Steve Reich: The String Quartets Mivos Quartet

Cover Steve Reich: The String Quartets

Album Info

Album Veröffentlichung:
2023

HRA-Veröffentlichung:
04.02.2023

Label: Deutsche Grammophon (DG)

Genre: Classical

Subgenre: Chamber Music

Interpret: Mivos Quartet

Komponist: Steve Reich (1936)

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • Steve Reich (b. 1936): WTC 9/11:
  • 1Reich: WTC 9/11: I. 9/11/0103:38
  • 2Reich: WTC 9/11: II. 2010 (Pt. 1)00:52
  • 3Reich: WTC 9/11: II. 2010 (Pt. 2)05:14
  • 4Reich: WTC 9/11: II. 2010 (Pt. 3)01:21
  • 5Reich: WTC 9/11: III. WTC04:37
  • Triple Quartet:
  • 6Reich: Triple Quartet: I. (Pt. 1)02:41
  • 7Reich: Triple Quartet: I. (Pt. 2)02:24
  • 8Reich: Triple Quartet: I. (Pt. 3)02:05
  • 9Reich: Triple Quartet: II.04:05
  • 10Reich: Triple Quartet: III.03:32
  • Different Trains:
  • 11Reich: Different Trains: I. America - Before the War (Pt. 1)06:22
  • 12Reich: Different Trains: I. America - Before the War (Pt. 2)02:37
  • 13Reich: Different Trains: II. Europe - During the War (Pt. 1)02:20
  • 14Reich: Different Trains: II. Europe - During the War (Pt. 2)04:09
  • 15Reich: Different Trains: II. Europe - During the War (Pt. 3)01:01
  • 16Reich: Different Trains: III. After the War (Pt. 1)04:45
  • 17Reich: Different Trains: III. After the War (Pt. 2)02:34
  • 18Reich: Different Trains: III. After the War (Pt. 3)03:06
  • Total Runtime57:23

Info zu Steve Reich: The String Quartets

Zwischen 1988 und 2010 komponierte Steve Reich drei Streichquartette – „Different Trains“, „Triple Quartet“ und „WTC 9/11“. Die Deutsche Grammophon präsentiert diese Werktrilogie nun erstmals auf einem Album, in endgültigen Neuaufnahmen des Mivos Quartetts. Vom Chicago Reader als „eines der kühnsten und wildesten New-Music-Ensembles Amerikas“ gepriesen, entwickelten die Mivos-Spieler ihre Interpretationen der drei Quartette – inspiriert von der Musik der Sprache, den Echos von Bartók und den Ereignissen eines vom Terror geprägten Tages – in enger Zusammenarbeit mit dem Komponisten. Reich selbst unterstützte das Projekt von Anfang bis Ende, beantwortete die Fragen der Gruppe nach musikalischen Feinheiten, beriet in Stilfragen und befürwortete das fertige Album.

Mivos Quartet




Das Mivos Quartett
"eines der kühnsten und wildesten Ensembles für neue Musik in Amerika" (The Chicago Reader), widmet sich der Aufführung von Werken zeitgenössischer Komponisten und der Präsentation vielfältiger neuer Musik vor einem internationalen Publikum. Seit der Gründung des Quartetts im Jahr 2008 hat es mit einer ständig wachsenden Gruppe internationaler Komponisten zusammengearbeitet, die ein breites ästhetisches Spektrum zeitgenössischer Komposition repräsentieren. Zu den Höhepunkten der Saison 2022/23 gehören Auftritte und Residencies im Walker Arts Center mit Cécile McLorin Salvant und Ambrose Akinmusire, an der UPenn, beim ECLAT Festival (DE), an der Columbia University, bei Peak Performances mit Mary Halvorson und die Ankündigung eines neuen Albums mit Streichquartetten von Steve Reich.

Mivos setzt sich für die Vergabe von Aufträgen, die Uraufführung und die Erweiterung des Repertoires an neuer Musik für Streichquartett ein und strebt eine intensive Zusammenarbeit mit Komponisten über längere Zeiträume an. In jüngster Zeit hat Mivos an neuen Werken mit Jeffrey Mumford (LA Philharmonic/Library of Congress), Michaela Catranis (Fondation Royaumont), Chikako Morishita (rainy days festival), George Lewis (ECLAT Festival Commission), Sam Pluta (Lucerne Festival Commission), Eric Wubbels (CMA Commission), Kate Soper, Scott Wollschleger, Patrick Higgins (Zs) und dem Dichter/Musiker Saul Williams gearbeitet. Für dieses Werk und seine Fortsetzung wurde das Quartett mit dem Dwight and Ursula Mamlok Prize for Interpreters of Contemporary Music 2019 ausgezeichnet.

Neben der Erweiterung des Streichquartett-Repertoires engagiert sich Mivos für die Zusammenarbeit mit Gastkünstlern, die multimediale Projekte erforschen und improvisierte Musik aufführen. Mivos hat eng mit Künstlern wie Cécile McLorin Salvant (Ogresse), Ambrose Akinmusire (Origami Harvest), Ned Rothenberg, Timucin Sahin, Nate Wooley und zuletzt mit der Gitarristin, Komponistin und MacArthur-Stipendiatin 2019, Mary Halvorson, zusammengearbeitet.

Mivos ist bei renommierten Konzertreihen wie Noon to Midnight (USA), Lucerne Festival (CH), Jazz at Lincoln Center (USA), der New York Phil Biennial (USA), Wien Modern (AT), den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik Darmstadt (DE), rainy days festival (LU), Asphalt Festival (DE), HellHOT! New Music Festival (Hongkong), Shanghai New Music Week (CN), Música de Agora na Bahia (Brasilien), Aldeburgh Music (UK) und Lo Spririto della musica di Venezia (IT).

Neben seiner Aufführungssaison engagiert sich das Mivos-Quartett für die Ausbildung junger Komponisten und Streicher und ist regelmäßig Gast bei den Creative Musicians Retreats der Walden School (USA) und der Valencia International Performance Academy and Festival (ES). Das Quartett hat unter anderem Workshops an der Columbia University, der Harvard University, der Boston University, der UC Berkeley, der US San Diego, der Duke University, dem Royal Northern College of Music (UK), dem Shanghai Conservatory (China), der University Malaya (Malaysia), dem Yong Siew Toh Conservatory (Singapur), dem Hong Kong Art Center und der MIAM University in Istanbul (Türkei) geleitet. Neben ihrer Arbeit an Bildungseinrichtungen vergibt Mivos den Mivos/Kanter String Quartet Composition Prize, eine jährliche Auszeichnung zur Förderung der Arbeit aufstrebender und in den USA lebender Komponisten, sowie den I-Creation-Preis, einen Wettbewerb für Komponisten chinesischer Abstammung weltweit.

Die Mitglieder von Mivos sind die Geigerinnen Olivia De Prato und Maya Bennardo, der Bratschist Victor Lowrie Tafoya und der Cellist Tyler J. Borden. Mivos ist eine gemeinnützige Organisation, die sich der Aufführung, der Vergabe von Aufträgen und der Zusammenarbeit bei aktueller Musik widmet.



Booklet für Steve Reich: The String Quartets

© 2010-2024 HIGHRESAUDIO