Winter Nights Rebekka Bakken

Cover Winter Nights

Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
30.10.2020

Label: Okeh

Genre: Jazz

Subgenre: Vocal

Interpret: Rebekka Bakken

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Wonder in Your Eyes04:03
  • 2Kyrie Eleison02:56
  • 3This Year Is Different04:22
  • 4Last Christmas03:53
  • 5Calling All Angels05:30
  • 6May the Night Be Gentle03:36
  • 7Fairytale of New York03:33
  • 8Mary's Child04:13
  • 9Angels Never Sleep02:32
  • 10December Nights02:36
  • 11In the Bleak Midwinter04:30
  • 12Silent Night03:42
  • Total Runtime45:26

Info zu Winter Nights

Eine große Stimme im Winter-Feeling: Rebekka Bakken singt auf ihrem neuen Album „Winter Nights“ eigene Lieder und Coverversionen zur Winter- und Weihnachtszeit in betörend-zarter, relaxter Stimmung.

Auf dem neunten Soloalbum interpretiert Rebekka Bakken, mit ihrer kraft- und ausdrucksvollen drei Oktaven umfassenden Stimme, Lieder, die alle ganz wunderbar zur kommenden Winter- und Weihnachtszeit passen. So singt sie u.a. Calling All Angels, In The Bleak Midwinter, Silent Night und schafft es auch Wham!`s Last Christmas in ein anderes, ein romantisch zartes Licht zu tauchen.

Da Rebekka Bakken aber nicht nur Sängerin ist, sondern auch Komponistin, schrieb sie für „Winter Nights“ zudem sieben eigene Songs, die ihr melancholisches Winteralbum dann erst so richtig perfekt machen.

„Ich habe immer davon geträumt, ein Weihnachtsalbum zu machen, denn ich liebe Weihnachtsmusik und ich liebe es, Weihnachtslieder zu schreiben. Es scheint einen nicht enden wollenden Strom von ihnen zu geben, wenn ich diese Ecke meines Musizierens berühre. Seit Monaten singe ich Kyrie Eleison, und ich hörte meinen Nachbarn die Melodie pfeifen, als ich draußen im Garten war.“

Mit den Liedern, den fremden wie den eigenen, lässt die Sängerin eine leidenschaftliche und auch eigenwillige Beziehung zu Weihnachten erkennen. „Weihnachten birgt so viele Aspekte in sich, es kann Himmel oder Hölle oder beides gleichzeitig sein. Ich mag die Botschaft von Weihnachten, die Botschaft des neugeborenen Bewusstseins. Die Assoziationen, die ich mit Weihnachten verbinde, sind von Schönheit und Freude erfüllt. Doch manchmal muss man diese Zeit auch unter schwierigen Umständen begehen. Weihnachten verstärkt die Intensität dieses Lebens.“

Eine Intensität, die Rebekka Bakken auf „Winter Nights“ kongenial in eine persönliche Musik verwandelt. Denn ihre Arrangements sind eigenständig, lehnen sich nicht an Vorhandenem an, geben sich dabei nie überladen, sondern mit ihrer fast spartanischen Instrumentierung aus Piano, Gitarre, Bass und Drums als auf den Punkt gebrachte Gelassenheit. Ein organisches Album, das von echten Musikern in einer sehr relaxten Stimmung produziert wurde.

Hier zu einigen Songs ein paar persönliche Kommentare von Rebekka Bakken:

„This Year Is Different ist ein Lied darüber, wie man Weihnachten zum ersten Mal nach einem Verlust verbringen kann. Die Vorfreude selbst, die Abwesenheit von jemandem an Weihnachten zu erleben, kann so schmerzhaft sein. Ich habe dieses Lied nach dem Tod meines Vaters geschrieben, allerdings mit Blick auf diejenigen, die wie ich nicht den Vorteil hatten, Erfahrung und Reife zu haben, um dieser Herausforderung zu begegnen.

Last Christmas, was für ein trauriges Lied darüber, betrogen worden zu sein und zu wissen, dass man wieder betrogen werden wird. Es ist so seltsam, dass dieses Lied, als es von Wham! herauskam, wie das fröhlichste Weihnachtslied aller Zeiten aufgenommen wurde! Ich erinnere mich, dass ich dieses Lied zum ersten Mal hörte, gleich nachdem ich meinen ersten Kuss bekommen hatte. Es war ein schrecklicher erster Kuss, und der Junge entschuldigte sich ein paar Tage später für seine Unerfahrenheit. Aber zu spät, ich war schon zu George Michael übergewechselt.

Angels Never Sleep schrieb ich in Erinnerung an meine Kinderzeit, in der nachts manchmal Traurigkeit über mich hereinbrach. Später erzählte ich meinem Sohn gerne, dass Engel nie schlafen, für den Fall, dass er irgendwann einmal ähnliche Gefühle wie ich empfinden müsste.

Silent Night ist das ultimative Weihnachtslied. Was für eine magische Melodielinie. Wenn man sie singt, ist es, als würde man sein Herz weit öffnen. Es stellt sich Dankbarkeit ein für die Sanftheit, die mit jedem Ton einhergeht.“

„Winter Nights“ von Rebekka Bakken ist das Weihnachts- und Winteralbum einer selbstbewussten Sängerin, die zwar gern in die Jazz-Schublade einsortiert wird, der diese Kategorisierung aber viel zu eng ist.

„Winter Nights“ gehört zu der Art von Musik, die durchaus besondere Eigenschaften besitzt, die die Grenzen des zeitgebundenen überschreitet. Eigenschaften, die Musiker wie Rebekka Bakken suchen – und die sie mit „Winter Nights“ gefunden hat. Denn diese zwölf glanzvollen Lieder sind viel mehr als lediglich Begleiter für die kühle Jahreszeit, sie sind immer gültig.

Rebekka Bakken, Gesang




Rebekka Bakken
Seit ihrem Debütalbum „The Art of How to Fall“ von 2003 begeistert die 48-jährige Norwegerin europaweit Musikkritiker wie Fans anspruchsvoller Musik. Sie selbst möchte sich zwar nicht als Jazzmusikerin bezeichnen, ihre Musik geht aber zumindest stark in diese Richtung.

Schon als Kind wird das musikalische Talent von Rebekka Bakken früh erkannt und gefördert. Zuerst lernte sie Klavier und Violine, ehe sie sich später dem Gesang zuwandte und zunächst in kleinen Rock- und Funk-Bands als Sängerin auf den Bühnen Oslos stand. Das wurde ihr zum Glück schnell zu langweilig und Rebekka Bakken zog es 1995 nach Amerika, um dort musikalisch Fuß zu fassen. Das gelang ihr mit Bravour: Mit dem österreichischen Jazz-Komponisten Wolfgang Muthspiel nimmt Bakken Anfang der 2000er zwei Alben auf, die sofort die Aufmerksamkeit der Jazz-Szene auf ihre Stimme richteten.

Musikalisch lässt sich Rebekka Bakken in keine Schubladen stecken: Sie selbst beschreibt sich als Singer-Songwriterin – ihre Musik bewegt sich irgendwo zwischen Folk, Jazz, Chanson, Rock und Pop. Das spannendste Element ihrer Musik ist ohne ihre Stimme: Vier Oktaven schafft die Sängerin aus Norwegen aus dem Stand. Bei einem Rebekka Bakken Konzert ist es daher keine Seltenheit, wenn im Publikum die Münder vor Staunen weit offenstehen. Generell sind die Live-Auftritte der begnadet talentierten Künstlerin ein Erlebnis: Vielfältig und stimmgewaltig nimmt die Sängerin und ihre Band das Publikum bei der anstehenden Rebekka Bakken Tour 2019 auf eine Reise rund um die Welt.

Rebekka Bakken ist vor allem durch ihre Experimentierfreudigkeit bei Fans wie Musikkritiern gleichermaßen berühmt und berüchtigt. Mit ihrem zweiten Album „Is That You?“, das 2005 auf den Markt kommt, geht Rebekka Bakken einen mutigen Schritt in Richtung Pop und entfernt sich stark vom Jazz, mit dem sie noch auf ihrem ersten Album die Szene verzauberte. Auch auf den Nachfolge-Alben präsentiert sich Rebekka Bakken immer wieder mit neuen Sounds und Stimmungen. Auch wenn es immer wieder überraschend sein mag, wie sich Rebekka Bakken auf jedem Album weiterentwickelt, eines steht ganz klar im Fokus: Ihr großes musikalisches Songwriter-Talent und ihre einzigartige Stimme.

Kaum eine andere Künstlerin ist so wandelbar und kann in so unterschiedliche musikalische Rollen schlüpfen wie Rebekka Bakken. Ihre Musik wird vor allem in Europa gefeiert, wo sie Stammgast auf den bekanntesten Jazz-Festivals ist. Nun kommt Rebekka Bakken 2019 wieder auf Tour nach Deutschland – mit Live-Band, ihrer außergewöhnlichen Stimme und neuem Album im Gepäck.



Booklet für Winter Nights

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO