Serbian Piano Music Tijana Andrejic

Cover Serbian Piano Music

Album Info

Album Veröffentlichung:
2013

HRA-Veröffentlichung:
24.10.2013

Label: ACOUSENCE

Genre: Instrumental

Subgenre: Piano

Interpret: Tijana Andrejic

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 192 $ 16,60
FLAC 96 $ 14,30
  • Marko Tajcevic (1900-1984): BALKAN DANCES
  • 1I. con moto01:30
  • 2II. rustico01:29
  • 3III. vivo00:49
  • 4IV. sostenuto e cantabile02:50
  • 5V. Allegro ritmico01:08
  • 6VI. Allegretto00:38
  • 7VII. Allegro quasi pesante01:24
  • Dejan Despic ́ (1930): NOCTURNE Op. 5
  • 8Nocturne Op. 505:15
  • VIGNETTES op. 43a
  • 9I. fanfara00:30
  • 10II. alla marcia00:57
  • 11III. con brio00:31
  • 12IV. capriccio00:47
  • 13V. la valse00:55
  • 14VI. caccia00:28
  • 15VII. giuoco00:52
  • 16VIII. duo pastorale00:57
  • 17IX. furioso00:28
  • 18X. scherzino00:53
  • Vasilije Mokranjac (1923-1984): ETUDE No.4 in B-flat minor
  • 19Etude No. 4 in b-flat minor02:01
  • Miloje Milojevic ́ (1884-1946): CAMEOS – Impressions for Piano op. 51
  • 20I. Les Danseuses en blue – Andante grazioso03:05
  • 21II. Goya – Allegro risoluto03:50
  • 22III. A Tomb at the Cemetery Pere-Lachaise in Paris – Adagio tranquillo03:30
  • 23IV. Pastorale (after Boucher)02:47
  • 24V. The Thinker by Rodin03:32
  • 25VI. Renoir02:43
  • 26VII. The Music Wall-Clock02:28
  • 27VIII. A Beggar in Front of a Church, on Christmas05:33
  • 28IX. A Sunlit Landscape05:31
  • 29X. The Cathedral of Cologne on the Rhine07:51
  • 30XI. She is Abandoned03:44
  • Isidora Zebeljan (1967): IL CIRCO for Piano
  • 31Il Circo03:55
  • Total Runtime01:12:51

Info zu Serbian Piano Music

Dieses Album beinhaltet, sowohl in musikalischer als auch pianistischer Hinsicht, eine repräsentative Auswahl an Klavierwerken serbischer Komponisten. Wobei ungeachtet der stilistischen Tendenz der jeweiligen Komponisten, das Klavier für sie stets als universales Medium steht und die Miniatur als Form des Erzählens dient: Marko Tajčević: BALKANTÄNZE; Dejan Despić: NOCTURNE op. 5, VIGNETTEN op. 43a; Vasilije Mokranjac: ETÜDE Nr. 4 in b-Moll; Miloje Milojević: KAMEEN – Impressionen für Klavier op. 51; Isidora Žebeljan: IL CIRCO für Klavier.

Tijana Andrejic, Klavier


Tijana Andrejić
wurde 1986 in Novi Sad in Serbien geboren. Ihren Abschluss machte sie bei Vera Hofman-Momcilovic an der „Isidor Bajic“ Musikschule und wurde als beste Schülerin des Jahrgangs ausgezeichnet. Zur Preisverleihung erhielt sie eine persönliche Einladung der königlichen Familie Karadjordjevic. Ihren Bachelor Abschluss machte Tijana an der Novi Sad Kunstakademie bei Dorian Leljak. Hier wurde sie als beste Studentin der Musikfakultät ausgezeichnet. Nach Ihrer Einschreibung zum Masters Studiengang mit Dorian Leljak wurde sie schnell zu seiner Assistentin in den Fächern Klavier und Geschichte der Klavierliteratur.

Zusätzlich zu ihrem Studium besuchte Tijana häufig Meisterkurse; zu ihnen gehören solche bei Kemal Gekic, Rustem Hairutdinov, Sergei Babayan, Sergei Kudrjakov und Jean-Efflam Bavouzet. Zur Unterstützung Ihres weiteren Werdeganges erhielt Tijana beachtliche Stipendien der Serbischen Republik. Unter anderem wurde sie von den Stiftungen „Fund for Young Talents” und „Foundation for Development of Young Scientists and Artists” gefördert.

Schon während Ihrer ersten 15 Lebensjahre war Tijana außerordentlich erfolgreich auf nationalen und internationalen Klavierwettbewerben. Große Anerkennung erreichte sie mit dem ersten Preis beim Isidor Bajic Piano Wettbewerb 2006.

In 2009 zog es Tijana nach Italien, wo sie Ihr Studium an der Santa Cecilia in Bergamo bei Konstantin Bogino weiterführte. Seit 2010 ist sie nun Schülerin von Boris Petrushansky an der internationalen Akademie „Incontri col Maestro“ in Imola.

Als Solistin und Kammermusikerin konzertierte sie bereits in England, Deutschland, Serbien, Estland und Tschechien in Häusern wie der Rudolfinum Konzerthalle in Prag, der Steinway Hall in London, der Kolarac Konzerthalle in Belgrad und der Synagoge und Stadthalle von Novi Sad. In Italien tritt sie regelmäßig an der Bocconi Universität in Milano, dem Theater Politeama in Palermo, dem Theater Miela in Trieste und im Theater Bon in Udine auf. Außerdem spielte sie mit zahlreichen Orchestern: Serbian Radio-Television Orchestra, Banatul State Philharmonic Orchestra of Timisoara, Niederbayerische Kammerphilharmonie, Chamber Philharmonic Orchestra of South Bohemia, Orchestra of International Piano Festival of Brescia and Bergamo.

Ihr Repertoire erstreckt sich von Bach, Händel bis Stravinsky, Szymanowski und Shchedrin. Zusammen mit Giuseppe Andaloro spielte sie in einem Klavierduo und führte Andaloros Arrangement von Stravinskys Sacre du Printemps für zwei Klaviere und Cello zusammen mit Giovanni Sollima and Monika Leskovar auf. Die Verbreitung serbischer Musik ist ihr ein großes Anliegen und somit finden sich entsprechende Werke oft auch in ihren Konzertprogrammen.

Booklet für Serbian Piano Music

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO