Tourbillons de Rameau Teodoro Anzellotti

Cover Tourbillons de Rameau

Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
26.04.2019

Label: Winter & Winter

Genre: Classical

Subgenre: Instrumental

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 48 $ 14,00
  • Jean-Philippe Rameau (1683 - 1764):
  • 1Rigaudon I - Rigaudon II et Double01:08
  • 2Musette en Rondeau02:13
  • Xavier Dayer (b. 1972):
  • 3Cantus 603:04
  • Jean-Philippe Rameau:
  • 4Le Rappel des Oiseaux02:24
  • Nadir Vassena (b. 1970):
  • 5Palinsesto nero03:24
  • Jean-Philippe Rameau:
  • 6La Villageoise02:20
  • 7L'entretien des Muses06:07
  • Brice Pauset (b. 1965):
  • 8Narration Hégémonique03:14
  • Jean-Philippe Rameau:
  • 9Les Tendres Plaintes02:50
  • Eun-Hwa Cho (b. 1973):
  • 10Les Soupirs03:24
  • Jean-Philippe Rameau:
  • 11Les Soupirs03:54
  • 12Les Tourbillons02:11
  • 13Le Lardon00:49
  • 14La Boiteuse00:28
  • 15Les Cyclopes03:07
  • Fabio Nieder (b. 1957):
  • 16Superposition d'Après Rameau01:51
  • Jean-Philippe Rameau:
  • 17Les Tricotets01:44
  • 18L'indifférente01:11
  • 19Menuet I00:47
  • 20Menuet II01:21
  • 21La Poule03:56
  • 22Les Triolets03:28
  • 23Les Sauvages02:04
  • Johannes Schöllhorn (b. 1962):
  • 24Reprise02:22
  • Jean-Philippe Rameau:
  • 25L'enharmonique04:37
  • 26L'égyptienne02:17
  • 27Les Petits Marteaux01:00
  • Total Runtime01:07:15

Info zu Tourbillons de Rameau

Der Akkordeon-Virtuose Teodoro Anzellotti, bahnbrechender Interpret zeitgenössischer Musik, trifft auf Jean-Philippe Rameau, einen der außergewöhnlichsten Komponisten der Musikwelt des 18. Jahrhunderts, zu einer Ära, als in Frankreich der Sonnenkönig residierte und hochgestellte Männer graumelierte Lockenperücken trugen. Anzellotti widmet sich Cembalostücken, der er selbst ausgewählt hat, und er inspiriert wichtige Komponisten von heute, sich mit Rameau auseinanderzusetzen. So schließt sich der Kreis. Entstanden sind sechs zeitgenössische Akkordeonminiaturen nach Rameau in Reflexion mit 21 Werken Rameaus barocker Kunst.

Teodoro Anzellotti, Akkordeon




Teodoro Anzellotti
Im süditalienischen Apulien geboren, wuchs Teodoro Anzellotti in der Nähe von Baden-Baden auf. Sein Musikstudium im Fach Akkordeon absolvierte er an den Musikhochschulen von Karlsruhe und Trossingen bei Jürgen Habermann und Hugo Noth und trat bald siegreich aus verschiedenen internationalen Wettbewerben hervor.

Seit den achtziger Jahren ist er regelmäßiger Gast bei großen Festivals und wird als Solist von führenden Orchestern engagiert. Teodoro Anzellotti hat wesentlich zur Integration des Akkordeons in das klassische Musikleben beigetragen.

Dabei stellte er seine Kunst insbesondere in den Dienst der Neuen Musik: Durch neue Spieltechniken hat er die Klangfarben seines Instruments erheblich erweitert und das Hörbild profiliert.

Mehr als 300 neue Werke wurden für Teodoro Anzellotti geschrieben: von Komponisten wie George Aperghis, Heinz Holliger, Toshio Hosokawa, Mauricio Kagel, Michael Jarrell, Isabel Mundry, Brice Pauset, Gerard Pesson, Matthias Pintscher, Wolfgang Rihm, Salvatore Sciarrino, Marco Stroppa, Jörg Widmann und Hans Zender.

Luciano Berio schuf für ihn die Sequenza XIII, die Anzellotti 1995 in Rotterdam uraufführte und danach bei vielen renommierten Festivals in aller Welt interpretierte.

Seit 1987 unterrichtet Teodoro Anzellotti an der Hochschule der Künste Bern, seit 2002 auch an der Musikhochschule Freiburg im Breisgau. Seine Discographie umfasst ein Werkspektrum, das von Bach und Scarlatti über Janácek und Satie bis zu John Cage und Matthias Pintscher reicht.



Booklet für Tourbillons de Rameau

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO