Album Info

Album Veröffentlichung:
2022

HRA-Veröffentlichung:
18.11.2022

Label: Reprise

Genre: Rock

Subgenre: Classic Rock

Interpret: Neil Young & Crazy Horse

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Love Earth04:03
  • 2Overhead03:40
  • 3I Walk with You (Earth Ringtone)03:57
  • 4This Old Planet (Changing Days)02:30
  • 5The World (Is In Trouble Now)03:15
  • 6Break the Chain04:07
  • 7The Long Day Before02:18
  • 8Walkin' On The Road (To The Future)02:57
  • 9The Wonder Won't Wait03:17
  • 10Chevrolet15:15
  • 11This Old Planet (Reprise)01:19
  • Total Runtime46:38

Info zu World Record

Mit "World Record" legt Neil Young nach "Colorado" (2019) und "Barn" (2021) bereits sein drittes Studioalbum hintereinander ab, das er mit "Crazy Horse" eingespielt hat. Eine so lange, ununterbrochene Kooperation mit seiner legendären Backingband hat es seit ihrem ersten Album von 1969 noch nie gegeben. Im Gegensatz zu früher, streute der inzwischen 77-jährige Musiker keine Soloalbum oder andere Projekte dazwischen oder schaltete seine "Crazy Horse"-Kumpels auf Standby.

Anders als die beiden Vorgänger ist das neue Album diesmal nicht in der dünnen Hochgebirgsluft der Rocky Mountains entstanden. Statt für die inzwischen fertig restaurierte und winddichte Scheune von "Barn" hat sich Neil Young für die Shangri-la-Studios der Produzentenlegende Rick Rubin entschieden, der "World Record" auch mit produzierte. Sein Studiokomplex liegt fast fußläufig entfernt von dem einst durch Waldbrände zerstörten und inzwischen wieder aufgebauten Haus Neil Youngs und Daryl Hannahs in Malibu.

Fußläufig sind auch die meisten der zehn Songs des Albums entstanden. Die Melodien entwickelte Neil Young nach eigener Darstellung durch vor sich hin pfeifen beim Spazierengehen, seiner neuen Leidenschaft. Ungewöhnlich an "World Record" ist ist auch, dass er trotz des Rückgriffs auf "Crazy Horse" nur bei zwei Songs elektrische Gitarre spielt und sich ansonsten ans Klavier, seine Pumporgel oder an ein merkwürdiges Instrument namens "Marxophone" setzt.

"Neil Young und Crazy Horse haben mit World Record keineswegs neues Terrain betreten. Musikalisch vereint es die Stile, die Young in den letzten 55 Jahren erforscht hat, in einem nostalgischen und höchst unterhaltsamen Paket. Thematisch bekräftigt es Youngs bewährte Werte und wirft in einem ausgewogenen Spektrum von Tempi und Stilen die richtigen Fragen auf. Such dir die nihilistischste Stadt der Welt und laufe in die entgegengesetzte Richtung. Du wirst Neil Young irgendwo auf einer Ranch finden, wo er sich um die Zukunft sorgt und hofft, dass wir unser Verhalten ändern können." (Jordan Potter, Far Out Magazine)

"Die elf Songs sind allesamt durchkomponiert und stringent arrangiert, obwohl auch dieses 42. Studioalbum des mit dem Alter immer fideler werdenden Endsiebzigers – wie alle Alben von Young mit Crazy Horse – live eingespielt wurde, aber halt nicht wie zuletzt auf BARN in der eigenen Scheune, sondern in Rubins Studio in Los Angeles. Aber hier franst nun – abgesehen vom 15-minütigen, aber ziemlich großartigen, an „Cortez The Killer“ erinnernden „Chevrolet“ – kaum etwas aus, finden die Songs schnell zum Punkt und verlieren sich auch nur selten in Improvisationen, egal ob typischer Crazy-Horse-Rumpelrock, HARVEST-taugliche Country-Ballade oder gemütlicher Folk-Walzer mit Mundharmonika-Einlage." (Thomas Winkler, Musikexpress)

Neil Young, Gesang, Gitarre, Piano, Orgel, Wurlitzer, Mundharmonika, Vibraphone, Marxophone
Billy Talbot, Bass, Gesang
Ralph Molina, Schlagzeug, Gesang
Nils Lofgren, Gitarre, Lapsteel-Gitarre, Gesang

Produced by Rick Rubin und Neil Young



Keine Biografie vorhanden.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO