Tenebrae amarcord

Album Info

Album Veröffentlichung:
2017

HRA-Veröffentlichung:
15.12.2017

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 44.1 $ 15,00
  • Thomas Tallis (1505 - 1585):
  • 1Te lucis ante terminum (Festal Tone)02:19
  • Sixt Dietrich (1493 - 1548):
  • 2Antiphon: In mandatis eius01:33
  • Thomas Stoltzer (1480 - 1526):
  • 3Psalmus quarti toni Beatus vir03:46
  • Johan Stahel (1525 - 1550):
  • 4Antiphon: In mandatis eius (Wittenberg 1540)00:40
  • Guillaume de Machaut (1300 - 1377):
  • 5Messe de Notre Dame: Kyrie06:31
  • Sidney Marquez Boquiren (1970):
  • 6Gloria06:50
  • Anonymous:
  • 7Graduale: Liberasti nos03:59
  • Johannes Ockeghem (1420 - 1497):
  • 8Kyrie Gloria Credo à 5: Credo06:07
  • Anonymous:
  • 9O Crux splendidior (Liber usualis)04:47
  • Ivan Moody (1964):
  • 10Apokathilosis08:50
  • Anonymous:
  • 11Antiphonale Monasticum "Da Pacem Domine"00:40
  • Johann Walter (1496 - 1570):
  • 12Antiphona Super Nunc Dimittis "Da Pacem Domine"02:29
  • William Byrd (1538 - 1623):
  • 13Mass for Five Voices: Sanctus04:12
  • Nikolay Nikolayevich Kedrov Sr (1538 - 1623):
  • 14Otche nash03:03
  • Carlo Gesualdo di Venosa (1566 - 1613):
  • 15Peccantem me quotidie04:46
  • Johann Walter (1496 - 1570):
  • 16Jesus Christus, unser Heiland01:25
  • John Tavener (1944 - 2013):
  • 17The Lamb03:39
  • Anonymous:
  • 18Agnus Dei03:19
  • 19Offertorium De profundis00:31
  • Josquin des Prez (1450 - 1521):
  • 20De profundis06:01
  • Marcus Ludwig (1894 - 1971):
  • 21Tenebrae03:57
  • Total Runtime01:19:24

Info zu Tenebrae

Zwischen Dunkelheit und Licht: Es scheint amarcords persönliche Messe zum 25-jährigen Ensemblejubiläum zu sein und „unsere ernsthafteste Auseinandersetzung mit der Welt“, so Tenor Wolfram Lattke. Auf dem neuen Album „Tenebrae“ blicken die zweifachen ECHO-Klassik-Preisträger auf die Weiten ihres Repertoires und Homogenität. amarcord gelingt es, einen spannungsgeladenen Bogen zu schlagen von früher Ein- und Mehrstimmigkeit über die Renaissance-Polyfonie von Großmeistern wie Johannes Ockeghem und Thomas Tallis bis zu zeitgenössischen Stücken von Sydney Boquiren, Ivan Moody und dem Leipziger Marcus Ludwig, die eigens für das Ensemble geschrieben wurden. Schatten und Licht, Trauer und Freude, Verzweiflung und Hoffnung liegen dicht beieinander. Auch wenn das Album den Hörer mit dem namensgebenden Celan-Gedicht „Tenebrae“ in der Vertonung von Marcus Ludwig vor vielen offenen Fragen stehen lässt – das Einigende, die Harmonie, haben die Sänger von amarcord im gemeinsamen Musizieren und Interpretieren gefunden und sich damit als eines der weltweit besten Vokalensembles etabliert.

ensemble amarcord



Keine Biografie vorhanden.

Booklet für Tenebrae

© 2010-2018 HIGHRESAUDIO