Louis Vierne: Organ Symphonies, Op. 14 & Op. 20 Hans-Eberhard Roß

Album Info

Album Veröffentlichung:
2012

HRA-Veröffentlichung:
23.04.2020

Label: audite Musikproduktion

Genre: Classical

Subgenre: Chamber Music

Interpret: Hans-Eberhard Roß

Komponist: Louis Vierne (1870-1937)

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 44.1 $ 13,20
  • Louis Vierne (1870 - 1937): Première Symphonie pour Grand Orgue en ré mineur, Op. 14:
  • 1Première Symphonie pour Grand Orgue en ré mineur, Op. 14: I. Prélude. Maestoso06:55
  • 2Première Symphonie pour Grand Orgue en ré mineur, Op. 14: II. Fugue. Moderato non troppo lento04:15
  • 3Première Symphonie pour Grand Orgue en ré mineur, Op. 14: III. Pastorale. Allegretto06:47
  • 4Première Symphonie pour Grand Orgue en ré mineur, Op. 14: IV. Allegro Vivace04:16
  • 5Première Symphonie pour Grand Orgue en ré mineur, Op. 14: V. Andante. Quasi adagio06:10
  • 6Première Symphonie pour Grand Orgue en ré mineur, Op. 14: VI. Final. Allegro05:45
  • Deuxième Symphonie pour Grand Orgue en mi mineur, Op. 20:
  • 7Deuxième Symphonie pour Grand Orgue en mi mineur, Op. 20: I. Allegro. Risoluto ma non troppo vivo06:15
  • 8Deuxième Symphonie pour Grand Orgue en mi mineur, Op. 20: II. Choral. Largo06:37
  • 9Deuxième Symphonie pour Grand Orgue en mi mineur, Op. 20: III. Scherzo. Quasi Presto03:51
  • 10Deuxième Symphonie pour Grand Orgue en mi mineur, Op. 20: IV. Cantabile. Larghetto07:37
  • 11Deuxième Symphonie pour Grand Orgue en mi mineur, Op. 20: V. Final. Maestoso07:21
  • Total Runtime01:05:49

Info zu Louis Vierne: Organ Symphonies, Op. 14 & Op. 20

Im 75. Todesjahr von Louis Viernes bildet die vorliegende Aufnahme den Beginn der dreiteiligen audite-Gesamtaufnahme der sechs Orgel-Sinfonien des Komponisten mit dem Organisten Hans-Eberhard Roß. Aufgenommen an der Goll-Orgel von St. Martin in Memmingen, prägt der warme, weiche und weitmensurierte Klang der Orgel die Einspielung. Ihr Klang schafft unaufdring­liche Kraft und Fülle, wirkt im Kirchenraum von St. Martin symphonisch und dabei doch stets klar. Die polyphonen Strukturen der Werke werden deutlich und die Durchhörbarkeit des Klangs ermöglicht frischere Tempi als üblich - beides bei Vierne-Einspielungen keine Selbstverständlichkeit.

Der französische Komponist, Organist und Instrumentalpädagoge Louis Victor Jules Vierne war hochbegabt und ehrgeizig, aber nahezu blind. Seine Reaktion auf virtuoses Orgelspiel, wie etwa das von César Franck, war geprägt von Wonne und Leiden, Freude und Furcht. Er studierte in Paris bei Charles-Marie Widor, der die Gattung der Orgel-Sinfonie begründet hatte. Im Jahr 1894 durfte Louis Vierne mit nur 23 Jahren seinen Lehrer gleich doppelt vertreten, so dass eine Zukunft voller Hoffnung vor ihm lag: als Organist an der Pariser Kirche Saint-Sulpice und als Lehrer in Widors Orgelklasse am Konservatorium. Doch Vierne fühlte sich zu Höherem berufen: 1899 und 1903 komponierte er die ersten zwei (von insgesamt sechs) Orgel-Sinfonien, die die Gattung auf eine bis dahin unbekannte Höhe von Klangfarben-Reichtum, Mystik und zyklischer Architektonik bringen sollten. Mit diesen beiden Werken, geschrieben in vergleichsweise glücklichen Jahren, beginnt die dreiteilige audite-Gesamtaufnahme der sechs Orgel-Sinfonien. Ihre Fortsetzung findet die Reihe in der Einspielung der Orgel-Sinfonien 3 und 4 - entstanden, als ihr Schöpfer arrivierter Organist von Notre-Dame geworden war - sowie 5 und 6, als Vierne internationale Erfolge feierte, sein Leben sich aber zunehmend tragisch verdichtete. Hans-Eberhard Roß ist Kirchenmusikdirektor in Memmingen.

Hans-Eberhard Roß, Orgel




Hans-Eberhard Roß
studierte Ev. Kirchenmusik an der Staatlichen Hochschule für Musik Würzburg. Er beendete 1986 sein Studium mit dem A-Examen. 1990 folgte das Meisterklassendiplom bei Prof. Günther Kaunzinger. Hans-Eberhard Roß nahm an verschiedenen internationalen Orgelwettbewerben teil, 1985 erhielt er den 1. Preis beim Wettbewerb der Musikalischen Akademie Würzburg.

Von 1987 bis 1990 war Hans-Eberhard Roß Kantor und Organist in Meerbusch. Seit 1991 ist er Dekanatskantor an St. Martin in Memmingen; 2002 wurde ihm der Titel “Kirchenmusikdirektor” verliehen. 2012 erhielt er den Kulturpreis der Stadt Memmingen. In Anerkennung seiner Verdienste um die Goll-Orgel von St. Martin würdigte die Firma Goll ihn 2018 mit der „Goll-Medaille“.

Neben seinen kirchenmusikalischen Aufgaben ist Hans-Eberhard Roß regelmäßig als Konzertorganist mit Soloauftritten wie auch in Konzerten in Duo-Besetzungen mit Trompete, Percussion, Alphorn und Rezitation tätig. Seine vielfältigen Aktivitäten finden auch Ausdruck in mehreren CD-Einspielungen, darunter weltweit erste Kompletteinspielung aller Orgel- und Harmoniumwerke César Francks sowie aller Orgelsymphonien Louis Viernes, beides beim Label „audite“.



Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO