Carla Bruni (Deluxe) Carla Bruni

Cover Carla Bruni (Deluxe)

Album Info

Album Veröffentlichung:
2020

HRA-Veröffentlichung:
09.10.2020

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

Entschuldigen Sie bitte!

Sehr geehrter HIGHRESAUDIO Besucher,

leider kann das Album zurzeit aufgrund von Länder- und Lizenzbeschränkungen nicht gekauft werden oder uns liegt der offizielle Veröffentlichungstermin für Ihr Land noch nicht vor. Wir aktualisieren unsere Veröffentlichungstermine ein- bis zweimal die Woche. Bitte schauen Sie ab und zu mal wieder rein.

Wir empfehlen Ihnen das Album auf Ihre Merkliste zu setzen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Ihr, HIGHRESAUDIO

  • 1Quelque chose02:46
  • 2Un secret02:23
  • 3Rien que l’extase03:22
  • 4Un grand amour02:57
  • 5Le petit guépard02:58
  • 6Your Lady03:12
  • 7Partir dans la nuit02:40
  • 8Les séparés03:41
  • 9Comme si c’était hier02:52
  • 10La chambre vide02:13
  • 11Un ange02:40
  • 12Voglio l’amore03:08
  • 13Le garçon triste02:55
  • 14Porque Te Vas02:21
  • 15Le petit guépard02:50
  • 16Un ange02:47
  • 17La mort des amants02:45
  • Total Runtime48:30

Info zu Carla Bruni (Deluxe)

Carla Bruni ist drei Jahre nach der Veröffentlichung ihres Studioalbums 'French Touch' wieder da. Ihr neues Album „Carla Bruni“ wird am 09. Oktober erscheinen. Ihr bisherigen Veröffentlichungen haben sich weltweit über drei Millionen Mal verkauft.

Am 10. Juli veröffentlichte sie bereits die neue Single 'Quelque chose'. Der geheimnisvolle und feinfühlige Track, welcher einen Vorgeschmack auf das neue Album bietet, ist der erste Originaltitel seit sieben Jahren, den die französische Sängerin herausbringt.

Der Großteil des Albums wurde von Carla Bruni selbst geschrieben, und von dem französischen Künstler Albin de la Simone produziert.

Carla Bruni




Carla Bruni
Vom Model zur Chansonière und schließlich Präsidentengattin – Carla Brunis Leben ist eine Gratwanderung zwischen sinnlicher Kunst und zurückhaltender Repräsentation. Der schönen Italienerin wurden heiße Affären mit Mick Jagger, Kevin Costner und Donald Trump nachgesagt, bevor sie in Frankreichs Präsident Nicholas Sarkozy ihre große Liebe fand. Carla Bruni wurde 1967 in Italien geboren, wuchs aber seit ihrem fünften Lebensjahr in Frankreich auf. Die Liebe zur Musik wurde ihr im Elternhaus mitgegeben: Vater Alberto war Zwölftonkomponist, Mutter Marysa Borini Konzertpianistin. Auch Carla begann schon früh mit Gesang und Gitarrenspiel. Mit 19 brach sie das Kunststudium ab, um als Model die Welt zu erobern. Sie lief für Dior und Valentino, Yves Saint Laurent und John Galliano und stieg mit einem Jahresgehalt von bis zu 7,5 Millionen Dollar zu den bestbezahlten Models der Welt auf. Aber „Modeln ist wie Sport. Mit 30 ist man tot“, wusste Carla Bruni und widmete sich wieder ihrer Leidenschaft, der Musik.

Carla Brunis Herz schlägt für Chansons. Zunächst verdiente sie ihr Geld als Songwriterin, erzielte 2000 erste Erfolge mit dem französischen Sänger Julien Clerc, für den sie mehrere Songs geschrieben hatte – sein Album erreichte Platz eins in Frankreich. Ihr eigenes Debütalbum „Quelqu’un m’a dit“ veröffentlichte sie 2002 und überraschte mit ihren Eigenkompositionen und Gesang die Kritiker. Das Album verkaufte sich in kürzester Zeit mehr als eine Million Mal und machte Bruni europaweit bekannt. In der Folge arbeitete sie mit mehreren renommierten Musikern, u.a. Louis Bertignac, Aldo Romano und Till Brönner, bevor 2007 ihr zweites und 2008 ihr drittes Album erschienen.

Ende 2007 wurde die Beziehung zu Frankreichs Präsident Nicholas Sarkozy bekannt, im Februar 2008 heirateten die beiden im Élysée-Palast. Seitdem steht Carla Bruni unter Beobachtung - frühere freizügige Fotos, ehemalige Liaisons und provokative Liedtexte werden umso kritischer betrachtet.

Bruni hat sich als Künstlerin weitgehend zurückgezogen. 2011 wurde die gemeinsame Tochter geboren. (Quelle: prosieben.de)

Booklet für Carla Bruni (Deluxe)

© 2010-2020 HIGHRESAUDIO