Love To Love You Donna Donna Summer

Album Info

Album Veröffentlichung:
2013

HRA-Veröffentlichung:
15.10.2013

Label: Universal Music / Verve

Genre: Dance

Subgenre: Techno

Das Album enthält Albumcover

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Love To Love You Baby04:20
  • 2Dim All The Lights06:01
  • 3Hot Stuff06:00
  • 4I Feel Love06:00
  • 5Love Is In Control (Finger On The Trigger)04:02
  • 6Sunset People07:38
  • 7Working The Midnight Shift05:30
  • 8Bad Girls05:19
  • 9MacArthur Park05:40
  • 10I Feel Love07:15
  • 11On The Radio05:58
  • 12Last Dance06:33
  • 13La Dolce Vita04:13
  • Total Runtime01:14:29

Info zu Love To Love You Donna

Donna Summer verlieh der Disco-Szene in den 1970er Jahren eine Klasse, die viele andere Acts damals vermissen ließen. Renommierte DJs und Remixkünstler darunter Giorgio Moroder haben nun eine faszinierende Hommage an die fünffache Grammy-Preisträgerin produziert.

Eigentlich hätte Donna Summer wunderbar auf das kürzlich erschienene Album "Verve Remixed: The First Ladies" gepasst. Denn eine First Lady war auch sie. Andererseits hat sich die im Mai 2012 verstorbene Ikone der Disco-Ära aber auch durchaus ein ganz eigenes Remix-Projekt verdient. Unter dem Titel "Love To Love You Donna" wird es gerade fertiggestellt und erscheint Ende Oktober. Die Remix-Scheibe, die wie die beliebten Alben der "Verve Remixed"-Serie von Dahlia Ambach-Caplin produziert wird, ist eine faszinierende Hommage an die fünffache Grammy-Preisträgerin Donna Summer, die der Disco-Szene in den 1970er Jahren eine Klasse verlieh, die viele andere Acts damals vermissen ließen. Nun haben sich ein rundes Dutzend renommierter DJs und Remixkünstler einige ihrer größten Hits und Klassiker vorgeknöpft, um ihnen einen zeitgenössischeren Dancefloor-Beat zu verpassen. Als erste Single wird aus der im Oktober erscheinenden CD "Love Is In Control (Finger On The Trigger)" ausgekoppelt werden. Die von Quincy Jones und Rod Temperton geschriebene Nummer stammt vom 1982er Album "Donna Summer" und wurde von dem kanadischen Elektrofunk-Duo Chromeo (Lenny Kravitz, Feist, Vampire Weekend) mit den Kollegen von Oliver aus Los Angeles neu herausgeputzt. Als zweite Single folgt eine komplett überarbeitete Version des Megahits "Love To Love You Baby", die kein Geringerer als der legendäre Giorgio Moroder abgeliefert hat, der den Track 1975 mit Summer und Pete Bellotte geschrieben hatte. Die beiden Singles beweisen, wie zeitlos die Musik dieser einzigartigen Sängerin ist, die erst im April diesen Jahres in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen wurde. Eine weitere Ehrung wurde Donna Summer gestern, am 13. August, posthum in Atlantic City verliehen: der Legends Of Dance Award.


Donna Summer
Maintaining an unbroken string of hits throughout the 70s and 80s, most of which she wrote, Donna Summer (1948-2012) holds the record for most consecutive double albums to hit #1 on the Billboard charts (three) and is the first woman to have four #1 singles in a twelve-month period, three as a solo artist and one as a duo with Barbra Streisand. A five-time Grammy Award-winner, she was the first artist to win the Grammy for Best Rock Vocal Performance, Female (1979, "Hot Stuff"), as well as the first-ever recipient of the Grammy for Best Dance Recording (1997, "Carry On").

She held six American Music Awards, three consecutive #1 platinum double albums (she’s the only artist, male or female, ever to accomplish this), 11 gold albums, four #1 singles, 2 platinum singles, and 12 gold singles. Donna was also the first female artist to have a #1 single and #1 album on the Billboard charts simultaneously (“MacArthur Park” and Live & More, 1978), a feat she also repeated six months later (“Hot Stuff” and Bad Girls, 1979). She has charted 21 #1 hits on the Billboard Disco/Dance charts over a period of 25 years, a milestone solidifying her as THE Queen of Dance. In 2004, she became one of the first inductees, as both an Artist Inductee and a Record Inductee (for 1977's "I Feel Love") into the Dance Music Hall of Fame in New York City.

In 2013, Donna Summer was inducted into the Rock & Roll Hall of Fame. It is estimated that Ms. Summer has sold more than 130 million records worldwide.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO