The Swan Tokunbo

Album Info

Album Veröffentlichung:
2018

HRA-Veröffentlichung:
08.02.2019

Label: Yoruba Girl Records

Genre: Jazz

Subgenre: Vocal

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 44.1 $ 14,00
  • 1New June04:16
  • 2Headlights05:16
  • 3Somersault03:21
  • 4Cast Away04:26
  • 5Outer Space05:00
  • 6Innocence03:23
  • 7Rebecca03:53
  • 8White Noise03:15
  • 9The Swan04:14
  • 10Words03:56
  • 11Play Me A Song04:00
  • Total Runtime45:00

Info zu The Swan

Tokunbo – ihre musikalischen Entwicklungsstufen folgen der Dramaturgie ihres Lebens. Nach einer erfolgreichen Karriere mit der Acoustik-Soul-Band Tok Tok Tok bereichert die wandelbare Sängerin und Songwriterin seit 2014 die Musikszene als Solo-Künstlerin. Nun erscheint mit ›The Swan‹ ihr neues, zweites Solo-Album.

Bereits ein Blick auf das Cover von ›The Swan‹ lässt Tokunbos jüngste Verwandlung erahnen: Die dunklen Farbtöne sind viel Weißraum gewichen, der über 11 Songs hinweg in vielerlei Facetten der Farbgestaltung ausgemalt wird. Während ihr Solo-Debüt noch reduzierte Arrangements im LoFi-Gewand zelebrierte, füllt sich ihr Zweitwerk mit grazilen Soundlandschaften und knüpft dennoch völlig selbstverständlich an den Vorgänger ›Queendom Come‹ an.

›The Swan‹ ist komplexer, atmosphärisch dichter und gespickt mit hauchfeinen Details. Dabei kommt dem Raumverständnis eine außergewöhnliche Bedeutung zu: Die Stücke leben von einer ausgeprägten Weite und stehen gleichzeitig – im edlen Mix von Marc Ebermann – förmlich greifbar im Raum. Tokunbo ist bei Publikum und Kritikern gleichermaßen für ihren enormen Anspruch an die Tonqualität bekannt, sodass HiFi-Connaisseure wieder voll auf ihr Kosten kommen werden.

Die klanglichen Texturen, reichen diesmal von einfühlsamen Streichern bis hin zum spielerischen Vibraphon-Einsatz und werden in ihre außergewöhnliche Dynamik akribisch wiedergegeben. Ihren erprobten Weggefährten ist Tokunbo entsprechend treu geblieben: Ulrich Rode brilliert erneut an der Gitarre, Christian Flohr verbreitet wohlige Wärme im Tieftonbereich, während Matthias ›Maze‹ Meusel einen erfrischend unkonventionellen Zugang an den Percussions schafft. Gut so. Denn feststeht, dass nur wenige Musiker eine derart vielschichtige Palette abbilden können, ohne dabei verkopft zu klingen.

Herausgekommen ist ein lyrisches Album, das auf dem Sinnbild des Schwans auf den Punkt gebracht wurde. Getrieben von der Veränderung des eigenen Lebens, lässt sich die Geburt ihres ersten Kindes in ihrem zweiten Album ablesen. Geprägt von Anmut und Liebe ist die Schönheit von ›The Swan‹ jedoch keineswegs zu offensichtlich. Tokunbo bewahrt sich stets ihre ganz eigene, geheimnisvolle Art und bleibt so – bei aller Wandelbarkeit – ihrer dunkelschönen Stilmixtur treu, der sie selbst den trefflichen Namen ›folk noir‹ gegeben hat.

Tokunbo war von 1998 bis 2013 die Stimme von Tok Tok Tok. Während ihrer aktiven Zeit veröffentlichte die Band 13 Alben und wurde mit fünf German Jazz Awards sowie dem Grand Prix SACEM ausgezeichnet. Ihre Tourneen führten Tok Tok Tok rund um den Globus, die Band gab Konzerte mit dem NDR Pops Orchestra und dem Filmorchester Babelsberg und war im deutschen Fernsehen u.a. in der WDR-Talkshow ›Zimmer frei‹ zu Gast. 2014 erschien Tokunbos vielbeachtetes Solo-Debüt ›Queendom Come‹, das sie auf einer umfangreichen Tournee durch Deutschland, Frankreich und Portugal live präsentierte.

"... jedes Lied bekommt durch die sorgfältigen Arrangements seinen eigenen individuellen Charakter irgendwo zwischen Folk, Singer-Songwriter-Askese und einer Prise Jazz." (Jazzthing)

"Ganz auf den Punkt gespielt, mal opulent, mal sparsam und teils fast minimalistisch. Großes Kino für die Ohren." (Matthias Schlott, SWR)

"... begeistert die deutsch-nigerianische Sängerin mit einem lyrischen, atmosphärisch dichten Personalstil zwischen Acoustic Soul und Folk Noir. (...) Marc Ebermann hat ›The Swan‹ griffig und großräumig abgemischt, auf einer hochklassigen Anlage wirken die Stücke bisweilen so weit wie amerikanische Prärielandschaften." (Stereo)

"›The Swan‹ überzeugt mit toll komponierten und ebenso eingespielten Songs ..." (Audio)

Tokunbo, Gesang
Christian Flohr, Bass
Matthias Meusel, Percussion
Ulrich Rode, Gitarre, Keyboards, Programming




TOKUNBO
war von 1998 bis 2013 die Stimme von Tok Tok Tok.

Während ihrer aktiven Zeit veröffentlichte die Band 13 Alben und wurde mit fünf German Jazz Awards sowie dem Grand Prix SACEM ausgezeichnet. Ihre Tourneen führten Tok Tok Tok rund um den Globus, die Band gab Konzerte mit dem NDR Pops Orchestra und dem Filmorchester Babelsberg und war im deutschen Fernsehen u.a. in der WDR-Talkshow 'Zimmer frei' zu Gast.

Mit 'The Swan' knüpft TOKUNBO nahtlos an die Erfolgsgeschichte von Tok Tok Tok an. Der Nachfolger ihres vielbeachteten Solo-Debüts 'Queendom Come“ (2014) erhält eine Künstlerförderung der Initiave-Musik und avanciert rasch nach Veröffentlichung im Februar 2018 zum Kritiker-Liebling in Fachpresse und Radio-Feuilleton.

Zahlreiche Interviews und CD-Vorstellungen loben die hohe Qualität des Albums. Als „kleine Pop-Juwelen“ bezeichnet die Zeitschrift MINT die Songs, „ein frühes Singer-Songwriter-Juwel des Jahres“ schwärmt die Nachrichten-Agentur dpa-Online, das MUSIKER MAGAZIN widmet TOKUNBO eine Cover-Story.

'The Swan' wird zum Vorführ-Album der audiophilen HiFi-Szene, unter Vinyl-Liebhabern wird es zudem binnen kürzester Zeit zum Bestseller.

Der Song 'White Noise' gewinnt den UK Songwriting Contest 2018 in der Kategorie 'Bestes Video'.

Tokunbo ist seit Frühjahr 2018 mit 'The Swan' bundesweit live auf Tournee.



Booklet für The Swan

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO