Angular Blues Wolfgang Muthspiel

Cover Angular Blues

Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
20.03.2020

Label: ECM Records

Genre: Jazz

Subgenre: Contemporary Jazz

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Wondering07:20
  • 2Angular Blues05:55
  • 3Hüttengriffe05:15
  • 4Camino07:42
  • 5Ride03:50
  • 6Everything I Love06:52
  • 7Kanon in 6/807:41
  • 8Solo Kanon in 5/403:34
  • 9I'll Remember April05:40
  • Total Runtime53:49

Info zu Angular Blues

Für sein viertes ECM-Album "Angular Blues" hat sich der österreichische Gitarrist Wolfgang Muthspiel mit Bassist Scott Colley und Schlagzeuger Brian Blade zusammengetan.

Wolfgang Muthspiel, vom ‚New Yorker‘ als "ein leuchtendes Licht" unter den heutigen Jazzgitarristen bezeichnet hat, kehrt nach zwei umjubelten Quintettveröffentlichungen und seinem Trio-Debüt nun mit Angular Blues, dem vierten ECM-Album als Leader, zum Trio-Format zurück.

Wie bereits auf Driftwood - die 2014 erschienene Trio-Scheibe, die von JazzTimes als "filmisch" und "eindringlich" betitelt wurde – sitzt auf Angular Blues Muthspiels langjähriger Mitstreiter Brian Blade am Schlagzeug; aber statt Larry Grenadier am Bass ist es Scott Colley, dessen besonders erdiger Klang diesem Trio seine eigene Dynamik verleiht.

Muthspiel wechselt zwischen akustischer und elektrischer Gitarre, und neben seinen charakteristisch melodischen Eigenkompositionen - darunter Highlights wie "Hüttengriffe" und das nachdenkliche Stück "Camino" - veröffentlicht er die ersten Standards seiner ECM-Zeit ("Everything I Love" und "I'll Remember April") sowie seine erste Melodie über Bebop-Changes auf Platte ("Ride").

Angular Blues enthält auch ein reines Gitarrenstück, "Solo Kanon in 5/4", bei dem Muthspiels elektronisches Delay die barockartigen Runden mit einem hypnotischen Glanz durchzieht.

"Es ist ein Genuss, einem Trio wie diesem zuzuhören. (...) Adult Blues zum Schwelgen." (stereoplay)

Wolfgang Muthspiel, Gitarre
Scott Colley, Bass
Brian Blade, Schlagzeug




Wolfgang Muthspiel
was born in 1965 in Judenburg, Austria. He played violin from age 6 and took up guitar at 15. At the Academy of Music and Performing Arts in Graz, he studied both classical and jazz guitar, subsequently winning national competitions for classical music as well as the International Guitar Competition in Mettmann, Germany. Interested in improvisation from an early age, he emigrated to the U.S. in 1986 to study at the New England Conservatory. At the Berklee School of Music in Boston, he met Gary Burton, who invited him to join his quintet. While based in New York from 1995 to 2002, he performed with a diverse array of artists: Trilok Gurtu, Youssou N’Dour, Gary Peacock, Dave Liebman, Peter Erskine and Rebekka Bakken, among others. Current projects include his duo with Brian Blade, a quartet featuring pianist Jean-Paul Brodbeck, and a trio with Larry Grenadier and saxophonist Chris Cheek. In addition to his jazz projects, Muthspiel writes for contemporary classical ensembles and has received commissions from the Ensemble for New Music Zurich, Klangforum Wien, the Austrian Ministry of Arts, the Boston-based Marimolin ensemble and more.

Booklet für Angular Blues

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO