Album Info

Album Veröffentlichung:
2022

HRA-Veröffentlichung:
06.05.2022

Label: Deutsche Grammophon (DG)

Genre: Classical

Subgenre: Orchestral

Interpret: Gewandhausorchester, Boston Symphony Orchestra & Andris Nelsons

Komponist: Richard Strauss (1864-1949)

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • Richard Strauss (1864 - 1949): Salome, Op. 54, TrV 215:
  • 1R. Strauss: Salome, Op. 54, TrV 215: Dance of the Seven Veils10:13
  • Vier sinfonische Zwischenspiele aus Intermezzo, TrV 246a:
  • 2R. Strauss: Vier sinfonische Zwischenspiele aus Intermezzo, TrV 246a: I. Reisefieber und Walzerszene10:37
  • 3R. Strauss: Vier sinfonische Zwischenspiele aus Intermezzo, TrV 246a: II. Träumerei am Kamin08:41
  • 4R. Strauss: Vier sinfonische Zwischenspiele aus Intermezzo, TrV 246a: III. Am Spieltisch04:00
  • 5R. Strauss: Vier sinfonische Zwischenspiele aus Intermezzo, TrV 246a: IV. Fröhlicher Beschluß02:34
  • Der Rosenkavalier – Concert Suite for Orchestra, WoO 145, TrV 227d:
  • 6R. Strauss: Der Rosenkavalier – Concert Suite for Orchestra, WoO 145, TrV 227d: I. Con moto agitato09:35
  • 7R. Strauss: Der Rosenkavalier – Concert Suite for Orchestra, WoO 145, TrV 227d: II. Allegro molto00:49
  • 8R. Strauss: Der Rosenkavalier – Concert Suite for Orchestra, WoO 145, TrV 227d: III. Tempo di Valse, assai comodo da primo05:55
  • 9R. Strauss: Der Rosenkavalier – Concert Suite for Orchestra, WoO 145, TrV 227d: IV. Moderato molto sostenuto06:33
  • 10R. Strauss: Der Rosenkavalier – Concert Suite for Orchestra, WoO 145, TrV 227d: V. Quick Waltz. Molto con moto02:27
  • Feuersnot, Op. 50, TrV 203:
  • 11R. Strauss: Feuersnot, Op. 50, TrV 203: Love Scene07:08
  • Schlagobers Suite, TrV 243a:
  • 12R. Strauss: Schlagobers Suite, TrV 243a: IV. Schlagoberswalzer06:42
  • Till Eulenspiegels lustige Streiche, Op. 28, TrV 171:
  • 13R. Strauss: Till Eulenspiegels lustige Streiche, Op. 28, TrV 171: I. Es war einmal ein Schalksnarr01:10
  • 14R. Strauss: Till Eulenspiegels lustige Streiche, Op. 28, TrV 171: II. Tills Streiche10:20
  • 15R. Strauss: Till Eulenspiegels lustige Streiche, Op. 28, TrV 171: III. Das Gericht01:19
  • 16R. Strauss: Till Eulenspiegels lustige Streiche, Op. 28, TrV 171: IV. Urteil und Hinrichtung01:52
  • 17R. Strauss: Till Eulenspiegels lustige Streiche, Op. 28, TrV 171: V. Epilog01:31
  • Don Juan, Op. 20, TrV 156:
  • 18R. Strauss: Don Juan, Op. 20, TrV 15620:15
  • Burleske, TrV 145:
  • 19R. Strauss: Burleske, TrV 14520:39
  • Don Quixote, Op. 35, TrV 184:
  • 20R. Strauss: Don Quixote, Op. 35, TrV 184: I. Introduktion. Mäßiges Zeitmaß06:32
  • 21R. Strauss: Don Quixote, Op. 35, TrV 184: II. Thema. Mäßig. “Don Quixote, der Ritter von der trauigen Gestalt”01:12
  • 22R. Strauss: Don Quixote, Op. 35, TrV 184: III. “Sancho Panza”. Maggiore01:12
  • 23R. Strauss: Don Quixote, Op. 35, TrV 184: IV. Var. 1. Gemächlich02:34
  • 24R. Strauss: Don Quixote, Op. 35, TrV 184: V. Var. 2. Kriegerisch01:43
  • 25R. Strauss: Don Quixote, Op. 35, TrV 184: VI. Var. 3. Mäßiges Zeitmaß09:18
  • 26R. Strauss: Don Quixote, Op. 35, TrV 184: VII. Var. 4. Etwas breiter01:51
  • 27R. Strauss: Don Quixote, Op. 35, TrV 184: VIII. Var. 5. Sehr langsam04:33
  • 28R. Strauss: Don Quixote, Op. 35, TrV 184: IX. Var. 6. Schnell01:22
  • 29R. Strauss: Don Quixote, Op. 35, TrV 184: X. Var. 7. Ein wenig ruhiger als vorher01:14
  • 30R. Strauss: Don Quixote, Op. 35, TrV 184: XI. Var. 8. Gemächlich01:41
  • 31R. Strauss: Don Quixote, Op. 35, TrV 184: XII. Var. 9. Schnell und stürmisch01:10
  • 32R. Strauss: Don Quixote, Op. 35, TrV 184: XIII. Var. 10. Viel breiter04:49
  • 33R. Strauss: Don Quixote, Op. 35, TrV 184: XIV. Finale. Sehr ruhig06:47
  • Also sprach Zarathustra, Op. 30, TrV 176:
  • 34R. Strauss: Also sprach Zarathustra, Op. 30, TrV 176: I. Prelude (Sonnenaufgang)01:47
  • 35R. Strauss: Also sprach Zarathustra, Op. 30, TrV 176: II. Von den Hinterweltlern04:17
  • 36R. Strauss: Also sprach Zarathustra, Op. 30, TrV 176: III. Von der großen Sehnsucht01:48
  • 37R. Strauss: Also sprach Zarathustra, Op. 30, TrV 176: IV. Von den Freuden und Leidenschaften02:04
  • 38R. Strauss: Also sprach Zarathustra, Op. 30, TrV 176: V. Das Grablied02:28
  • 39R. Strauss: Also sprach Zarathustra, Op. 30, TrV 176: VI. Von der Wissenschaft04:19
  • 40R. Strauss: Also sprach Zarathustra, Op. 30, TrV 176: VII. Der Genesende05:12
  • 41R. Strauss: Also sprach Zarathustra, Op. 30, TrV 176: VIII. Das Tanzlied07:56
  • 42R. Strauss: Also sprach Zarathustra, Op. 30, TrV 176: IX. Das Nachtwandlerlied04:48
  • Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233:
  • 43R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 1, Nacht03:12
  • 44R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 2, Sonnenaufgang01:30
  • 45R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 3, Der Anstieg02:17
  • 46R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 4, Eintritt in den Wald05:38
  • 47R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 5, Wanderung neben dem Bache00:49
  • 48R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 6, Am Wasserfall00:16
  • 49R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 7, Erscheinung00:51
  • 50R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 8, Auf blumige Wiesen00:56
  • 51R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 9, Auf der Alm02:32
  • 52R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 10, Durch Dickicht und Gestrüpp auf Irrwegen01:31
  • 53R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 11, Auf dem Gletscher01:12
  • 54R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 12, Gefahrvolle Augenblicke01:34
  • 55R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 13, Auf dem Gipfel04:50
  • 56R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 14, Vision03:13
  • 57R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 15, Nebel steigen auf00:21
  • 58R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 16, Die Sonne verdüstert sich allmählich00:49
  • 59R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 17, Elegie02:06
  • 60R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 18, Stille vor dem Sturm02:56
  • 61R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 19, Gewitter und Sturm, Abstieg03:46
  • 62R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 20, Sonnenuntergang03:09
  • 63R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 21, Ausklang07:06
  • 64R. Strauss: Eine Alpensinfonie, Op. 64, TrV 233: No. 22, Nacht02:40
  • Macbeth, Op. 23, TrV 163:
  • 65R. Strauss: Macbeth, Op. 23, TrV 163: I. Allegro, un poco maestoso – Presto07:55
  • 66R. Strauss: Macbeth, Op. 23, TrV 163: II. Moderato maestoso02:08
  • 67R. Strauss: Macbeth, Op. 23, TrV 163: III. Allegro, un poco maestoso09:59
  • Tod und Verklärung, Op. 24, TrV 158:
  • 68R. Strauss: Tod und Verklärung, Op. 24, TrV 158: I. Largo05:41
  • 69R. Strauss: Tod und Verklärung, Op. 24, TrV 158: II. Allegro molto agitato03:50
  • 70R. Strauss: Tod und Verklärung, Op. 24, TrV 158: III. Meno mosso08:20
  • 71R. Strauss: Tod und Verklärung, Op. 24, TrV 158: IV. Moderato08:11
  • Ein Heldenleben, Op. 40, TrV 190:
  • 72R. Strauss: Ein Heldenleben, Op. 40, TrV 190: I. Der Held04:32
  • 73R. Strauss: Ein Heldenleben, Op. 40, TrV 190: II. Des Helden Widersacher03:25
  • 74R. Strauss: Ein Heldenleben, Op. 40, TrV 190: III. Des Helden Gefährtin13:43
  • 75R. Strauss: Ein Heldenleben, Op. 40, TrV 190: IV. Des Helden Walstatt07:37
  • 76R. Strauss: Ein Heldenleben, Op. 40, TrV 190: V. Des Helden Friedenswerke06:55
  • 77R. Strauss: Ein Heldenleben, Op. 40, TrV 190: VI. Des Helden Weltflucht und Vollendung12:22
  • Metamorphosen, TrV 290:
  • 78R. Strauss: Metamorphosen, TrV 290: I. Adagio ma non troppo11:04
  • 79R. Strauss: Metamorphosen, TrV 290: II. Agitato06:05
  • 80R. Strauss: Metamorphosen, TrV 290: III. Adagio, tempo primo09:21
  • Sinfonia Domestica, Op. 53, TrV 209:
  • 81R. Strauss: Sinfonia Domestica, Op. 53, TrV 209: Ia. Thema. Bewegt01:04
  • 82R. Strauss: Sinfonia Domestica, Op. 53, TrV 209: Ib. Thema. Sehr lebhaft02:36
  • 83R. Strauss: Sinfonia Domestica, Op. 53, TrV 209: Ic. Thema. Ruhig01:45
  • 84R. Strauss: Sinfonia Domestica, Op. 53, TrV 209: IIa. Scherzo. Munter06:36
  • 85R. Strauss: Sinfonia Domestica, Op. 53, TrV 209: IIb. Wiegenlied. Mässig langsam06:29
  • 86R. Strauss: Sinfonia Domestica, Op. 53, TrV 209: III. Adagio. Langsam12:29
  • 87R. Strauss: Sinfonia Domestica, Op. 53, TrV 209: IV. Finale. Sehr lebhaft14:00
  • Symphonische Fantasie aus Die Frau ohne Schatten, TrV 234a:
  • 88R. Strauss: Symphonische Fantasie aus Die Frau ohne Schatten, TrV 234a21:34
  • Aus Italien, Op. 16, TrV 147:
  • 89R. Strauss: Aus Italien, Op. 16, TrV 147: I. Auf der Campagna10:19
  • 90R. Strauss: Aus Italien, Op. 16, TrV 147: II. In Roms Ruinen12:17
  • 91R. Strauss: Aus Italien, Op. 16, TrV 147: III. Am Strande von Sorrent13:02
  • 92R. Strauss: Aus Italien, Op. 16, TrV 147: IV. Neapolitanisches Volksleben09:08
  • Festliches Präludium, Op. 61, TrV 229:
  • 93R. Strauss: Festliches Präludium, Op. 61, TrV 22913:49
  • Total Runtime08:32:27

Info zu Strauss

Zwei Weltklasseorchester, ein visionärer Dirigent und einer der bedeutendsten Komponisten der Musikgeschichte: Das neue Album- und Tournee-Projekt von Andris Nelsons, dem Gewandhausorchester Leipzig und dem Boston Symphony Orchestra ist ein musikalisches Zusammentreffen der Superlative. Unter Mitwirkung von Yuja Wang (Burleske) und Yo Yo Ma (Don Quixote) präsentieren die beiden Orchester und ihr gemeinsamer Chefdirigent alle großen symphonischen Werke von Richard Strauss in einem Album und auf Tournee. Jedes der Orchester gestaltete drei der Alben; auf der siebten sind sie nicht nur abwechselnd zu hören, sondern mit dem Festlichen Präludium sogar gemeinsam.

"Dieses gemeinsame Strauss-Projekt ist mir ein Herzensanliegen", sagt Andris Nelsons. "Es hat mir in den letzten Jahren Hoffnung und Trost geschenkt. Die Musik von Richard Strauss – ihre enorme emotionale Bandbreite, ihre außergewöhnlichen erzählerischen Qualitäten und ihr unbestreitbarer Stellenwert für die Fortentwicklung der klassischen Musik – bedeutet mir ungemein viel, und ich bin zutiefst dankbar für die Gelegenheit, sie mit unserem Publikum in Boston und Leipzig sowie mit Musikfreundinnen und -freunden in Europa und auf der ganzen Welt zu teilen. Die Partnerschaft zwischen dem Boston Symphony Orchestra und dem Leipziger Gewandhausorchester ist für mich ein wahr gewordener Traum, und ich bin meinen geschätzten Kolleginnen und Kollegen in beiden Orchestern und bei der Deutsche Grammophon unendlich dankbar für all ihren Einsatz in dem Bestreben, dieses einzigartige und komplexe Projekt zum Erfolg zu führen. Wir hoffen, dass diese besonderen Aufnahmen unseren Zuhörerinnen und Zuhörer Freude und Inspiration bringen werden."

Andris Nelsons ist einer der gefragtesten Dirigenten unserer Tage. Denn als Chef gleich zweier Top-Orchester ist der gebürtige Lette musikalisch auf mehreren Kontinenten zu Hause. Da wäre zum einen das Boston Symphony Orchestra, das nicht nur in Amerika zu den »Big Five« zählt, sondern auch weltweit als einer der besten Klangkörper gilt. Darüber hinaus darf sich Nelsons seit 2018 auch Gewandhauskapellmeister in Leipzig nennen – und steht damit in den Fußstapfen unter anderem von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Yo-Yo Ma, Cello
Yuja Wang, Klavier
Michael Schönheit, Orgel
Boston Symphony Orchestra
Gewandhausorchester Leipzig
Andris Nelsons, Dirigent




Andris Nelsons
ist Musikdirektor des Boston Symphony Orchestra und Gewandhauskapellmeister des Gewandhausorchesters Leipzig. Durch diese beiden Positionen und sein persönliches Engagement entstand eine zukunftsweisende Verbindung zwischen den zwei Institutionen, die den Grammy-gekürten Nelsons als einen der renommiertesten und innovativsten Dirigenten in der internationalen Musikszene ausweisen. Seine Tätigkeit als Musikdirektor des Boston Symphony Orchestra (BSO) nahm Nelsons mit Beginn der Saison 2014/15 auf. Seit seiner Ernennung zum Gewandhauskapellmeister im Februar 2018 haben Nelsons und das Gewandhausorchester eine Reihe erfolgreicher Tourneen absolviert. Ein besonderes Highlight für Nelsons, das Boston Symphony Orchestra und das Gewandhausorchester fand im Oktober und November 2019 statt: Im Rahmen der Kooperation zwischen den beiden Orchestern gaben sie gemeinsam drei Konzerte in Boston, auch trat das Gewandhausorchester innerhalb der Abonnementreihe des BSO auf.

Nelsons freut sich, während der 2020/21 Saison zu den Berliner Philharmonikern und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks zurückkehren zu dürfen. Zu den weiteren Orchestern, mit denen Nelsons im Laufe seiner Karriere regelmäßig zusammengearbeitete, gehören das Concertgebouw in Amsterdam, sowie die Wiener Philharmoniker, mit denen er das prestigeträchtige Neujahrskonzert im Jahr 2020 dirigierte, das weltweit übertragen und von einem Millionenpublikum mitverfolgt wurde. Darüber hinaus präsentierten die Wiener Philharmoniker und Nelsons zur Feier von Beethovens 250. Geburtstag in der vergangenen Saison einen Zyklus von Beethovens Sinfonien auf Tournee in der Philharmonie de Paris, der Philharmonie am Gasteig in München und der Hamburger Elbphilharmonie. Nelsons ist auch regelmäßiger Gastdirigent am Royal Opera House in Covent Garden und bei den Bayreuther Festspielen.

Die exklusive Partnerschaft von Andris Nelsons und der Deutschen Grammophon Gesellschaft ebnete den Weg für drei herausragende Großprojekte mit dem Boston Symphony Orchestra, dem Gewandhausorchester Leipzig und den Wiener Philharmonikern. Mit ersterem legt er einen Schostakowitsch-Zyklus vor, der alle Sinfonien und die Oper Lady Macbeth von Mzensk beinhalten wird. Der Zyklus wurde bereits mit vier Grammys ausgezeichnet in den Kategorien Best Orchestral Performance, sowie Best Engineered Album und die fünfte CD wird in dieser Saison veröffentlicht. Mit dem Gewandhausorchester Leipzig setzt Nelsons seine Zusammenarbeit an Bruckners Sinfonien mit dem gelben Traditionslabel fort. Das von der Presse hoch gelobte Projekt wird in dieser Saison ebenfalls eine weiter CD veröffentlichen. Ferner erschienen im Oktober 2019 Nelsons‘ Aufnahmen aller Beethoven Sinfonien mit den Wiener Philharmonikern.

1978 als Kind einer Musikerfamilie in Riga geboren, begann Andris Nelsons seine Karriere als Trompeter im Orchester der Lettischen Nationaloper, bevor er Dirigieren studierte. Von 2008 bis 2015 war er Musikdirektor des City of Birmingham Symphony Orchestra, 2006 bis 2009 Chefdirigent der Nordwestdeutschen Philharmonie in Herford und von 2003 bis 2007 musikalischer Leiter der Lettischen Staatsoper.

„Nelsons’ Interpretation [Schostakowitschs 10. Sinfonie] ist gewaltig, charakterisiert durch ein wunderbares Gespür für Atmosphäre [...] Was Nelsons so unglaublich beeindruckend macht, ist seine Präzision, mit der er jeden Akzent, jedes grimmige Sforzando angeht. Er ist der rhythmischste unter den Dirigenten. […] Ich möchte keinen Zweifel darüber lassen, dass dies eine der besten Darbietungen ist, die ich von diesem großartigen Stück je gehört habe. Zu sagen, dass dies eine gute Zukunft für Nelsons‘mit dem Boston Symphony verheißt, wäre mehr als ein Understatement.“ (Gramophone Magazine)



Booklet für Strauss

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO