Music for Nine Winds Atéa Quintet

Cover Music for Nine Winds

Album Info

Album Veröffentlichung:
2019

HRA-Veröffentlichung:
27.06.2019

Label: Coviello Classics

Genre: Classical

Subgenre: Concertos

Das Album enthält Albumcover Booklet (PDF)

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 96 $ 14,00
  • William Alwyn (1905 - 1958): Concerto for Flute and Eight Wind Instruments:
  • 1Concerto for Flute and Eight Wind Instruments: I. Allegro ritmico04:40
  • 2Concerto for Flute and Eight Wind Instruments: II. Allegretto scherzando03:06
  • 3Concerto for Flute and Eight Wind Instruments: III. Andante sostenuto e semplice05:09
  • 4Concerto for Flute and Eight Wind Instruments: IV. Allegro vivace06:33
  • Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791): Sonata for Piano Four-Hands in F Major, K. 497:
  • 5Sonata for Piano Four-Hands in F Major, K. 497: I. Adagio - Allegro di molto (Arrangement for 9 Winds by Quentin Poole)13:49
  • 6Sonata for Piano Four-Hands in F Major, K. 497: II. Andante (Arrangement for 9 Winds by Quentin Poole)12:06
  • 7Sonata for Piano Four-Hands in F Major, K. 497: III. Allegro (Arrangement for 9 Winds by Quentin Poole)08:04
  • Total Runtime53:27

Info zu Music for Nine Winds

Es sei „wie Erinnerungen an erlebte Freuden“ über ihn gekommen, schrieb der hierzulande kaum bekannte britische Komponist William Alwyn über sein 1980 entstandenes Concerto für Flöte und acht Instrumente. Tatsächlich zündet der damals 74jährige in den vier kurzen Sätzen des Werks ein wahres Feuerwerk verschiedener Stile und brillanter Einfälle; besonders die Soloflöte kann oft bravourös glänzen. Die ungewöhnliche Besetzung ausschließlich mit Blasinstrumenten sorgt natürlich für ungewohnte Klangfarbeneffekte. Das tut sie auch in Quentin Pooles gewagt anmutender Bearbeitung von Mozarts („vierhändiger“) Klaviersonate KV 497 – er setzt sie ebenfalls für neun Bläser, ohne allerdings einen von ihnen zu bevorzugen: „Hier aber stehen alle neun Instrumente frei und gleichberechtigt im Diskurs miteinander, wie in einer bunten, dramatischen und virtuosen Oper.“ Ein Werk wie geschaffen für das mehrfach preisgekrönte Atéa Quintet und vier ebenso brillante Freunde. Gemeinsam zeigen sie, dass es immer noch neue Blickwinkel auf Mozart geben kann.

The Atéa Quintet:
Chris Beagles, Waldhorn
Anna Hashimoto, Klarinette
Philip Haworth, Oboe
Ashley Myall, Fagott
Alena Walentin, Flöten
Jordan Black, Klarinette
Paul Cott, Waldhorn
Jennifer Melville, Oboe
Andrew Watson, Fagott



Keine Alben gefunden.

Keine Biografie vorhanden.

Booklet für Music for Nine Winds

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO