Unerhört - Outrageaous. Krämerspiegel And Other Songs Daniel Behle & Oliver Schnyder

Album Info

Album Veröffentlichung:
2021

HRA-Veröffentlichung:
05.02.2021

Label: Prospero Classical

Genre: Classical

Subgenre: Chamber Music

Interpret: Daniel Behle & Oliver Schnyder

Komponist: Richard Strauss (1864-1949)

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 96 $ 12,00
  • (1864 - 1949):
  • 1Winterweihe, Op. 48, No. 403:02
  • 2Winterliebe, Op. 48, No. 501:30
  • 3Waldseligkeit, Op. 49, No. 102:51
  • 4Traum durch die Dämmerung, Op. 29, No. 102:30
  • 5Der Schmetterling01:11
  • 6Morgenrot, Op. 46, No. 402:50
  • Gesänge des Orients, Op. 77:
  • 7Gesänge des Orients, Op. 77: I. Ihre Augen02:47
  • 8Gesänge des Orients, Op. 77: II. Schwung01:30
  • 9Gesänge des Orients, Op. 77: III. Liebesgeschenke03:46
  • 10Gesänge des Orients, Op. 77: IV. Die Allmächtige04:07
  • 11Gesänge des Orients, Op. 77: V. Huldigung03:38
  • Krämerspiegel, Op. 66:
  • 12Krämerspiegel, Op. 66: I. Es war einmal ein Bock02:50
  • 13Krämerspiegel, Op. 66: II. Einst kam der Bock als Bote03:23
  • 14Krämerspiegel, Op. 66: III. Es liebte einst ein Hase02:08
  • 15Krämerspiegel, Op. 66: IV. Drei Masken sah ich am Himmel stehe02:28
  • 16Krämerspiegel, Op. 66: V. Hast du ein Tongedicht vollbracht00:51
  • 17Krämerspiegel, Op. 66: VI. O lieber Künstler sei ermahnt02:44
  • 18Krämerspiegel, Op. 66: VII. Unser Feind ist, grosser Gott01:12
  • 19Krämerspiegel, Op. 66: VIII. Von Händlern wird die Kunst bedroht04:44
  • 20Krämerspiegel, Op. 66: IX. Es war mal eine Wanze03:35
  • 21Krämerspiegel, Op. 66: X. Die Künstler sind die Schöpfer02:00
  • 22Krämerspiegel, Op. 66: XI. Die Händler und die Macher01:28
  • 23Krämerspiegel, Op. 66: XII. O Schröpferschwarm, o Händlerkreis03:59
  • Total Runtime01:01:04

Info zu Unerhört - Outrageaous. Krämerspiegel And Other Songs

Ein außergewöhnliches Rezital mit bekannten und weniger bekannten Liedern von Richard Strauss (1864-1949), interpretiert von Daniel Behle, Opus-Klassik-Preisträger und «Sänger des Jahres 2020» und dem wunderbaren Pianisten und Liedbegleiter Oliver Schnyder. Das Album bietet eine Auswahl von stimmungsvollen Liedern wie «Winterweihe», «Winterliebe», «Waldseligkeit», «Traum durch die Dämmerung» oder «Morgenrot», die alle zum Teil naturbezogen sind oder von zwischenmenschlichen Beziehungen handeln.

Bei den selten aufgeführten «Gesänge des Orients» handelt es sich um Vertonungen von fünf Übersetzungen – oder besser gesagt Bearbeitungen – aus dem Persischen und Chinesischen von Hans Bethge, einem Dichter, dessen Übersetzungen aus «Die chinesische Flöte» bereits Gustav Mahler in «Das Lied von der Erde» inspiriert hatten.

Ebenfalls selten aufgeführt, aber deshalb nicht weniger lohnend ist der hochinteressante «Krämerspiegel», ein spitzfindiger musikalischen Angriff auf die Institution «Musikverlag». Die zwölf skurrilen Gedichte stammen von Alfred Kerr (1867-1948), der 1918 ein gefeierter Theaterkritiker in Deutschland war. Die Gedichte und die Musik von Strauss können nur dann in vollem Umfang gewürdigt und genossen werden, wenn sich der Hörer der kryptischen Hinweise auf die verschiedenen Verlage bewusst ist. All die vielen Anspielungen und zahlreichen musikalischen Feinheiten werden in den detaillierten Booklet Liner Notes von Richard Stokes, einem ausgewiesenen Strauss-Experten, sehr anschaulich erklärt.

Das vorliegende Album enthält mit dem Lied «Der Schmetterling» auf einen Text von Hermann Hesse noch eine bemerkenswerte Rarität. Das Lied taucht in keinem Werkverzeichnis des Komponisten auf und war selbst ausgewiesenen Strauss-Kennern und -Spezialisten bis dato vollkommen unbekannt…

Der Tenor Daniel Behle ist als Sänger in Konzert, Lied und Oper gleichermaßen erfolgreich und macht zunehmend auch als Komponist von sich reden. Sein breit gefächertes Repertoire reicht von barocken Meisterwerken über klassisches und romantisches Repertoire bis hin zu Kompositionen des 20. und 21. Jahrhunderts.

Oliver Schnyder studierte Klavier in der Schweiz bei Emmy Henz-Diémand und Homero Francesch sowie in den USA bei Ruth Laredo (New York) und Leon Fleisher (Baltimore). Schnyder spielt mit Orchestern wie der Academy of Saint Martin in the Fields, dem Baltimore Symphony Orchestra, dem Danish National Symphony Orchestra, dem Philharmonia Orchestra London, dem WDR Sinfonieorchester Köln und allen führenden Schweizer Sinfonie- und Kammerorchestern unter Dirigenten wie Ivor Bolton, Semyon Bychkov, Vladimir Fedoseyev, James Gaffigan, Philippe Jordan, Sir Roger Norrington, Michail Jurowski, Mario Venzago und David Zinman. Mit dem Oliver Schnyder Trio ist er international präsent, wie auch als Partner von Musikerinnen und Musikern wie Marc Bouchkov, Veronika Eberle, Julia Fischer, Vilde Frang, Sol Gabetta, Heinz Holliger, Nils Mönkemeyer, Antje Weithaas u.v.m..

Daniel Behle, Tenor
Oliver Schnyder, Klavier



Keine Biografie vorhanden.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2021 HIGHRESAUDIO