Klangbilder 1 Martin Vatter

Cover Klangbilder 1

Album Info

Album Veröffentlichung:
2009

HRA-Veröffentlichung:
29.11.2010

Label: Martin Vatter

Genre: Instrumental

Subgenre: Piano

Interpret: Martin Vatter

Komponist: Martin Vatter

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 88.2 $ 8,00
  • 1Walchenseelandschaft05:50
  • 2Walchensee, Gelbe Wiese07:53
  • 3Walchensee, Mondnacht09:16
  • Total Runtime22:59

Info zu Klangbilder 1

Der Pianist Martin Vatter hat anlässlich einer Ausstellung im Franz Marc Museum Klangkompositionen zu Bildern von Lovis Corinth kreiert. Um die berühmten Walchenseebilder im Original auf sich wirken zu lassen, verbrachte er einige Stunden mit einem Konzertflügel im Corinth-Saal des Franz Marc Museums inmitten der Corinth-Sonderausstellung „SEELENLANDSCHAFTEN“

Martin Vatter lässt diese intensiven sinnlichen Eindrücke zu einzigartigen Klangbildern verschmelzen. Naturerfahrung und Kunstwahrnehmung vermischen sich in seiner außergewöhnlichen Klaviermusik zu neuem Hör-Erlebnis. Der Klang des Bildes erfasst den Raum und wird zu Musik.

„Anlässlich einer Lovis-Corinth-Ausstellung hat sich der Pianist Martin Vatter zu Kompositionen zu drei Walchenseebildern des Malers inspirieren lassen....Von MBL-Entwickler Jürgen Reis in einem hervorragend klingenden Raum der Bauer Studios aufgenommen, kommt der 1929 gebaute Steinway-Flügel kraftvoll, farbig sowie reich an Zwischentönen und räumlich plastisch 'rüber. Eine audiophile Perle!' STEREO 1/2010

Eingespielt wurden die Kompositionen in den Bauer-Studios in Ludwigsburg auf einem Steinway-D-Konzertflügel aus dem Jahre 1929. Der Eindruck ist erstklassig, ebenso wie die ausgezeichnete Klangqualität mit hohem audiophilen Anspruch. Prädikat: musikalisch wohltuend, klanglich exzellent. 'HÖRERLEBNIS 69'

„Musik zur Entspannung”
„Abseits der Mainstream-Marketing-Musikindustrie gedeihen oftmals musikalische Pflänzchen, die den Zuhörer verzaubern können. Martin Vatter, Komponist und Pianist, hat sich in der vergangenen Jahren in audiophilen Kreisen einen sehr guten Ruf erspielt. Auch die US-Amerikaner sind mittlerweile auf den Geschmack gekommen. Dass Vatter’s Produktionen herausragend klingen, dürfte hinreichend bekannt sein. Das gerade erschienene Album “KLANGBILDER” beweist indes eindrucksvoll, in welch großen Schritten sich der Künstler musikalisch weiterentwickelte. Wundervolle Melodiebögen, behutsam und energisch zugleich gesetzt, lassen Bilder im Kopf entstehen, die authentisch und bar jeden Kitsches sind. Effekte, die Grenzen und Möglichkeiten einer HiFi-Anlage aufzeigen, beinhaltet “KLANGBILDER” ebenso. Dass sie von Profis (Jürgen Reis und Tonstudio Bauer in Ludwigsburg) mit natürlichem Instrument (Steinway Grand Piano, Baujahr 1929) erzeugt wurden, freut...” (Joachim Pfeiffer)

Aufgenommen: Bauer Studios in Ludwigsburg bei Jürgen Reis
RE-MASTERED 2012

Dynamic Range 13dB (DR13)
Live to two track recording, without any overdubs or cuts.
Real stereo and original dynamic range without any use of compression or limiters.


Martin Vatter
Entdecken Sie Klaviermusik, die Ihre Seele berührt ...

Pianist Martin Vatter lässt seine Seele mit der seines Instruments zusammenfließen. Seine ganze Persönlichkeit setzt sich direkt in ausdrucksstarkes, kraftdurchsetztes, aber ebenso feinfühliges und sinnliches Spiel um. Wie breit auch das Spektrum der Seele sein mag, so variationsreich sind auch die Elemente seiner Musik. Eine nicht leicht einzuordnende Musik, und dennoch: Der Zuhörer kann sich der charismatischen "Handschrift" Martin Vatters kaum entziehen und spürt, er hört etwas ganz Besonderes...

Martin Vatter stammt aus einem musikalischen Elternhaus. Die Mutter ist Organistin, der Vater spielt Geige. Mit neun Jahren erhält er ersten Klavierunterricht und spielt ausschließlich Werke klassischer Komponisten. Die entscheidende Inspiration bekommt er 1985 durch "The Köln Concert" von Keith Jarrett. In den folgenden Jahren entwickelt und verfeinert und perfektioniert Martin Vatter konsequent bis heute seine musikalische "Handschrift" am Klavier.

Der Pianist hat seit 1994 zahlreiche CD-Produktionen veröffentlicht, die vielfach von der Fachpresse ausgezeichnet wurden. Er erhielt Portraits in Rundfunk und Fernsehen. Seine Kompositionen sind stilistisch zwischen Keith Jarrett, Tord Gustavsen und Ludovico Einaudi anzusiedeln, enthalten aber auch viele klassische Elemente und passen somit in keine Genre-Schublade.

Martin Vatter über seine Musik: "Ich glaube, dass Musik, die aus dem innersten Herzen kommt, nur eine Art Verschmelzung dessen sein kann, was man bisher erlebt und gelebt hat."



Booklet für Klangbilder 1

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO