The Anonymous Lover Duo Enßle-Lamprecht

Cover The Anonymous Lover

Album Info

Album Veröffentlichung:
2022

HRA-Veröffentlichung:
15.09.2022

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 44.1 $ 13,20
  • Monk of Salzburg (1365 - 1450): Dem allerlibsten schönsten weib, W7:
  • 1Salzburg: Dem allerlibsten schönsten weib, W703:12
  • Weib aller frëwden überkrön, W41:
  • 2Salzburg: Weib aller frëwden überkrön, W4106:01
  • Recitation from W49:
  • 3Salzburg: Recitation from W4900:43
  • Pey perlin und pey spangen, W17:
  • 4Salzburg: Pey perlin und pey spangen, W1705:39
  • Traut allerliebstes frewlein czart, W28:
  • 5Salzburg: Traut allerliebstes frewlein czart, W2802:30
  • West du es recht liebs frewlein czart, W46:
  • 6Salzburg: West du es recht liebs frewlein czart, W4603:43
  • Estampie on W46:
  • 7Salzburg: Estampie on W4602:24
  • Rezitation from W46:
  • 8Salzburg: Rezitation from W4601:13
  • Estampie on W26:
  • 9Salzburg: Estampie on W2604:23
  • Ain mensch erfreut all mein natur, W9:
  • 10Salzburg: Ain mensch erfreut all mein natur, W902:58
  • Estampie on W41:
  • 11Salzburg: Estampie on W4102:49
  • Iv ich jag nacht und tag, W31:
  • 12Salzburg: Iv ich jag nacht und tag, W3105:11
  • Ob allen wundern wundert mynn, W12:
  • 13Salzburg: Ob allen wundern wundert mynn, W1202:10
  • Phuech, ruemer, lugner, klaffer, W45:
  • 14Salzburg: Phuech, ruemer, lugner, klaffer, W4504:15
  • Wenn ich betracht die gueten nacht, W20:
  • 15Salzburg: Wenn ich betracht die gueten nacht, W2004:32
  • Vil maniger geud von sweigen sich, W32:
  • 16Salzburg: Vil maniger geud von sweigen sich, W3203:05
  • Wer ich ain stund, das ich von mund, W49:
  • 17Salzburg: Wer ich ain stund, das ich von mund, W4902:32
  • Rezitation from W2:
  • 18Salzburg: Rezitation from W201:12
  • Gar leis in senfter weis, W2:
  • 19Salzburg: Gar leis in senfter weis, W205:34
  • Total Runtime01:04:06

Info zu The Anonymous Lover

Das Duo Enßle-Lamprecht entführt in die Welt der mittelalterlichen Minne und präsentiert die schönsten Liebesdichtungen des »Mönch von Salzburg« aus dem 14. Jahrhundert. Dieser mittelalterliche Dichter ist zwar in zahlreichen Handschriften überliefert, trotzdem ist es bis heute nicht gelungen, das Rätsel um seine Person zu lüften. Mittels eigener Arrangements der erhaltenen Melodien und einer farbenreichen Instrumentierung unterstreicht das Ensemble die unterschiedlichsten Facetten mittelalterlicher Gefühlsempfindungen und zeigt auf, welch hoher künstlerischer Stellenwert dem Repertoire der anonymen Figur des »Mönchs« zuzurechnen ist.

Anne-Suse Enßle, Blockflöten und keltische Harfe
Philipp Lamprecht, historische Perkussion, Hackbrett, Portativ, Einhandflöte, Gesang




Duo Enssle-Lamprecht
Virtuos, unkonventionell und voller Spielfreude – so präsentieren sich Anne-Suse Enßle (Blockflöte) und Philipp Lamprecht (Schlagwerk) ihrem Publikum. Stets auf der Suche nach Neuem, „Unerhörtem“ entführen sie ihr Publikum in die Klangwelten unserer Zeit. Mit einem schier unerschöpflichen Instrumentarium aus verschiedensten Flöten- und Schlaginstrumenten widmen sie sich neuer und neuester Musik und der Musik des Mittelalters.

Im Jahr 2008 in Salzburg gegründet, spezialisierte sich das Ensemble auf die Aufführung zeitgenössischer Werke und Klanginstallationen sowie mittelalterlicher Musik (Tänze, Troubadourgesänge und geistliche Musik des Mittelalters). Unablässig geben die Musiker neue Werke in Auftrag. Workshops an Musikhochschulen in Österreich und Deutschland sind ebenfalls Teil der Aktivitäten der beiden Musiker. Darüber hinaus komponieren und improvisieren Anne-Suse Enßle und Philipp Lamprecht auch eigene Stücke.

Aktuelle Projekte sind mehrere Kinderkonzertprogramme in Zusammenarbeit mit der Stiftung Mozarteum und dem Podium Festival Esslingen sowie die Gesamtaufführungsreihe der Werke Minnesängers Mönch von Salzburg (14. Jh.) mit einem erweiterten Ensemble bestehend aus Sängern und Instrumentalisten (Partner: Internationale Paul Hofhaymergesellschaft Salzburg, u.A.m.).



Booklet für The Anonymous Lover

© 2010-2024 HIGHRESAUDIO