Album Info

Album Veröffentlichung:
2022

HRA-Veröffentlichung:
06.05.2022

Label: audite Musikproduktion

Genre: Classical

Subgenre: Chamber Music

Interpret: ARUNDOSquintett

Komponist: Thomas Blomenkamp (1955), Manfred Trojahn (1949), Maximilian Guth (1992), György Ligeti (1923-2006)

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 96 $ 14,30
  • Thomas Blomenkamp (b. 1955): Sept desserts rythmiques for Wind Quintet:
  • 1Blomenkamp: Sept desserts rythmiques for Wind Quintet: I. Sempre piano e Leggiero01:25
  • 2Blomenkamp: Sept desserts rythmiques for Wind Quintet: II. Calmo01:34
  • 3Blomenkamp: Sept desserts rythmiques for Wind Quintet: III. Semplice e Piano02:46
  • 4Blomenkamp: Sept desserts rythmiques for Wind Quintet: IV. Con Fuoco02:05
  • 5Blomenkamp: Sept desserts rythmiques for Wind Quintet: V. Con Slancio01:24
  • 6Blomenkamp: Sept desserts rythmiques for Wind Quintet: VI. Calmo, ma con Moto02:28
  • 7Blomenkamp: Sept desserts rythmiques for Wind Quintet: VII. Con Delicatezza01:30
  • Manfred Trojahn (b. 1949): Sonata III for Wind Quintet:
  • 8Trojahn: Sonata III for Wind Quintet: I. Moderato10:36
  • 9Trojahn: Sonata III for Wind Quintet: II. Scherzo Commodo03:38
  • 10Trojahn: Sonata III for Wind Quintet: III. Molto Adagio07:40
  • Maximilian Guth (b. 1992): NGOMA for Wind Quintet:
  • 11Guth: NGOMA for Wind Quintet10:27
  • György Ligeti (1923 - 2006): Six Bagatelles for Wind Quintet:
  • 12Ligeti: Six Bagatelles for Wind Quintet: I. Allegro con Spirito01:12
  • 13Ligeti: Six Bagatelles for Wind Quintet: II. Rubato. Lamentoso03:26
  • 14Ligeti: Six Bagatelles for Wind Quintet: III. Allegro Grazioso02:34
  • 15Ligeti: Six Bagatelles for Wind Quintet: IV. Presto Ruvido00:59
  • 16Ligeti: Six Bagatelles for Wind Quintet: V. Adagio. Mesto02:25
  • 17Ligeti: Six Bagatelles for Wind Quintet: VI. Molto vivace. Capriccioso01:26
  • Total Runtime57:35

Info zu Origin

Das ARUNDOSquintett stellt mit seinem Debüt-Album Origin Spielfreude, Virtuosität und kammermusikalische Stärke unter Beweis - mit Bläserquintetten von vier Komponisten, die wie das Ensemble auf ganz unterschiedliche Weise in Nordrhein-Westfalen „Heimat" gefunden haben: György Ligeti, Thomas Blomenkamp und - in Ersteinspielungen - Manfred Trojahn sowie Maximilian Guth. 

Einflüsse und Inspirationen von der Volksmusik des Balkans in Ligetis frühen Sechs Bagatellen, über afrikanische Trancemusik in Guths aktueller Komposition NGOMA bis zum Esprit der französischen Moderne bei Trojahn und Blomenkamp erwecken die klassische Bläserformation von Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott für das 20. und 21. Jahrhundert zu neuem, inspiriertem Leben. Das ARUNDOSquintett beeindruckt gleichermaßen mit solistischer Individualität und homogenem Zusammenklang.

Anna Saha, Flöte
Yoshihiko Shimo, Oboe
Christine Stemmler, Klarinette
Lisa Rogers, Horn
Yuka Maehrle, Fagott




ARUNDOSquintett
Das mit Anna Saha (Flöte), Yoshihiko Shimo (Oboe), Christine Stemmler (Klarinette), Lisa Rogers (Horn) und Yuka Maehrle (Fagott) international besetzte ARUNDOSquintett hat seine künstlerische Heimat in Nordrhein-Westfalen gefunden, wo es seit 2020 eine auf drei Jahre angelegte Ensembleförderung des Landes erhält.

Mit seiner Bühnenpräsenz begeisterte das ARUNDOSquintett in zahlreichen Kammermusikreihen, zum Beispiel in der Kölner Philharmonie, im WDR Funkhaus Köln und Beethovenhaus Bonn, auf Tourneen nach Spanien, Italien, Dänemark und Belgien sowie beim Rheingau Musik Festival.

Das umfangreiche Repertoire des Ensembles reicht vom Klassiker Anton Reicha und Bearbeitungen aus der Romantik über die französische und deutsche Bläserkammermusik des 20. Jahrhunderts bis hin zu ganz aktuellen Kompositionen. 2020 schrieb das Ensemble einen Kompositionswettbewerb an deutschen Musikhochschulen aus, um auch den kompositorischen Nachwuchs für die Gattung des Bläserquintetts zu begeistern.

Die Erweiterung des musikalischen Horizonts liegt dem ARUNDOSquintett ebenso am Herzen wie eine abwechslungsreiche, kluge Gestaltung der Programme über Epochen und Stile hinweg – und last but not least der Dialog mit dem Publikum, angeregt durch eigene, persönliche Konzertmoderationen.

Im April 2022 wird die Debüt-CD des ARUNDOSquintetts – unterstützt durch ein Stipendium der Kunststiftung NRW – unter dem Titel Origin erscheinen.

Mit individueller Spielfreude, interpretatorischer Frische und homogenem Zusammenspiel hat das 2013 (an der HfMT Köln) gegründete Ensemble schnell die internationalen Jurys überzeugt. Das ARUNDOSquintett wurde Preisträger der Kammermusikwettbewerbe Antón García Abril 2014 und Castilla y León 2015, außerdem Stipendiat der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung und Gewinner der Konzertreihe Best of NRW 2016. Das Ensemble qualifizierte sich für Teilnahmen beim ARD-Musikwettbewerb 2014, Carl-Nielsen-Wettbewerb 2015 und Osaka International Chamber Music Competition 2017.

Die fünf Mitglieder des ARUNDOSquintetts blicken auf künstlerisch herausragende Abschlüsse zurück und sind Preisträger:innen zahlreicher Wettbewerbe. Sie sind solistisch und kammermusikalisch aktiv und gastieren regelmäßig in renommierten Orchestern im In- und Ausland.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO