Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
11.09.2020

Label: Decca Music Group Ltd.

Genre: Classical

Subgenre: Orchestral

Interpret: Orchestra Filarmonica Della Scala & Riccardo Chailly

Komponist: Ottorino Respighi (1879-1936)

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • Ottorino Respighi (1879 - 1936): Pini di Roma:
  • 1Ottorino Respighi: Pini di Roma: I. I pini di Villa Borghese02:40
  • 2Ottorino Respighi: Pini di Roma: II. Pini presso una catacomba07:09
  • 3Ottorino Respighi: Pini di Roma: III. I pini del Gianicolo07:01
  • 4Ottorino Respighi: Pini di Roma: IV. I pini della Via Appia05:39
  • Ottorino Respighi:
  • 5Aria per archi (Trans. Di Vittorio)05:57
  • 6Leggenda for Violin and Orchestra06:11
  • 7Di sera05:33
  • Antiche danze ed arie per liuto, Suite No. 3, P. 172:
  • 8Ottorino Respighi: Antiche danze ed arie per liuto, Suite No. 3, P. 172: I. Italiana. Andantino03:14
  • 9Ottorino Respighi: Antiche danze ed arie per liuto, Suite No. 3, P. 172: II. Arie di corte. Andante cantabile06:57
  • 10Ottorino Respighi: Antiche danze ed arie per liuto, Suite No. 3, P. 172: III. Siciliana. Andantino03:01
  • 11Ottorino Respighi: Antiche danze ed arie per liuto, Suite No. 3, P. 172: IV. Passacaglia. Maestoso - Vivace03:18
  • Fontane di Roma:
  • 12Ottorino Respighi: Fontane di Roma: I. La fontana di Valle Giulia all'alba04:35
  • 13Ottorino Respighi: Fontane di Roma: II. La fontana del Tritone al mattino02:42
  • 14Ottorino Respighi: Fontane di Roma: III. La fontana di Trevi al meriggio03:26
  • 15Ottorino Respighi: Fontane di Roma: IV. La fontana di Villa Medici al tramonto05:53
  • Total Runtime01:13:16

Info zu Respighi

Mit seinem neuen Album setzt Riccardo Chailly die von der Presse hochgelobte Serie mit Aufnahmen italienischer Komponisten fort. Eingespielt mit der Filarmonica della Scala widmet sich der Dirigent dem italienischen Komponisten Ottorino Respighi.

Einige frühe Schätze aus Respighis Feder zeugen bereits von der harmonischen Fülle und Klangschönheit, die die komplexe kompositorische Sprache des Italieners ausmacht, dem Riccardo Chailly und die Filarmonica della Scala ihr neues Album widmen. Mit “Pini di Roma” steht zudem ein berühmtes Spätwerk auf dem Programm, das sich an seinen Durchbruch mit “Fontane di Roma” anschloss, so dass dieses Album insgesamt 30 Schaffensjahre musikalisch abdeckt.

Die drei relativ unbekannten Frühwerke, Respighis “Aria” für Streicher, die “Leggenda” für Violine und Orchester und “Di Sera”, ein Adagio für Kammerorchester, ergeben einen kleinen Triptychon, der in den Jahren 1901 bis 1903 entstanden ist.

Die vier “Antiche Danze ed Arie per Liuto”, nämlich eine “Italiana”, eine “Arie di corte”, eine “Siciliana” und die “Passacaglia” aus seiner dritten Suite, in der er erneut historische Lauten- und Gitarrentabulaturen für moderne Instrumente arrangiert hatte, repräsentieren hingegen die letzten Schaffensjahre von Resphighi, der bis zuletzt auch ein angesehener Kompositionsprofessor am Konservatorium Santa Cecilia in Rom war und der das frühe 20. Jahrhundert in Italien musikalisch stark geprägt hat.

Vor allem mit seiner “Römischen Trilogie” hat Respighi Geschichte geschrieben. Die drei symphonischen Dichtungen mit den Titeln “Fontane di Roma”, “Pini di Roma” und “Feste Romane” offenbaren das weite kompositorische Spektrum seiner Musik, in der sich nach klassizistischen Frühwerken auch Einflüsse älterer italienischer Musik und des französischen Impressionismus wiederspiegeln. Zwei der drei Tondichtungen hat Riccardo Chailly mit der Filarmonica della Scala für das neue Album eingespielt.

Respighis komplexer musikalischer Stil mit seinen vielschichtigen Stimmungen, der leisen Melancholie und den vielen elegischen Momenten des Innehaltens, ohne dass die Musik je zum Stillstand kommt, fordert Riccardo Chailly und das Orchester dazu heraus, jede noch so kleine Nuance zum Leuchten zu bringen — und die Musiker entpuppen sich in dieser Hinsicht als erfolgreiche Schatzsucher, denn das Album sprudelt vor Ausdruck und expressiver Farbgestaltung nur so über.

Wer Ottorino Respighi bislang noch nicht für sich entdeckt hat, der wird seinen kompositorischen Reizen definitiv mit Riccardo Chaillys Aufnahmen erliegen. Chailly ist damit eine weitere beeindruckend intensive Werkschau gelungen.

Filarmonica della Scala
Riccardo Chailly, Dirigent



Keine Biografie vorhanden.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO