GoGo Penguin GoGo Penguin

Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
12.06.2020

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 11_#02:02
  • 2Atomised04:23
  • 3Signal In The Noise06:03
  • 4Open04:47
  • 5F Maj Pixie05:49
  • 6Kora05:35
  • 7Totem03:54
  • 8Embers03:00
  • 9To The Nth04:34
  • 10Don’t Go03:38
  • Total Runtime43:45

Info zu GoGo Penguin

Wenn eine Band sich mitten in der Karriere dazu entscheidet, ein Album unter Bandnamen herauszubringen, bedeutet das normalerweise, dass sie entweder „angekommen“ oder größenwahnsinnig geworden sind. Beides ist bei GoGo Penguin ganz bestimmt nicht der Fall.

Trotzdem ist deren einfach nur „GoGo Penguin“ betiteltes drittes Album ein deutliches Statement. Das Trio aus Manchester, England, bestehend aus Chris Illingworth (Piano), Rob Turner (Schlagzeug) und Nick Blacka (Bass), hat seit 2013 auf Schritt und Tritt Lob und begeisterte Kritiken für seine Inspiration und Originalität erhalten. Die drei Musiker vereinen Jazz, Club Music, klassische und elektronische Einflüsse, waren für den britischen Mercury Prize nominiert (Album des Jahres) und füllen weltweit kleine und große Venues.

„In der Vergangenheit mussten wir im Studio ein Album in drei Tagen einspielen“, sagt Schlagzeuger Rob. „Dieses Mal hatten wir sechs Monate Zeit zum Schreiben und zwei Wochen zum Aufnehmen, so dass jeder viel mehr Zeit hatte, zu jedem Track beizutragen. Es wurde mehr experimentiert, Dinge ausprobiert – und oft auch verworfen. Infolgedessen ist dieses Album ausgefeilter.“

„In der Vergangenheit hatten wir ein ziemlich einfaches Leben. Wir waren jünger, also gab es nicht so viel Drama und es gab nicht so viele wichtige Ereignisse in unserem Leben. Inzwischen ist mehr dazu gekommen, die Realität des Älterwerdens, der Sterblichkeit, und die Verantwortung für nahestehende Menschen. Zur gleichen Zeit wurde Chris Vater. Je länger du lebst, desto komplizierter wird deine Realität. Wir hatten das Gefühl, dass unsere Musik das widerspiegeln soll.”

Nach all den Monaten der “akustischen Alchemie“ im Studio hoch im Norden Englands, sind GoGo Penguin jetzt also bereit, wieder in die Welt zurückzukehren und ihre Musik auf ein neues Level zu heben. Dazu gehören auch geplante Konzerte in großen Hallen wie der legendären Brixton Academy. “Das ist der pure Wahnsinn, kaum zu glauben“, fasst Nick zusammen.

“Wir sind das Trio auf der Festivalbühne, das alle zum Tanzen bringen will“, sagt Chris. „Da sind Leute, die total abdrehen, und dann wieder ganz normale Leute, die mit ihrer Familie da sind und mit ihren Kindern tanzen. Alte Leute, junge Leute und alles dazwischen. Das ist uns das Wichtigste. Welche Musik das ist? Unseretwegen können die Leute es so nennen, wie sie wollen.“

Chris Illingworth, Klavier
Nick Blacka, Kontrabass
Rob Turner, Schlagzeug




GoGo Penguin
Manchester-based leftfield piano trio GoGo Penguin are pianist Chris Illingworth, bassist Nick Blacka and drummer Rob Turner. Their music has been described as acoustic-electronica but they draw equally on rock, jazz and minimalism, game soundtracks and glitchy-electronica to create their unique music. Their album v2.0 (Gondwana Records) was named a Mercury Prize Album of the Year in 2014 alongside albums from Damon Albarn, Young Fathers and Jungle. In 2015 they signed a three album deal with Blue Note Records (France) and released the debut Blue Note album Man Made Object in 2016. More recently they have been touring their own unique score to Godfrey Reggio’s cult film Koyaanisqatsi.

Noted for their hypnotic melodies, visceral bass-lines and tidal rhythm, Manchester-based leftfield piano trio GoGo Penguin are pianist Chris Illingworth, bassist Nick Blacka and drummer Rob Turner. Their music has been described as acoustic-electronica but they draw equally on rock, jazz and minimalism, game soundtracks and glitchy-electronica to create their unique music. It's music for the heart, head and feet and saw their album v2.0(Gondwana Records) named a Mercury Prize album of the year 2014 alongside albums from Damon Albarn, Young Fathers and Jungle. In 2015 they signed to Blue Note Records and released the album Man Made Object in 2016. More recently they have been touring their own score to Godfrey Reggio's cult film Koyaanisqatsi.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO