Prinz Johann Ernst von Sachsen-Weimar: Concerti Thüringer Bach Collegium

Cover Prinz Johann Ernst von Sachsen-Weimar: Concerti

Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
08.07.2019

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 96 $ 14,00
  • Prinz Johann Ernst von Sachsen-Weimar (1696 - 1715): Violin Concerto No. 3 in E Minor:
  • 1Violin Concerto No. 3 in E Minor: I. Vivace01:54
  • 2Violin Concerto No. 3 in E Minor: II. Pastorella02:42
  • 3Violin Concerto No. 3 in E Minor: III. Presto01:09
  • Violin Concerto No. 4 in D Minor:
  • 4Violin Concerto No. 4 in D Minor: I. Adagio - Presto01:43
  • 5Violin Concerto No. 4 in D Minor: II. Allegro - Adagio01:56
  • 6Violin Concerto No. 4 in D Minor: III. Vivace01:10
  • Violin Concerto No. 7 in G Major:
  • 7Violin Concerto No. 7 in G Major: I. Allegro assai02:25
  • 8Violin Concerto No. 7 in G Major: II. Adagio02:13
  • 9Violin Concerto No. 7 in G Major: III. Presto e staccato01:10
  • Violin Concerto No. 5 in E Major:
  • 10Violin Concerto No. 5 in E Major: I. —02:10
  • 11Violin Concerto No. 5 in E Major: II. Siciliana01:55
  • 12Violin Concerto No. 5 in E Major: III. Allegro02:16
  • Concerto in C Major (after Prince Johann Ernst IV of Sachsen-Weimar), BWV 984:
  • 13Concerto in C Major, BWV 984: I. —02:58
  • 14Concerto in C Major, BWV 984: II. Adagio e affettuoso02:13
  • 15Concerto in C Major, BWV 984: III. Allegro assai02:29
  • Violin Concerto No. 8 in G Major:
  • 16Violin Concerto No. 8 in G Major: I. Adagio01:25
  • 17Violin Concerto No. 8 in G Major: II. Allegro01:59
  • 18Violin Concerto No. 8 in G Major: III. Adagio01:12
  • 19Violin Concerto No. 8 in G Major: IV. Allegro02:01
  • Violin Concerto No. 1 in B-Flat Major:
  • 20Violin Concerto No. 1 in B-Flat Major: I. Allegro01:49
  • 21Violin Concerto No. 1 in B-Flat Major: II. Adagio - Allegro03:04
  • 22Violin Concerto No. 1 in B-Flat Major: III. Un poco presto01:41
  • Violin Concerto No. 2 in A Minor:
  • 23Violin Concerto No. 2 in A Minor: I. Allegro02:11
  • 24Violin Concerto No. 2 in A Minor: II. Largo04:56
  • 25Violin Concerto No. 2 in A Minor: III. Andante02:24
  • Violin Concerto No. 6 in G Minor:
  • 26Violin Concerto No. 6 in G Minor: I. Vivace02:35
  • 27Violin Concerto No. 6 in G Minor: II. Recitativo01:32
  • 28Violin Concerto No. 6 in G Minor: III. Allegro03:02
  • Sonata for Trumpet in D Major:
  • 29Sonata for Trumpet in D Major: I. Vivace00:52
  • 30Sonata for Trumpet in D Major: II. Largo01:20
  • 31Sonata for Trumpet in D Major: III. Allegro01:10
  • Total Runtime01:03:36

Info zu Prinz Johann Ernst von Sachsen-Weimar: Concerti

Die Violinkonzerte von Prinz Johann Ernst IV. von Sachsen-Weimar: Die vorliegende Veröffentlichung ist die Debüt-CD des Thüringer Bach Collegiums und der Beginn der Zusammenarbeit mit audite. Die zweite CD (Werke von Johann Bernhard Bach) wird im Herbst 2019 veröffentlicht, weitere Einspielungen sind in Planung.

Prinz Johann Ernst IV. von Sachsen-Weimar (1696-1715) wurde von Johann Gottfried Walther unterrichtet, Johann Sebastian Bach schaute dem jungen Prinzen beim Komponieren ebenfalls über die Schulter und arrangierte einige der Konzerte des Prinzen für Cembalo oder Orgel für den Eigengebrauch. Den Violinkonzerten verlieh Georg Philipp Telemann den letzten Schliff. Das Ergebnis ist unverkennbar italienisch: mal funkelnd-virtuos, mal besinnlich-gesanglich - komponiert vom viel zu früh verstorbenen 'Vivaldi von der Ilm'.

Das Thüringer Bach Collegium unter der Leitung von Gernot Süßmuth hat die sechs Violinkonzerte von Prinz Johann Ernst, wie sie 1718 posthum von Telemann herausgegeben wurden, mit überbordender Spielfreude eingespielt. Ergänzt werden sie durch zwei weitere Konzerte, die in Originalstimmensätzen der Weimarer Hofkapelle erhalten blieben, ein Konzert für Trompete und Orchester sowie ein Konzert für zwei Violinen, das auf Grundlage von J.S. Bachs Bearbeitung „zurück arrangiert" wurde.

Die Einspielung ist eine Pioniertat, mit der ein zentrales Kapitel Weimarer Musikgeschichte wieder hörbar wird - eines, in dem auch die Werke des Hoforganisten Johann Sebastian Bach ihren Platz hatten. Die Konzerte des Prinzen entstanden zeitgleich mit Bachs Weimarer Kantaten und liefern wie kein anderer Werkkomplex den 'Soundtrack' zum lebendigen Musikleben im Schloss. Die musikalische Perspektive war eine europäische. 1713 brach eine regelrechte 'Vivaldimania' aus; man arrangierte, komponierte und imitierte - nachzuhören in den Konzerten des Prinzen im feinsten Vivaldi-Stil.

Rupprecht Drees, Trompete
Thüringer Bach Collegium
Gernot Süßmuth, Violine, Leitung



Keine Alben gefunden.

Keine Biografie vorhanden.

Booklet für Prinz Johann Ernst von Sachsen-Weimar: Concerti

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO