Naturally 7


Biographie Naturally 7

Seit Herbst 2007 ist alles anders. Vom kleinen, feinen Erfolg wurden Naturally 7 auf die Bühne des großen Ruhmes katapultiert und sind zwischenzeitlich vor mehr als einer Million Menschen aufgetreten.

Als Gäste auf der Welttournee des international renommierten Sängers Michael Bublé, wurde die Band in Europa, Kanada, Australien und den USA begeistert gefeiert.

Januar 2009: Die Band spielte im Pigalle in London nicht nur vor begeisterten Anhängern, sondern auch etliche legendäre Musiker wie Coldplay’s Chris Martin, Produzent Brian Eno und Natalie Imbruglia wollten sich die Show nicht entgehen lassen. Am nächsten Tag schon waren Naturally 7 zum gemeinsamen Musizieren mit Coldplay und Eno in deren Studio eingeladen. Von Großbritannien aus ging es weiter nach Kalifornien wo die Band einer Einladung zur TED (Technology, Entertainment, Design) Konferenz folgte und die Teilnehmer Naturally 7 mit Standing Ovations nach Ihrer Darbietung feierten.

Daniel Sieberg/CBS News schwärmt: „Die wohl erinnerungswürdigste Präsentation [ der TED Conference] schloss einen Auftritt von Naturally 7, eine 7-köpfige Gruppe, die ihren Musikstil „VocalPlay“ nennen, ein. Es ist schwer zu beschreiben was sie tun, am besten trifft es wohl zu wenn man sagt, dass jeder von ihnen seine Stimme als Instrument einsetzte, ob als Schlagzeug, als Streichinstrumente oder als Gitarre. Beat boxing sah plötzlich kinderleicht aus. Ihr „Wall of Sound“ brachte Ihnen eine Standing Ovation ein“.

Die Zeichen stehen also sehr gut, aber um wirklich diesen Aufstieg von Naturally 7 zu verstehen, muss man die Ereignisse der letzten 2 Jahre ein wenig genauer betrachten.

2008 war reich gefüllt mit erinnerungswürdigen Auftritten: Im Mai debütierte Naturally 7 im amerikanischen Fernsehen in der berühmten „Ellen“ (Degeneres) Show und begleiteten Michael Bublé bei seinem Gastauftritt in der „Today Show“. Kurz darauf folgten Auftritte bei „Jay Leno“ in Las Vegas, Tavis Smiley und bei der NARM (the National Association of Recording Merchandisers) Konferenz in Los Angeles. Gäste und Musiker die sich zum 75sten Geburtstag von Quincy Jones im Rahmen des Montreux Jazz Festivals in der Schweiz eingefunden hatten, feierten die Band ebenso begeistert wie die Musikenthusiasten im berühmten Madison Square Garden , ein Heimspiel in ihrer Heimatstadt New York City! Von dort ging es weiter nach London zu der renommierten „Royal Variety Performance“, einem Benefizkonzert unter der Schirmherrschaft von Prinz Charles, wo sie neben Rihanna, Pussicat Dolls und Cliff Richard auftraten.

Mit ihrer unglaublichen Fähigkeit Instrumente täuschend echt zu imitieren, erobern Naturally 7, die erste VocalPlay Band überhaupt, die Herzen der Fans weltweit.

Heute setzt sich Naturally 7 aus den folgenden Mitgliedern zusammen: Roger Thomas (musikal. Leiter, Arrangeur 1ster Bariton). Warren Thomas (Schlagzeug, Gitarre, Klarinette, 3ter Tenor), Rod Eldridge (1ster Tenor, Trompete, „Scratching“), Jamal Reed (4ter Tenor, elektr. Gitarre), Dwight Stewart (2ter Bariton), Garfiled Buckley (2ter Bariton, Mundharmonika) und „Hops“ Hutton (Bass).

Der Ursprung der Gruppe geht ins Jahr 1999 zurück als Roger Thomas zusammen mit seinem Bruder Warren und fünf anderen Sängern eine Band gründete. Nachdem Roger Mitglied in verschiedenen Gesangsgruppen war, entdeckte er seine Affinität zu A Cappella und die damit verbundene Möglichkeit, verschiedenartigste Harmonien zu arrangieren. In New York gewannen sie ihren ersten Wettbewerb, danach folgten noch zwei weitere nationale Wettbewerbe aus denen sie ebenfalls als Sieger hervorgingen.

Aber noch war man unentschlossen, sollte man sich als A Cappella Band formieren oder aber eine traditionelle Band werden? Roger hatte die simple, aber großartige Idee: Wir werden beides.

Er erinnerte sich an seine Kindheit und seinen Bruder Warren, der sich ein Schlagzeug wünschte, es aber nicht bekam da ihre Mutter die Lärmbelästigung fürchtete. Um den Mangel eines wirklichen Schlagzeugs zu kompensierte, begann Warren, die Töne mit dem Mund zu imitieren (Toms, Becken, Snares und Bass Drum). Roger überredete seinen Bruder mit dieser „Notlösung“ aus Kindertagen, der Schlagzeuger der Band zu werden, um die Up-Tempo Songs ihres Repertoires zu vervollständigen.

Die Idee fand Anklang bei den anderen Bandmitgliedern und bald darauf suchte sich jeder das Instrument aus, dass er imitieren wollte, die Stimmen wurden Instrumente: „.VocalPlay“ war geboren. Was ist der Unterschied zwischen VocalPlay und A Cappella? A Cappella ist singen ohne Instrumente. Vocal Play ist singen ohne Instrumente und gleichzeitig das Musikinstrument werden.

Bis heute hat Naturally 7 vier Alben veröffentlicht: „Non Fiction“, das sprichwörtliche „What is it“ Album mit dem Titel „Music is the key“, einem Duett mit Sarah Connor was auf Platz 1 der deutschen Charts kletterte, das Weihnachtsalbum „Christmas…. It’s a love story“ und „Ready II Fly“. Letzteres enthält den Radio und You Tube-Hit „Feel it (In the Air tonight). Die Performance des Liedes in der Pariser Metro haben inzwischen mehr als 5 Million You Tube Besucher gesehen und täglich werden es mehr. Das Lied schaffte es in die Top 3 Charts in Frankreich, Belgien und Südafrika und enterte die Single-Charts in Deutschland, Schweiz, Italien und Portugal.

2009 veröffentlichte die Band anlässlich Ihres Auftritts bei der „Royal Variety Performance“ das Album „Wall of Sound“. Dieses nur in England und Irland erschienene Album enthält neben bekannten auch 5 neue Lieder und kletterte in der ersten Wochen nach Erscheinen auf Platz 29 der Album-Charts.

Vor kurzem traten Naturally 7 zusammen mit Michael Bublé in Craig Fergusons „Late Night Show“ auf und präsentierten gemeinsam den Klassiker „Stardust“. Im November 2009 folgten Sie Quincy Jones Einladung zum renommierten Bermuda Music Festival. Q. Jones: „Naturally 7 ist auserwählt, A Cappella auf die nächst höhere Stufe zu tragen, sie gehören zu meinen absoluten Lieblingskünstlern!“

Seit März 2010 sind Naturally 7 wieder als „Special Guest“ auf der Bublé „Crazy Love“-Tour weltweit unterwegs.

Im April diesen Jahres wird die neue CD „VocalPlay“ mit 14 neue Songs sowie einer 110 minütigen Bonus-DVD (mit Auszügen aus dem Konzert in Madison Square Garden, New York, Interviews und Videos) veröffentlicht. Auf der CD sind Duette mit Michael Bublé („Relax Max“) und dem deutschen Superstar Xavier Naidoo („Wild vor Wut“) zu hören.

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO