Rathaus, Tiessen & Arma: Sonatas for Violin & Piano Judith Ingolfsson & Vladimir Stoupel

Cover Rathaus, Tiessen & Arma: Sonatas for Violin & Piano

Album Info

Album Veröffentlichung:
2021

HRA-Veröffentlichung:
20.08.2021

Label: Oehms Classics

Genre: Classical

Subgenre: Instrumental

Interpret: Judith Ingolfsson & Vladimir Stoupel

Komponist: Karol Rathaus (1895-1954), Heinz Tiessen (1887-1971), Paul Arma (1905-1987)

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 48 $ 12,30
  • Karol Rathaus (1895 - 1954): Violin Sonata, Op. 14:
  • 1Rathaus: Violin Sonata, Op. 14: I. Andantino09:42
  • 2Rathaus: Violin Sonata, Op. 14: II. Intermezzo. Andante06:13
  • 3Rathaus: Violin Sonata, Op. 14: III. Rondo. Allegro ma non troppo08:41
  • Heinz Tiessen (1887 - 1971): Duo-Sonata for Violin & Piano, Op. 35:
  • 4Tiessen: Duo-Sonata for Violin & Piano, Op. 35: I. Präludium. Allegro non troppo01:48
  • 5Tiessen: Duo-Sonata for Violin & Piano, Op. 35: II. Andante quasi adagio06:16
  • 6Tiessen: Duo-Sonata for Violin & Piano, Op. 35: III. Finale. Allegro molto vivace07:48
  • Paul Arma (1905 - 1987): Violin Sonata, Op. 138:
  • 7Arma: Violin Sonata, Op. 138: I. Lento15:59
  • 8Arma: Violin Sonata, Op. 138: II. Interlude. Sostenuto rubato03:02
  • 9Arma: Violin Sonata, Op. 138: III. Allegro08:36
  • 10Arma: Violin Sonata, Op. 138: IV. Postlude. Sostenuto rubato02:55
  • Total Runtime01:11:00

Info zu Rathaus, Tiessen & Arma: Sonatas for Violin & Piano

The accomplished Duo Ingolfsson-Stoupel is dedicated to the performance of rarities by the exiled composers Karol Rathaus, Heinz Tiessen and Paul Arma. Their works, written between 1925 and 1949, reflect the Zeitgeist of Expressionism and the incidents of World War II. The sonatas by Tiessen and Arma are recorded here for the first time.

"This is clearly an outstanding album, one of the most interesting of the year." (Lynn René Bayley)

Judith Ingolfsson, violin
Vladimir Stoupel, piano




Judith Ingolfsson
ist bekannt für ihre intensiven, souveränen Auftritte, ihre kompromisslose musikalische Reife und ihren charismatischen Vortragsstil. Sie lebt in Berlin und genießt eine weltweite Karriere. Sie tritt regelmäßig als Solistin, Kammermusikerin und – zusammen mit dem Pianisten Vladimir Stoupel – im 2006 gegründeten Duo Ingolfsson-Stoupel auf. Judith Ingolfsson spielt regelmäßig in den großen Konzerthäusern der Welt, darunter im Konzerthaus Berlin, der Tokyo Opera City, dem Kennedy Center in Washington D.C. und in der Carnegie Hall in New York. Konzertreisen führten sie durch fast die gesamten USA sowie Europa, Israel, Island, Russland, China, Taiwan, Hong-Kong, Macao, Japan, Kanada, Puerto Rico, Panama und Brasilien. Sie arbeitet als Solistin kontinuierlich mit großen Orchestern und namhaften Dirigenten wie Wolfgang Sawallisch oder Leonard Slatkin. Ihr Musikstudium absolvierte Judith Ingolfsson beim legendären Violinisten und Pädagogen Jascha Brodsky am Curtis Institute of Music in Philadelphia und bei David Cerone und Donald Weilerstein am Cleveland Institute of Music. Neben der Goldmedaille beim prestigeträchtigen Internationalen Violinwettbewerb von Indianapolis 1998 erspielte sie sich zahlreiche Preise und Auszeichnungen, unter anderem den 1. Preis bei der Concert Artists Guild Competition in New York und den 3. Preis beim internationalen Violinwettbewerb Premio Paganini in Genua. Seit 2008 ist Judith Ingolfsson Professorin an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und seit 2019 auch am Peabody Institute der Johns Hopkins University. Sie spielt eine Lorenzo-Guadagnini-Violine von 1750.



Booklet für Rathaus, Tiessen & Arma: Sonatas for Violin & Piano

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO