Sampling Baroque Handel Musica Sequenza

Cover Sampling Baroque Handel

Album Info

Album Veröffentlichung:
2016

HRA-Veröffentlichung:
09.06.2016

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Overture03:16
  • 2Se pieta05:31
  • 3Scherza infida04:55
  • 4Vieni vieni02:58
  • 5Midimelt (Interlude)03:52
  • 6Lascia04:44
  • 7What Passion Music Cannot Raise05:43
  • 8Cara sposa05:04
  • 9End Credits (Interlude)03:16
  • 10Nel passar04:51
  • 11From This Unhappy Day03:16
  • 12Ah! Mio cor04:02
  • 13Piangero04:45
  • 14Larghetto05:08
  • 15Hallelujah05:00
  • Total Runtime01:06:21

Info zu Sampling Baroque Handel

„Die Tauben haben ihre Ohren gefunden, –ihre Augen die Blinden“. So enthusiastisch lobt ein anonymer Autor 1724 die Wirkung von Georg Friedrich Händel in London. 1710 kommt Händel zum ersten Mal nach London, wo italienische Oper bis dahin kaum eine Rolle spielte. Londons Aristokraten gründen 1719 das erste dauerhafte Opernunternehmen „Royal Academy of Music“. In drei Jahrzehnten komponiert Händel fast 40 Opern. Er gründet eigene Opernunternehmen, scheitert mitunter geschäftlich. Oper in London wird bald ein umkämpfter Markt im 18. Jahrhundert.

Der Musikmarkt heute ist anders, einfacher ist er für Künstler nicht. Wie Händel, der einer Musikgattung in London zum Durchbruch verhilft, suchen auch heute Musiker mit ihrem künstlerischen Schaffen Gehör zu finden. Musica Sequenza konfrontiert Händels Operarien mit den musikalisch-technischen Formen und Sounds des urbanen 21. Jahrhunderts.

Händels Melodien sind seine Stärke, sie prägen sich ein. Innig drücken sie die Gefühle seiner Opernfiguren aus. Einige Arien verwendet Händel immer wieder. Es gibt weder ein Urheberrecht, noch kann Musik technisch reproduziert werden. Sampling oder das Phänomen einer jederzeit überall verfügbaren Musik gibt es im Barock nicht.

Der Komponist Burak Özdemir erforscht seit seiner Kindheit Klänge. Er nimmt sie auf, mischt und verfremdet sie, lotet ihre Wandelbarkeit aus. Zum Wissen über die Spieltechniken auf historischen Instrumenten kommen die schier unbegrenzten Möglichkeiten der Elektronik. Die menschlichen Gefühle – Liebe, Schmerz, Freude – sind dieselben wie zu Händels Zeit. In der barocken Opera seria werden sie als „Affekte“ dargestellt, fein säuberlich getrennt. Hier setzt Burak Özdemir an. Er bringt die Elektronik als Kammermusikpartner ins Spiel. Jede Arie hat eine eigene Klangwelt. Abenteuerliche elektronische Klänge treffen auf die Liebesgesänge von Händels Opernhelden. Die zeitlosen Gefühle lassen sich so ganz neu hören.

Musica Sequenza


Musica Sequenza
Das renommierte Berliner Barockensemble Musica Sequenza wurde 2008 von Burak Ozdemir ins Leben gerufen. Musica Sequenza setzt sich aus jungen Absolventen der Juilliard School New York und der UdK-Berlin zusammen, die weltweit unentdeckte Schätze der Alten Musik in einer innovativen und virtuosen Art aufführen. Zudem begeistert das Ensemble durch originelle Neuentdeckungen unbekannter Werke wie z.B. mit ihrem Debüt-Album "Vivaldi: The New Four Seasons", "Rameau a la Turque" und mit ihrem neuen Album "Sampling Baroque Handel".

Ihr Repertoire umfasst ein wahrlich breites Spektrum an Werken von der Renaissance bis heute. Darüber hinaus nimmt Musica Sequenza eine führende Rolle in der zeitgenössischen Kunstszene ein. Mit Bühnenkonzepten Neuer Musik, Elektro-akustischen Aufführungen, Tanz- und experimentellem Theater hat sich das Ensemble bereits weltweit einen Namen gemacht. Das Ensemble musiziert in diversen kammermusikalischen Besetzungen vom Duo bis hin zum barocken Kammerorchester. Es hat sich durch sein einfühlsames und inspiriertes Begleiten für weltbekannte Solisten und Sänger wie Lionel Party, Kenneth Weiss und Daniel Bubeck als ein hochrangiges Orchester etabliert.

In seinen vielseitigen Produktionen scheut Musica Sequenza zweifellos keine Gefahr, wenn es darum geht, Alte Musik mit neuem Sound und experimentellen Kunstformen zu vereinigen.

Booklet für Sampling Baroque Handel

© 2010-2018 HIGHRESAUDIO