Flug ins Tal Mark Chaet

Cover Flug ins Tal

Album Info

Album Veröffentlichung:
2018

HRA-Veröffentlichung:
10.10.2018

Label: Ozella Music

Genre: Classical

Subgenre: Chamber Music

Interpret: Mark Chaet

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 44.1 $ 12,50
  • 1Flug ins Tal03:50
  • 2Am Sonntag01:30
  • 3Crux01:35
  • 4Immerzu02:15
  • 5Kutschfahrt01:20
  • 6Spaziergang01:30
  • 7Gallustag01:10
  • 8Zugfahrt00:50
  • 9Wamsers Erinnerung01:30
  • 10Unterwegs02:05
  • 11Die Zwerge00:55
  • 12Teufelstanz00:55
  • 13Adam und Eve02:35
  • 14Walzer01:35
  • 15Fata Morgana01:20
  • 16Fortgehen02:05
  • 17Exodus01:20
  • 18Abflug01:55
  • 19Tango02:00
  • 20Blues01:55
  • 21Time To Travel03:30
  • 22Frame04:45
  • 23Seven Steps To Heaven06:15
  • 24Ballerina02:45
  • 25Winking Stars02:45
  • Total Runtime54:10

Info zu Flug ins Tal

Für Mark Chaet ist dieses Album weitaus mehr als nur eine Visitenkarte. Es ist eine persönliche Übersicht seines Schaffens für Film, Fernsehen und Theater – 25 große und kleine Stücke, die bereits auf Leinwand oder Bühne ihre Magie bewiesen haben und nun auf neue Einsätze warten. Sie belegen die Vielseitigkeit eines Komponisten, der mit geringen Mitteln riesige Gefühle erzeugen kann: Von symphonischen, an Tschaikowsky gemahnenden Passagen über unwirklich flimmernde Stimmungsbilder und Folk-Reminiszenzen bis hin zu traumhaften Klavierballaden im Stile von Nils Frahm und Yann Tiersen.

Schon Chaets Vita klingt, als sei sie einem Film entnommen. Bei einem ersten inoffiziellen Ausreiseversuch aus der Ukraine landete er im polnischen Gefängnis und bewegte seine Wächter mit einer herzzerreißenden Performance dazu ihn frei zu lassen. Später landete er dann ohne Geld und Kontakte in Deutschland, wo er sich auf der Straße und in Kneipen nach oben spielte.

Seitdem hat ihn seine Karriere über den gesamten Globus geführt – an fremde Orte, deren Klänge und Kulturen er ganz selbstverständlich in seinen musikalischen Kosmos aufnimmt. Neben seinem Talent für cinematische Arrangements ist es diese stilistische Offenheit, die seine Arbeit für Kino und TV prägt. Die Palette reicht von Stummfilmvertonungen über Tatort-Folgen bis hin zum Soundtrack der preisgekrönten Dokumentation „Die Partitur“, in der er selbst die Hauptrolle einnimmt.

Stets rhythmisch bewegt, sogar in den stillen Passagen, leicht melancholisch, doch zugleich voller Lebensfreude und auch Humor – diese Musik öffnet emotionale Räume, welche die Bilder vertiefen und emotional aufladen.

Mark Chaet, Violine
Giorgio Radoja, Piano
Bartek Mlejnek, Kontrabass
Maria Schneider, Marimba, Schlagwerk




Trio Bravo & Mark Chaet
Unterwegs seit 1995 mit Theaterprojekten, Stummfilmvertonungen und Konzerten und inzwischen 8 CDs im Gepäck ignoriert Trio Bravo souverän die im Musikbereich üblichen Schubfächer und Etikettierungen und macht ihre Musik zum eigenen Markenzeichen.

Trio Bravo ist klassisch besetzt mit Violine, Klavier, Kontrabass, Marimba und Schlagwerk. Was nach stiller Kammermusik anmutet, ist in Wirklichkeit ein Grenzen sprengendes Cross-Over-Projekt mit 4 Ausnahmekünstlern aus 4 Ländern. Mark Chaet, Kopf und Komponist von Trio Bravo, löst musikalische Kategorisierungen von Musikstilen auf. Seine Kompositionen bewegen sich zwischen Filmmusik und klassischer Komposition, Tradition und Moderne, hier und da gefärbt mit Folk-Elementen. Musik einer farbenfrohen Bilderwelt und versponnenen Klangmalerei. Und das ist keineswegs still!



Booklet für Flug ins Tal

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO