Thrum Joe Henry

Album Info

Album Veröffentlichung:
2017

HRA-Veröffentlichung:
27.10.2017

Label: earMUSIC

Genre: Songwriter

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Climb03:42
  • 2Believer04:34
  • 3Dark Is Light Enough05:46
  • 4Blood of the Forgotten Song06:22
  • 5World of This Room05:23
  • 6The Glorious Dead04:42
  • 7Hungry05:37
  • 8Quicksilver04:11
  • 9River Floor04:34
  • 10Now and Never06:11
  • 11Keep Us in Song04:26
  • Total Runtime55:28

Info zu Thrum

Dass Joe Henry ein außergewöhnlicher Produzent ist, bewies er in der Vergangenheit unter anderem mit Arbeiten für Madonna, Tom Jones, Elvis Costello, Billy Bragg und viele mehr. Drei Grammys geben seinem Erfolg recht.

Dass er ein nicht weniger talentierter Songwriter und Musiker ist, beweisen seine beeindruckende Diskografie und sein brandneues, mittlerweile 14. Soloalbum „Thrum“.

Elf neue Tracks hat Henry dafür geschrieben und aufgenommen, und zwar live innerhalb von nur vier Tagen. Dafür verschlug es ihn in die legendären United Studios in Hollywood. Unterstützt wurde er dort von ein paar alten Bekannten: Jay Bellerose am Schlagzeug, Levon Henry am Saxofon, David Piltch am Bass, John Smith als Gitarrist und Backgroundsänger, Patrick Warren am Klavier sowie Asa Brosius an der Pedal-Steel-Gitarre. Ein Streicherquartett war ebenfalls zugegen. Das Mixing von "Thrum" übernahm Ryan Freeland.

Einen ersten Vorgeschmack auf sein neues Album gab Joe Henry bereits mit den Auskopplungen "Believer" und "River Floor". Und die zeigen:

„Thrum“ ist ein tiefsinniges, warmes und volles Album. Ein weiteres Highlight in seinem Katalog.

„Einen besseren Singer / Songwriter wird man nur schwerlich finden.“ (Classic Rock)

„Thrum ist ein wundervoller Indian Summer, der sich in der Ebene ausbreitet und die Ewigkeit umarmt.“ (stereoplay)

Joe Henry, vocals, acoustic guitar
Jay Bellerose, drums, percussion
Levon Henry, alto and tenor saxophone; B- flat, alto, and bass clarinet, whistling
David Piltch, upright and electric bass
John Smith, acoustic and electric guitar, backing vocals
Patrick Warren, piano, Hammond organ, Wurlitzer electric piano, Chamberlin
The Section Quartet:
Eric Gorfain, first violin
Daphne Chin, second violin
Leah Katz, viola
Richard Dodd, cello
Special guests:
Asa Brosius, pedal steel
Joey Ryan, backing vocals

Produced by Joe Henry



Keine Alben gefunden.

Keine Biografie vorhanden.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO