Album Info

Album Veröffentlichung:
2021

HRA-Veröffentlichung:
12.02.2021

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Reconstructing A Dream09:17
  • 2To Stanko04:33
  • 3Beautiful Day05:03
  • 4Morning Song06:55
  • 5Housework11:05
  • 6Music For Black Pigeons07:54
  • 7Sound Flower05:55
  • 8Slaraffenland03:52
  • 9Morning Song (Var.)07:07
  • Total Runtime01:01:41

Info zu Uma Elmo

Mit Uma Elmo, seinem fünften Album als Leader für ECM, präsentiert der dänische Gitarrist Jakob Bro ein neues Trio mit dem norwegischen Trompeter Arve Henriksen und dem spanischen Schlagzeuger Jorge Rossy. Angesichts der musikalischen Synergie des Trios ist es erstaunlich, dass diese drei Musiker hier zum ersten Mal aufeinandertrafen, bei den Aufnahmesessions für das Album im Studio des Schweizer Radios in Lugano. Uma Elmo bestätigt die Beobachtung des Fono Forums über Bros Schaffen, das einem „behutsamen Öffnen der Klangräume“ gleiche, „ausgeleuchtet von Interaktionen". Zu den Höhepunkten des Albums gehört der Opener "Reconstructing a Dream", eine dunkle, lyrische Träumerei. "To Stanko" ist Bros leise Hommage an den verstorbenen polnischen Trompeter Tomasz Stanko, der den Gitarristen für sein Quintett auf dem ECM-Album Dark Eyes einlud. Eine weitere Hommage ist "Music for Black Pigeons", das seinen suggestiven Titel von dem Saxophonisten Lee Konitz erhielt, mit dem Bro eng zusammenarbeitete. Henriksens flüsternden, poetischen Sound werden die Hörer von seinem 2008er ECM-Album Cartography wiedererkennen, ebenso von seiner Zusammenarbeit mit dem Trio Mediaeval und Tigran Hamasyan für das Label. Rossy ist Jazzfans auf beiden Seiten des Atlantiks bekannt, vor allem durch seine mehr als zehnjährige Mitgliedschaft in Brad Mehldaus erstem Trio. Was den Leader betrifft, so bemerkte DownBeat in seiner Rezension seines letzten ECM-Albums Bay of Rainbows treffend, dass "Bro's Gitarre voller Leuchtkraft ist.. seine Musik sowohl hypnotisch als auch dramatisch."

Jakob Bro, Gitarre
Arve Henriksen, Trompete, Piccolo Trompete
Jorge Rossy, Schlagzeug




Jakob Bro
born 1978 is a Danish guitar player and composer living in Copenhagen, Denmark. He is a former member of Paul Motian & The Electric Bebop Band (Garden of Eden, ECM – 2006) and a current member of Tomasz Stanko’s Dark Eyes Quintet (Dark Eyes, ECM – 2009).

He has released 10 records as a bandleader including musicians like Lee Konitz, Bill Frisell, Paul Motian, Kenny Wheeler, Paul Bley, Chris Cheek, Thomas Morgan, Ben Street, Mark Turner, Kurt Rosenwinkel, Andrew D’Angelo, Chris Speed, George Garzone, Oscar Noriega, David Virelles and many more.

He is currently leading a trio with Jon Christensen and Thomas Morgan. This trio recorded for ECM records in November 2013. Also he is touring and working with his trio with Anders Christensen and Jakob Høyer, with his Undectet with Andrew D’Angelo, Jesper Zeuthen, Chris Speed, AC, Nicolai Munch-Hansen, Thomas Morgan, Kresten Osgood, Jakob Høyer, Nikolaj Torp, Søren Kjærgaard and Peter Laugesen and with Bro/Knak, a collaboration with the Danish electronica producer Thomas Knak (Opiate).

Jakob Bro has received 5 Danish Music Awards and has been accepted into Jazz Denmark’s Hall of Fame. In 2009 and 2013 he received JazzSpecial’s price for Danish Jazz Record of the Year (Balladeering & December Song) and in 2012 he received the DJBFA honorary award. He in the top-10 of Downbeat’s Annual Critics Poll Rising Stars and in 2013 he received both the ”Composer of the Year” Award from Danish Music Publishers Association (the price is named after Danish classical composer Carl Nielsen) and The Jazznyt Price founded by Niels Overgaard.

In both 2006 and 2012 he was rewarded by The Danish Arts Foundation for his recordings Pearl River and Bro/Knak and in 2014 the trilogy Balladeering, Time & December Song was nominated for the Nordic Councils Music Prize.



Booklet für Uma Elmo

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO