Fumio Yasuda


Biographie Fumio Yasuda


Fumio Yasuda
1953 in Tokio geboren, Absolvent der Kunitachi Musikhochschule, fing mit siebzehn Jahren an zu komponieren. Schon bald entwickelte er ein Interesse für Improvisation und spielte zusammen mit einem der bekanntesten Improvisatoren Japans, dem Gitarristen Masayuki Takayanagi. In den Neunziger Jahren nahm Fumio Yasuda ein Piano Solo-Album auf und hat bei verschiedenen Anlässen mit der Nationalphilharmonie Slowakiens zusammengearbeitet. 1995 begann die Zusammenarbeit mit dem japanischen Fotografen Nobuyoshi Araki. Die Hauptergebnisse dieser Zusammenarbeit sind: "Tokyo Comedy" (1997 in Wien aufgeführt), "1999 Taipei - Summer" (1999 in Taipei), und "Shijo" (1998 in Hamburg). Seit 2000 arbeitet Fumio Yasuda mit Winter & Winter zusammen. In dieser Zusammenarbeit sind die Alben »Kakyoku«, »Charmed with Verdi«, »Schumann's Bar Music«, »Heavenly Blue« und »Las Vegas Rhapsody«, »Berlin – Songs of love and war, peace and exile«, »Schumann's Favored Bar Songs« und »Mother Goose's Melodies« entstanden.

Schon das Album »Kakyoku« dokumentiert auch die langjährige fruchtbare Arbeit mit Japans bekanntestem Fotografen Nobuyoshi Araki. Im Kontrast zur Atonalität vieler zeitgenössischer Werke, sind Yasudas Partituren bemerkenswert zugänglich. Manchmal erinnern sie an den Impressionismus spätromantischer Komponisten wie Debussy. Araki schreibt dazu: "Yasudas Musik is manchmal sentimental und manchmal fast wahnsinnig. Sie hat eine Art, einem unter die Haut zu gehen und dabei Körper und Seele zu berühren."

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO