im Gegenzug produzierte STEINWAY für Bulva seinen Konzertflügel – die bekannte Nr. 582 310 – dessen Klang auf der bei RCA erschienenen DVD „The Sound of 582 310“ nachgehört werden kann und der seinesgleichen sucht.

Nach einer 13-jährigen Auszeit, bedingt durch eine schwere Unfallverletzung seiner linken Hand, kam Josef Bulva auf die Konzertbühne und zur RCA, die ihn seit 1984 begleitet, zurück. Die Sender ARD und RTL drehten Filme über sein Leben und mehrere Fernsehanstalten strahlten Portraits über seine Arbeit aus.



© 2010-2018 HIGHRESAUDIO