Blue Lines (2012 Mix/Master) Massive Attack

Album Info

Album Veröffentlichung:
1991

HRA-Veröffentlichung:
02.01.2018

Label: Virgin Records

Genre: Electronic

Subgenre: Electronica

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Safe from Harm05:19
  • 2One Love04:49
  • 3Blue Lines04:22
  • 4Be Thankful for What You've Got04:09
  • 5Five Man Army06:05
  • 6Unfinished Sympathy05:08
  • 7Daydreaming04:14
  • 8Lately04:27
  • 9Hymn of the Big Wheel06:37
  • Total Runtime45:10

Info zu Blue Lines (2012 Mix/Master)

Blue Lines ist das Debütalbum der englischen Trip-Hop-Band Massive Attack. Es erschien am 9. April 1991 auf dem Label Virgin Records. In Großbritannien entwickelte sich Blue Lines schnell zu einem großen kommerziellen Erfolg, wo es bis auf Platz 13 der Albencharts kam. In anderen Ländern waren die Verkaufszahlen jedoch zunächst eher kläglich. Inzwischen gilt Blue Lines jedoch als eines der innovativsten Alben der Pop-Geschichte, sowie als Begründer des sogenannten Bristol Sounds und damit als erstes Trip-Hop-Album überhaupt. Stilistisch vermischte es Elemente aus Hip-Hop, Electronica, Soul und Reggae und erschuf damit einen damals einzigartigen Sound. Auch die Kritik nahm das Album positiv auf. So landete Blue Lines im Jahre 2003 beispielsweise auf der Liste der 500 besten Alben aller Zeiten des Rolling Stone auf Platz 395.

Drei Singles wurden von dem Album ausgekoppelt. Schon am 15. Oktober 1990 erschien Daydreaming, das jedoch nicht die UK Top 40 erreichte. Die zweite Single Unfinished Sympathy, veröffentlicht am 11. Februar 1991, erreichte immerhin Platz 13. Safe From Harm kam am 28. Mai des Jahres auf den Markt und stieg in Großbritannien bis auf Platz 25.

"Alle paar Jahre mal kommt ein Stück wie Blue Lines auf den Markt -- nicht einfach Musik, sondern ein Monster von einer Platte. Ein Monster, das eine ganze Generation beeinflußt: Hätte die englische TripHop-Culture einen eigenen Staat, das geniale sechste Stück, "Unfinished Sympathy", wäre wohl seine Nationalhymne. Grant Marshall (Daddy Gee), Robert Del Naja (3D) und Andrew Vowles (Mushroom) haben unter Mithilfe von musikalischen Giganten wie Tricky oder dem Reggae-Sänger Horace Andy mit diesem Album den "Bristol Sound" geboren, von TripHop-Beats geführte Stücke, die sich in Reggae, Soul und Rap zu einem unvergleichlich angenehmen Ganzen mischen. Entsprechend findet sich auf der ganzen CD nicht eine einzige Jahreszahl -- als hätte die Band ihr Debüt schon so zeitlos angelegt, wie es heute gesehen wird. Großartig ist jedes Stück für sich, herausragend ist sicher neben dem Opener "Safe From Harm" auch "Daydreaming" und eben "Unfinished Sympathy". Selten hat ein Stück Metall so cool, so voller Soul, so tief und voll geklungen wie diese CD -- Blue Lines markiert den Beginn einer neuen Ära in der modernen Musik... wer dieses Album nicht gehört hat, hat nie im Heute gelebt." (Michael Ebert)

Massive Attack, vocals
Grantley Marshall, vocals
Tony Bryan, vocals
Horace Andy, vocals
Robert del Naja, vocals
Shara Nelson, vocals
Tricky, vocals
Johnny Dollar, keyboards
Andrew Vowles, keyboards
Paul Johnson, bass
Mikey General, background vocals

Recorded 1990–91 at Coach House Studios, Bristol and Eastcote Studio, London
Produced by Massive Attack, Jonny Dollar, Booga Bear

Digitally remastered



Keine Biografie vorhanden.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO