Debussy: La Mer, Stranvinsky: Le Sacre du Printemps Jonathan Darlington

Cover Debussy: La Mer, Stranvinsky: Le Sacre du Printemps

Album Info

Album Veröffentlichung:
2010

HRA-Veröffentlichung:
26.12.2010

Label: ACOUSENCE

Genre: Classical

Subgenre: Orchestral

Interpret: Jonathan Darlington

Komponist: Debussy, Stranvinsky

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • Claude Debussy (1862-1918) 'La Mer' Drei sinfonische Skizzen
  • 1La Mer: I. From dawn to midday on the sea. Very slowly09:23
  • 2La Mer: II. Play of the waves. Allegro07:03
  • 3La Mer: III. Dialogue of the wind and the sea. Animated and tumultuous09:18
  • Igor Stravinsky (1882-1971) Le Sacre du Printemps - Erster Teil
  • 4Le Sacre du Printemps, First Part, The Adoration of the Earth: Introduction03:37
  • 5Le Sacre: Harbringers of spring - Dances of the adolescents03:22
  • 6Le Sacre: Ritual of abduction01:17
  • 7Le Sacre: Spring rounds03:43
  • 8Le Sacre: Games of the rival tribes01:50
  • 9Le Sacre: Procession of the sage00:46
  • 10Le Sacre: The sage00:32
  • 11Le Sacre: Dance of the earth01:18
  • Igor Stravinsky (1882-1971) Le Sacre du Printemps - Zweiter Teil
  • 12Le Sacre du Printemps, Second Part, The Sacrifice: Introduction04:45
  • 13Le Sacre: Mystical circles of the adolescents03:16
  • 14Le Sacre: The glorification of the chosen one01:36
  • 15Le Sacre: Evocation of the ancestors00:41
  • 16Le Sacre: Ritual of the ancestors03:59
  • 17Le Sacre: Sacrificial dance of the chosen one05:07
  • Total Runtime01:01:33

Info zu Debussy: La Mer, Stranvinsky: Le Sacre du Printemps

Jonathan Darlington interpretiert die beiden Schlüsselwerke des zwanzigsten Jahrhunderts in einer spannenden Live-Aufnahme

Die Duisburger Philharmoniker präsentieren auf diesem Album vereint die beiden Schlüsselwerke des zwanzigsten Jahrhunderts, und Jonathan Darlington gelingt wieder einmal eine atmosphärisch dichte und höchst spannende Live-Aufnahme, die eine gute Stunde mitreißendes „Konzerterlebnis“ verspricht.

Obwohl weniger als ein Jahrzehnt die Uraufführungen von Claude Debussys dreiteiligem Orchesterwerk “La Mer” und Igor Stravinskys “Le Sacre du Printemps” trennt, könnten die beiden Werke kaum unterscheidlicher sein. Während Stravinskys “Le Sacre du Printemps” mit elementaren Rhythmen und kräftigen Orchesterfarben geradezu kantig wirkt, den klaren Vorgaben eines Ballettszenarios folgt, verhält sich “La Mer” von Claude Debussy “fließender”, wird inspiriert durch die bildlich weniger festgelegten Vorstellungen, die Meer und Natur bei Debussy auslösten.

Duisburger Philharmoniker

Jonathan Darlington



LIVING CONCERT SERIES Vol. 17, 24Bit Quad Sampling Ultra Definition Recording


Jonathan Darlington ist Generalmusikdirektor der Duisburger Philharmoniker sowie der Vancouver Opera und sorgt mit höchster Präzisionsarbeit und Enthusiasmus für die außerordentliche Qualität und Beliebtheit beider Orchester.

Nach seinem Studium an der Universität Durham und der Royal Academy of Music in London begann Jonathan Darlington seine Karriere als Pianist und Liedbegleiter in Frankreich, wo er bereits früh mit Musikerpersönlichkeiten wie Pierre Boulez, Riccardo Muti und Olivier Messiaen zusammenarbeitete. Sein Debüt als Dirigent feierte er 1984 am Pariser Théâtre des Champs Elysées mit Francesco Cavalli’s Barockoper „Ormindo”. 1990 engagierte Myung-Whun Chung Jonathan Darlington als Assistenten an die Opéra Bastille in Paris, wo er 1991 mit Mozarts „Le nozze di Figaro” debütierte und als stellvertretender Musikdirektor bis 1993 zahlreiche weitere Erfolge feierte.

Mitreißende Dynamik und ein besonderes Feingefühl für Tiefe und Balance prägen die Arbeit von Jonathan Darlington. In seinem breitgefächerten Repertoire, das symphonische und Opernwerke vom Barock bis zur Gegenwart umfasst, legt er seine Schwerpunkte auch auf wenig bekannte Werke außerhalb des europäischen Mainstreams. Zahlreiche Ur- und Erstaufführungen wie Manfred Trojahns „La Grande Magia” oder Kagels „Broken Chords” zeugen von seinem besonderen Engagement für zeitgenössische Musik.

Aufgrund seiner Vielseitigkeit international gefragt, gastiert Jonathan Darlington bei namhaften Orchestern und Opernhäusern in der ganzen Welt. In Anerkennung seiner künstlerischen Arbeit wurde Jonathan Darlington zum Chevalier des Arts et des Lettres ernannt und ist Träger des selten verliehenen Ehrentitels eines Fellow der Royal Academy of Music, London.

Booklet für Debussy: La Mer, Stranvinsky: Le Sacre du Printemps

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO