Album Info

Album Veröffentlichung:
2021

HRA-Veröffentlichung:
09.07.2021

Label: Decca Music Group Ltd.

Genre: Classical

Subgenre: Instrumental

Interpret: Isata Kanneh-Mason

Komponist: Samuel Barber (1910-1981), George Gershwin (1898-1937), Aaron Copland (1900-1990), Earl Wild (1915-2010), Amy Beach (1867-1944), Samuel Coleridge-Taylor (1875-1912)

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • Earl Wild (1915 - 2010):
  • 1Wild: Grand Fantasy on Porgy and Bess: Summertime (after G. Gershwin)03:29
  • 2Wild: 7 Virtuoso Etudes: 1. I Got Rhythm (after G. Gershwin)02:13
  • Samuel Barber (1910 - 1981):
  • 3Barber: Nocturne, Op. 3303:27
  • Samuel Barber: Piano Sonata in E-Flat Minor, Op. 26:
  • 4Barber: Piano Sonata in E-Flat Minor, Op. 26: I. Allegro energico07:08
  • 5Barber: Piano Sonata in E-Flat Minor, Op. 26: II. Allegro vivace e leggero02:00
  • 6Barber: Piano Sonata in E-Flat Minor, Op. 26: III. Adagio mesto05:23
  • 7Barber: Piano Sonata in E-Flat Minor, Op. 26: IV. Fuga. Allegro con spirito04:37
  • George Gershwin (1898 - 1937):
  • 8Gershwin: The Man I Love (Arr. Grainger for Piano)03:17
  • George Gershwin: 3 Preludes:
  • 9Gershwin: 3 Preludes: 1. Allegro ben ritmato e deciso01:35
  • 10Gershwin: 3 Preludes: 2. Andante con moto e poco rubato03:38
  • 11Gershwin: 3 Preludes: 3. Allegro ben ritmato e deciso01:19
  • Amy Marcy Beach (1867 - 1944):
  • 12Beach: By the Still Waters, Op. 11403:07
  • Aaron Copland (1900 - 1990):
  • 13Copland: The Cat and the Mouse04:10
  • Samuel Coleridge-Taylor (1875 - 1912):
  • 14Coleridge-Taylor: Impromptu No. 2 in B Minor04:36
  • 15Coleridge-Taylor: Deep River06:17
  • 16Coleridge-Taylor: The Bamboula02:26
  • 17Coleridge-Taylor: Sometimes I Feel Like a Motherless Child04:01
  • Total Runtime01:02:43

Info zu Summertime

Nach ihrem preisgekrönten Debütalbum “Romance”, einem Porträt von Clara Schumann, das bei seiner Veröffentlichung 2019 an der Spitze der britischen Klassik-Charts landete, präsentiert die 25-jährige britische Pianistin Isata Kanneh-Mason ihr stimmungsvolles zweites Album “Summertime”, das vor ihrem charakteristischen virtuosen Flair nur so strotzt.

"Ich freue mich, mein zweites Solo-Album Summertime vorzustellen, das eine vielfältige Auswahl an Stücken von vielen meiner Lieblingskomponisten der amerikanischen Klassik enthält. Die Barber-Klaviersonate bildet den Kern, um den herum der Rest des Albums entwickelt wurde; ich habe mich in das Stück verliebt, als ich es zum ersten Mal hörte, und es ist eine wahre Freude, es für Decca aufgenommen zu haben. Ich wollte, dass dieses Album die Vielfalt der Musik in Amerika zu dieser Zeit veranschaulicht, und so war es mir wichtig, die bekannteren Gershwin-Songs sowie die Samuel Coleridge-Taylor Spirituals aufzunehmen, zu denen ich eine persönliche Verbindung fühle.” (Isata Kanneh-Mason)

Isata nimmt uns mit auf eine persönliche Reise durch die lebendige und spirituelle Musikszene des Amerikas des 20. Jahrhunderts, deren Kernstück Samuel Barbers beeindruckende Klaviersonate in es-Moll bildet, die 1949 uraufgeführt und von Vladimir Horowitz gespielt wurde: einer von Isatas großen musikalischen Einflüssen.

Das Album enthält eine Weltersteinspielung von Samuel Coleridge-Taylors “Impromptu No.2 in h-Moll”, die 110 Jahre nach seiner ursprünglichen Veröffentlichung in London erschienen ist. Coleridge-Taylor transkribierte eine Sammlung von 24 westafrikanischen Folk-Melodien, in der Hoffnung, die Musik auf dieselbe Weise zu präsentieren, wie es Brahms für die ungarische und Grieg für die norwegische Musik tat. Coleridge-Taylors Vater stammte aus Sierra Leone und spiegelte damit Isatas eigene Abstammung mütterlicherseits von Kadiatu wider.

Earl Wilds atemberaubende Arrangements der Werke von George Gershwin – “Summertime” aus seiner Grand Fantasy on Porgy & Bess sowie “I Got Rhythm”, die sechste seiner sieben Virtuoso Etudes- sind neben den eigenen “Three Preludes” des Komponisten und Percy Graingers Konzertarrangement von Gershwins “The Man I Love” zu hören. Gershwins Three Preludes, die 1926 veröffentlicht wurden, verkörpern seinen sofort erkennbaren Klassik-meets-Jazz-Stil, mit bluesigen Harmonien und synkopischen Rhythmen.

In ihrem Bestreben, die Musik von Komponistinnen zu fördern, hat Isata Amy Beachs ruhiges “By the Still Waters” aufgenommen, eine impressionistische Miniatur, die erstmals 1925 veröffentlicht wurde. Das Werk kontrastiert mit Aaron Coplands huschendem Scherzo ‘The Cat and the Mouse’, das vor einem Jahrhundert, 1921, uraufgeführt wurde – das erste Werk, das der Komponist im Alter von 20 Jahren veröffentlichte.

Durch die Erforschung klassischer amerikanischer Musik für Solo-Klavier zusammen mit den Spirituals, deren Wurzeln tief in der amerikanischen Musikkultur verankert sind, bietet Summertime eine mitreißende Hommage an die Künstler, deren Vorfahren von beiden Seiten des Atlantiks stammen. Mit Uraufführungen und Raritäten, die neben populären Werken des 20. Jahrhunderts präsentiert werden, führt Isatas " fesselnde" (Gramophone) und “betörende” (Times) Virtuosität eine neue Generation von Konzertpianisten an die Spitze der Musikproduktion an.

Isata Kanneh-Mason, Klavier




Isata Kanneh-Mason
A postgraduate student at London’s Royal Academy of Music, Isata Kanneh-Mason has embarked on a successful and increasingly busy concert career as a solo artist, with concerto appearances, solo recitals and chamber concerts throughout the UK and abroad. Isata also continues to perform with her siblings, including regular duo recitals with her brother, the cellist, Sheku Kanneh-Mason. Highlights this season include appearances at the Lucerne Festival, the Zurich Tonhalle, Wigmore Hall, Amsterdam Concertgebouw, Saint-Denis Festival in Paris, and an extensive US tour, including their debut recital at New York’s Carnegie Hall. Isata has also performed in the Portland Piano Series in Oregon, the Barbican Centre’s Sound Unbound Series, The Color of Music Festival in South Carolina, in Amsterdam, the Caribbean, the Cayman Islands, and Canada.

Isata reached her category final in the 2014 BBC Young Musician competition, winning the Walter Todds Bursary for the most promising musician before the Grand Final. She has since performed several times on television and radio, including BBC Radio 3 In Tune, the Radio 3 RPS Awards, BBC2 Proms Extra, Radio 4 Woman’s Hour, Al Jazeera TV, BBC World Service, Channel 4, The One Show, ITV Born To Shine, BBC2 Classroom Heroes, and a feature for CBS’s Sunday Morning.

A highlight of 2019 will be the release in the summer of Isata’s first recording for Decca Classics, an album of Clara Schumann’s piano music in celebration of the 200th anniversary of the composer’s birth. At the centre of the album is the piano concerto, recorded with the Royal Liverpool Philharmonic and Holly Mathieson.

Having been awarded the Gwendolyn Reiche scholarship for postgraduate study, Isata continues to learn with Carole Presland at the Royal Academy of Music in London. She previously completed her undergraduate degree at the Academy as an Elton John scholar, and performed with Sir Elton in 2013 in Los Angeles.

Isata is grateful to Nottingham Soroptimist Trust, Mr and Mrs John Bryden, Frank White, Awards for Young Musicians, and Sir Elton John.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO