Album Info

Album Veröffentlichung:
2018

HRA-Veröffentlichung:
05.10.2018

Label: Genuin

Genre: Classical

Subgenre: Chamber Music

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 96 $ 14,00
  • Gilles Silvestrini (b.1961): 6 Études Pittoresques:
  • 16 Études Pittoresques: No. 2, Alii Mundi03:47
  • Johann Christoph Pez (1664 - 1716): Sÿmphonia:
  • 2Sÿmphonia: I. Adagio02:10
  • 3Sÿmphonia: II. Allegro01:50
  • 4Sÿmphonia: III. Adagio01:45
  • 5Sÿmphonia: IV. Passacaglia03:16
  • 6Sÿmphonia: V. Adagio - Gigue02:06
  • Robert Schumann (1810 - 1856): 3 Romances, Op. 94:
  • 73 Romances, Op. 94: No. 1 in A Minor. Nicht schnell03:37
  • 83 Romances, Op. 94: No. 2 in A Major. Einfach, innig03:59
  • 93 Romances, Op. 94: No. 3 in A Minor. Nicht schnell04:29
  • Toshio Hosokawa (b.1955): Spell Song:
  • 10Spell Song05:25
  • Pavel Haas (1899 - 1944): Oboe Suite, Op. 17:
  • 11Oboe Suite, Op. 17: I. Furioso04:13
  • 12Oboe Suite, Op. 17: II. Con fuoco05:16
  • 13Oboe Suite, Op. 17: III. Moderato05:31
  • François Couperin (1668 - 1733): Les goûts-réunis, ou nouveaux concerts, Concerto No. 7 in D Minor:
  • 14Les goûts-réunis, ou nouveaux concerts, Concerto No. 7 in D Minor: I. Gravement et gracieusement01:21
  • 15Les goûts-réunis, ou nouveaux concerts, Concerto No. 7 in D Minor: II. Allemande02:58
  • 16Les goûts-réunis, ou nouveaux concerts, Concerto No. 7 in D Minor: III. Sarabande02:49
  • 17Les goûts-réunis, ou nouveaux concerts, Concerto No. 7 in D Minor: IV. Fuguéte03:09
  • 18Les goûts-réunis, ou nouveaux concerts, Concerto No. 7 in D Minor: V. Gavote01:20
  • 19Les goûts-réunis, ou nouveaux concerts, Concerto No. 7 in D Minor: VI. Siciliéne03:23
  • Gabriel Erkoreka (b.1969): Duduk I-b:
  • 20Duduk I-b10:10
  • Total Runtime01:12:34

Info zu Bridges

Welche Entwicklung hat die Oboe genommen seit der Zeit, als sie hauptsächlich für pastorale Stimmungen oder Klagelieder zuständig war! Die ganze Klangpracht eines modernen Instruments bannt Juri Vallentin bei GENUIN auf Tonträger. Der Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs 2017 und anderer wichtiger Wettbewerbe demonstriert den Farbenreichtum der Oboe im Zusammenspiel mit wunderbaren Kammermusikpartnern. Ein echter Brückenschlag über die Jahrhunderte: Funkelnde Barockmusik von Pez und Couperin trifft auf aufregende Klänge unserer Tage von Hosokawa oder Erkoreka. Ein exquisites Programm, auf internationalem Niveau musiziert – absolut empfehlenswert!

Juri Vallentin, Oboe
Philipp Heiß, Klavier
Elina Albach, Cembalo
Theo Plath, Fagott
Patrick Sepec, Viola da Gamba




Juri Vallentin
sicherte sich mit dem Gewinn des begehrten Hauptpreises und Publikumspreises des Deutschen Musikwettbewerbs 2017 einen herausragenden Platz unter den jungen Oboisten seiner Generation.

Als Solo-Oboist spielt er beim Niedersächsischen Staatsorchester der Staatsoper Hannover und gastiert in gleicher Position unter anderem beim Gewandhausorchester Leipzig, den Bamberger Symphonikern oder dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg. Er konzertierte als Solist mit Orchestern wie dem Beethoven-Orchester Bonn, dem Niedersächsischen Staatsorchester Hannover und dem Münchner Kammerorchester und war bei internationalen Festivals wie den Ludwigsburger Festspielen, dem Davos Festival oder dem Kurt-Weill-Fest zu hören. Rundfunkproduktionen beim BR, SWR und NDR dokumentieren seine künstlerische Arbeit.

Seine musikalische Ausbildung begann Juri Vallentin mit Gesangsunterricht und wechselte später zur Oboe. Er studierte an der Hochschule für Musik Nürnberg und am renommierten Conservatoire de Paris, wo er als erster externer Bewerber direkt zum Master zugelassen wurde und mit Auszeichnung abschloss. Er ist Preisträger großer internationaler Wettbewerbe, wie des höchstdotierten Wettbewerbs für Oboe in Muri, Schweiz 2016, und wurde von der Deutschen Stiftung Musikleben und der Studienstiftung des Deutschen Volkes gefördert.

Im Herbst 2018 erscheint sein Debüt-Album “Bridges” beim Leipziger Label Genuin.



Booklet für Bridges

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO