Debussy & Ravel: String Quartets Jerusalem Quartet

Cover Debussy & Ravel: String Quartets

Album Info

Album Veröffentlichung:
2018

HRA-Veröffentlichung:
25.05.2018

Label: Harmonia Mundi

Genre: Classical

Subgenre: Chamber Music

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 96 $ 15,80
  • Claude Debussy (1862 - 1918): String Quartet in G Minor, Op. 10:
  • 1I. Animé et très décidé06:35
  • 2II. Assez vif et bien rythmé03:56
  • 3III. Andantino, doucement expressif07:47
  • 4IV. Très modéré07:09
  • Maurice Ravel (1875 - 1937): Quatuor en Fa Majeur, M. 35:
  • 5I. Allegro moderato08:18
  • 6II. Assez vif, très rythmé05:57
  • 7III. Très lent08:08
  • 8IV. Vif et agité05:34
  • Total Runtime53:24

Info zu Debussy & Ravel: String Quartets

First volume of an Anniversary series: A century after his death on 25 March 1918, many harmonia mundi artists are eager to pay tribute to Claude Debussy, the magician of melody and timbre, the great 'colourist' and father of modern music. The musicians of the Jerusalem Quartet offer a new reading of his only String Quartet, in the logical coupling with its Ravelian counterpart: in some respects, the two works might seem like twins – and yet what differences there are between them!

Jerusalem Quartet:
Alexander Pavlovsky, violin
Sergei Bresler, violin
Ori Kam, viola
Kyril Zlotnikov, cello




Das Jerusalem-Quartett
ließ sich nach seiner Gründung im Jahr 1993 in Jerusalem von dem Violinisten Avi Abramovitch beraten. Von 1999 bis 2001 wurde das Quartett von der BBC gefördert (BBC New Generation Artists) und erhielt 2003 den erstmals verliehenen Borletti- Buitoni Trust Award.

Das Jerusalem Quartett gastiert in den renommiertesten Konzertsälen der Welt, auch in den Vereinigten Staaten, wo es im Musikleben zunehmend präsent ist. Das Quartett gibt Konzerte mit Alexander Melnikow, Lawrence Power und Sharon Kam.

Die Einspielungen des Quartetts für harmonia mundi sind mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet worden. Seine Interpretation von Schuberts Quartett Der Tod und das Mädchen erhielt den Preis Diapason d’or des Jahres 2008 und einen ECHO Klassik 2009, die zuletzt erschienene Aufnahme des Klavierquintetts und -quartetts von Schumann wurde vom BBC Music Magazine, von Scherzo und von Télérama ausgezeichnet.

Booklet für Debussy & Ravel: String Quartets

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO