Downland Claus Fischer

Album Info

Album Veröffentlichung:
2022

HRA-Veröffentlichung:
25.11.2022

Label: Leopard

Genre: Jazz

Subgenre: Contemporary Jazz

Interpret: Claus Fischer

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 48 $ 13,50
  • 1Criminal07:03
  • 2Walking Dave, Pt. 106:24
  • 3Mats Dance04:45
  • 4I Ain´t Gonna Let You Break My Heart Again04:55
  • 5Downland07:08
  • 6Universal Declaration05:38
  • 7Walking Dave, Pt. 201:52
  • 8Seconds05:13
  • Total Runtime42:58

Info zu Downland

Wahrscheinlich jedem Musiker im deutschsprachigen Raum und vielen darüber hinaus ist Claus Fischer ein Begriff. Unzählige TV-Produktionen und die Zusammenarbeit mit Künstlern und Bands wie Chaka Khan, FranckBand, Larry Carlton, Hanno Busch Trio, Lee Ritenour, Angelo Kelly, Ivan Lins, Don Grusin etc machten ihn auch dem breiteren Publikum bekannt. Seit Jahrzehnten in fast jedem Genre in den oberen Etagen zu hören und zu sehen, prägt er jedes Konzert und jede Produktion durch sein lässiges, erdiges und dennoch energiegeladenes Spiel und seinen unvergleichlichen Sound. Im September 2022 erscheint endlich sein erstes Soloalbum „Downland“ (Leopard-Records), der erste Teil einer Trilogie.

„Erdig und geerdet ist sein Spiel. Ein Booster mit bottoms-up/kick- ass-Garantie. Damit treibt er alles an und erweist sich als die Kraft, die ansonsten schnell und manchmal vorschnell einzig dem Schlagzeuger attestiert wird – nämlich der eigentliche Motor zu sein. Ein solcher ist Claus auf diesem Album allemal, aber – wie gesagt – nicht nur als Bassist, sondern als komplette One-Man- Rhythm Section.

Der vielseitige und –saitige Fischer spielt diverse Gitarren: die elektrische und akustische Variante, zudem Slide-Gitarre und die Dobro, Mitglied der Familie der Resonanz-Gitarren mit (in diesem Fall) metallenem Korpus, Instrumente, die vor allem im Blues, Blue Grass und in der Country-Musik einen Stammplatz haben. Und diese Ausdrucksformen mischen sich auf Downland mit Funk und Fusion. Fischers Credo, nur das zu spielen, was ihm Spaß macht, setzt er konsequent um. Das hört man. Und umso mehr Spaß macht es, zuzuhören.“ (Karsten Mützelfeldt, Deutschlandfunk)

Claus Fischer, Bass
Hanno Busch, Gitarre
Florian Ross, Keyboards
Moritz Müller, Schlagzeug




Claus Fischer
wurde 1965 in Leverkusen geboren, lebt in seiner Lieblingsstadt Köln und begann im Alter von 4 mit der Musik.

Eine deutsche Basslegende. Die professionelle Karriere von Claus Fischer begann in den achtziger Jahren in dem Quintett des deutschen Jazz Gitarristen Norbert Scholly sowie in dem Fusion-Trio Fugu. 1988 erfolgte der Einstieg in die Franck Band mit den Mitgliedern Hinrich Franck, Werner Neumann und Hardy Fischötter. Sein deutschlandweiter medialer Durchbruch gelang 2001 als er von Stefan Raab als Musical Director (MD), Bassist und Gitarrist zu TV-Total (PRO7) gerufen wurde.

Nach rund 650 TV-Total-Shows wechselte er 2004 als musikalischer Leiter und Bassist zu der LateNightShow von Anke Engelke (SAT1), mit der er lange verheiratet war. Es folgten einige Jahre als Produzent diverser Pop-Alben wie z.B. mit Phunkguerilla, Gregor Meyle und Angelo Kelly. Parallel spielte er Konzerte und Tourneen als Sideman bzw. Bandleader u.a. mit Christopher Cross, Lee Ritenour und Renee Olstead. Arnd Fuchs traf den Bass-Tausendsassa während der gigantisch großen Hallentourproduktion „25 Years Over the Hump“ der Kelly Family zu einem spannenden Gespräch in der Hanns Martin Schleyer-Halle in Stuttgart.

Aktuell spielt Claus Fischer u.a. mit dem 4maligen Grammy- Gewinner Larry Carlton, der amerikanischen Pop&Jazz Sängerin und Beatboxweltmeisterin Butterscotch, der Phunkguerilla, dem HannoBuschTrio, Peter Wenigers POD, Dennis Hormes, Heavytones, Angelo Kelly und der grandiosen Band „Sommerplatte“.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO