Perspectives on Schubert: The Complete Choral Works for Male Voices by Franz Schubert, Vol. 6 Camerata Musica Limburg & Jan Schumacher

Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
06.09.2019

Label: Genuin

Genre: Classical

Subgenre: Choral

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 96 $ 14,00
  • Franz Schubert (1797 - 1828):
  • 1An die Musik, Op. 88 No. 4, D. 54702:17
  • 2Winterreise, D. 911: No. 5, Der Lindenbaum (Arr. for Male Choir)02:36
  • 3Erlkönig, D. 328 (Arr. M. Jansson for Male Choir)08:00
  • 4Abendfrieden02:27
  • Alwin Schronen (b. 1965):
  • 5Ein heller, lichter, schöner Tag04:08
  • Franz Schubert:
  • 6Im Abendrot, D. 799 (Arr. J. Christ for Male Choir)02:41
  • Johannes Brahms (1883 - 1897):
  • 713 Canons, Op. 113 No. 13: XIII. Einförmig ist der Liebe Gram02:57
  • Nicola Campogrande (b. 1969):
  • 8Amore02:57
  • Franz Schubert:
  • 9Die Allmacht, D. 852 (Arr. F. Liszt for Choir)05:16
  • Franz Herzog (b. 1962):
  • 10Jede Nacht03:54
  • Peter Cornelius (b. 1951):
  • 11Grablied, Op. 9 No. 401:45
  • Christopher Tarnow:
  • 12Nachtlied09:09
  • Sir Granville Bantock (1868 - 1946):
  • 13Rest03:17
  • Franz Schubert:
  • 14Schwanengesang, D. 957: No. 12, Am Meer (Arr. G. Bantock) [Sung in English]04:13
  • 15Nacht und Träume, D. 827 (Arr. T. Thurnher for Male Choir)03:11
  • Franz Abt (1819 - 1885):
  • 16Morgenständchen von Fr. Schubert, Op. 77 No. 103:21
  • Franz Schubert:
  • 17Trinklied, D. 888 (Arr. A. Schenck for Male Choir)01:12
  • 18An die Musik, Op. 88 No. 4, D. 547 (Arr. W. Born for Male Choir)03:44
  • Total Runtime01:07:05

Info zu Perspectives on Schubert: The Complete Choral Works for Male Voices by Franz Schubert, Vol. 6

Es ist soweit: Die Camerata Musica Limburg bringt ihre letzte CD mit Werken von Franz Schubert für Männerchor bei GENUIN heraus. Seit 2015 haben wir bei jeder Veröffentlichung begeistert diesem Vokalensemble gelauscht, waren verzaubert von ihrer warmen, runden und makellosen Klangkultur. Die finale, sechste Produktion nun geht über Schubert hinaus: Sie vereint Bearbeitungen und von ihm inspirierte Stücke. Das reicht von den romantisch-volltönenden Arrangements Silchers und Brahms' bis zu Ersteinspielungen von Mårten Jansson und Christopher Tarnow. Ein wunderbares letztes Mal heißt es: „An die Musik ...“

"Limburg ist quasi das Mekka der Männerchorszene in Deutschland. Die Camerata Musica Limburg hat eine Schubert-CD eingesungen, die neue Perspektiven auf den bekannten Komponisten eröffnen möchte. Wie das funktioniert, und was dem Vokalensemble dabei besonders wichtig war, verrät der Chorleiter der ersten Stunde, Jan Schumacher." (hr 2)

Camerata Musica Limburg
Andreas Frese, Klavier
Hanna-Elisabeth Müller, Sopran
Andreas Karasiak, Tenor
Christoph Prégardien, Tenor




Camerata Musica Limburg
Das Männervokalensemble CAMERATA MUSICA LIMBURG wurde 1999 gegründet und steht seitdem unter der Leitung von Jan Schumacher. Die Gründung bedeutete für die Chormitglieder eine Weiterentwicklung der gemeinsamen musikalischen Wurzeln, welche im Chor der Limburger Domsingknaben liegen. Gleichzeitig sahen die Sänger ihre Aufgabe in der Fortführung der deutschlandweit einzigartigen Tradition der erfolgreichen Männerkammerchöre ehemaliger Limburger Domsingknaben.

Das Ensemble hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem Publikum unbekannte Werke der Männerchorliteratur auf höchstem Niveau zu präsentieren, wobei der tradierte Kanon an Kompositionen nicht vernachlässigt wird und sich so mit selten gehörten Werken zu einer besonderen Mischung verbindet.

Das erarbeitete Repertoire reicht von Gregorianischen Gesängen und Werken alter Meister bis zu romantischen Motetten, zeitgenössischen Kompositionen und Arrangements von Jazz-/Popsongs. Die intensive Auseinandersetzung mit Neuer Chormusik führte zu einigen Kompositionen, die eigens für CAMERATA MUSICA LIMBURG komponiert wurden.

Der ausgezeichnete Ruf des Chores führte zu Festival- und Konzerteinladungen in ganz Deutschland und ins europäische Ausland, zum Beispiel zu den Domkonzerten im St. Paulus Dom zu Münster, zur Reihe “VokalStern” des Kultursommer Rheinland- Pfalz und den Nürnberger Kirchenmusiktagen sowie zum Internationalen Thracian Chorals Festival in Bulgarien.

CAMERATA MUSICA LIMBURG wurde 2004 als erster „hr-Klassik - Chor des Jahres“ ausgezeichnet. 2006 erhielt das Ensemble einen 1. Preis beim renommierten internationalen Chorwettbewerb „Florilège Vocal“ in Tours (F) und 2007 einen weiteren 1. Preis beim internationalen Chorwettstreit in Vlaanderen-Maasmechelen (B), wo der Chor zudem einen Sonderpreis für die herausragende Interpretation des zeitgenössischen Pflichtwerkes verliehen bekam. Beim Wettbewerb des Chorfestes in Bremen 2008 wurden die Sänger in den Kategorien Romantik und Moderne jeweils mit einem ersten Preis ausgezeichnet und erhielten von Deutschlandradio Kultur den Sonderpreis des Chorfestes.

Jan Schumacher
erhielt seine erste musikalische Ausbildung bei den Limburger Domsingknaben und im Landesjugendchor (LJC) Rheinland-Pfalz. Er studierte Schulmusik und Germanistik in Mainz sowie Chorleitung bei Wolfgang Schäfer in Frankfurt.

Wichtige Erfahrungen sammelte Jan in Kursen u.a. bei Sylvain Cambreling, Robert Sund und Georg Grün sowie als Assistent der Dirigierprofessoren an der Hochschule für Musik Mainz und von Gastdirigenten des LJC.

Neben Camerata Musica Limburg leitet er den von ihm gegründeten Kammerchor Mainz, mit dem er beim SWR-Sinfonieorchester, bei TV- und Funkproduktionen des SWR, im Deutschlandradio und auf Einladung des Mainzer Staatstheaters, der Mainzer Musikhochschule und des Offenbach-Festivals musizierte.

Seit 2003 hat Jan einen Lehrauftrag an der TU Darmstadt als Dirigent des Universitätschores, mit dem er vorwiegend chorsinfonische Werke aufführt (u.a. Beethoven: Messen, Buxtehude: Membra Jesu nostri, Ellington: Sacred concert, Haydn: Schöpfung, Mendelssohn: Psalmen, Orff: Carmina burana)

Jan ist 1. Preisträger des Wettbewerbs "Jugend komponiert". 2004 war er Teilnehmer des Opernstudios der Kammeroper Schloss Rheinsberg, wo er 2007 in Koproduktion mit der Mainzer Hochschule Schumanns "Der Rose Pilgerfahrt" dirigierte. Seit 2007 arbeitet er regelmäßig mit dem LJC Rheinland-Pfalz.

Einstudierungen leitete er für Dirigenten wie Mathias Breitschaft, Gustavo Dudamel, Proinnsias O´Duinn, Michael Hofstetter, Caspar Richter, Peter Ruzicka und Wolfgang Schäfer.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO