Cover Zeit und Ewigkeit

Album info

Album-Release:
2018

HRA-Release:
21.06.2018

Label: Farao Classics

Genre: Classical

Subgenre: Choral

Album including Album cover Booklet (PDF)

?

Formats & Prices

FormatPriceIn CartBuy
FLAC 96 $ 12.80
  • Wolfram Buchenberg (b. 1962):
  • 1O Nata Lux14:19
  • Anna Ignatowicz (b.1968):
  • 2Toccata for Marimba09:13
  • Tobias PM Schneid (b.1963):
  • 3... Wie die Zeit vergeht...12:39
  • Eriks Esenvalds (b.1977)
  • 4In Paradisum11:30
  • Simone Rubino (b.1993):
  • 5Corale per Marimbaphone05:12
  • Knut Nystedt (1915 - 2014):
  • 6Immortal Bach nach J. S. Bach: Komm süßer Tod04:46
  • Total Runtime57:39

Info for Zeit und Ewigkeit



Unter dem Gedanken »Zeit und Ewigkeit« präsentieren die Audi Jugendchorakademie und Perkussionist Simone Rubino ein Programm aus zeitgenössischen Werken, das große Gegensätze vereinigt. Das Schlagwerk steht für den Rhythmus, ein Sinnbild für den organisierten Zeitablauf in Korrelation mit der Vergänglichkeit. Der Chor steht dem Gegenüber – er verkörpert in vielen Stücken eine Zeitlosigkeit, die mit schwebenden Klängen den Raum erkundet.

Kelvin Hawthorne, Solobratscher
Simone Rubino, Schlagzeug, Percussion
Audi Jugendchorakademie
Martin Steidler, Musikalische Leitung



Audi Jugendchorakademie
Die Audi Jugendchorakademie wurde im Jahr 2007 durch die AUDI AG gegründet, um begeisterten Nachwuchssängern eine Möglichkeit des Chorsingens auf hohem künstlerischem Niveau zu bieten und die aktive Teilnahme an den Audi Sommerkonzerten zu ermöglichen. Seit Ende Dezember 2016 ist der gemeinnützige Verein Jugendchorakademie e.V. der Träger des Projekts Audi Jugendchorakademie.

Bereits im Juli 2008 feierte der Chor mit Joseph Haydns Die Schöpfung seine Premiere und tritt seitdem jährlich im Rahmen des Musikfestivals in Ingolstadt auf. Unter der künstlerischen Leitung von Martin Steidler, Professor für Chorleitung an der Hochschule für Musik und Theater München, hat sich die Audi Jugendchorakademie rasch einen Namen im Bereich der Jugendchöre erworben und kooperiert mit namhaften Künstlern auf internationaler Ebene.

So trat der Chor im Jahr 2010 erstmals unter der Leitung von Kent Nagano gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsorchester mit Werken von Mendelssohn, Brahms und Schumann auf. In dieser Konstellation folgte im Herbst 2011 der erste internationale Auftritt der Audi Jugendchorakademie bei Papst Benedikt XVI. in Rom. Weitere internationale Höhepunkte waren die erste Asientournee nach Singapur und Taiwan im September 2012 mit Konzerten u.a. in der National Concert Hall in Taipei, Projekte mit der Akademie für Alte Musik Berlin (Akamus) sowie eine höchst erfolgreiche Italientournee zum Emilia Romagna und dem Ravello Festival im September 2013. In diesem Rahmen lobte der Münchner Merkur das Ensemble als „Chor von internationalem Format.“

Die Teilnahme am International Festival of Advent and Christmas Music in Prag brachte den Sängerinnen und Sängern im Herbst 2010 ein „Goldenes Diplom“ ein. Darüber hinaus ist die Audi Jugendchorakademie Preisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ 2011. Im Jahr 2012 nahm der Chor seine erste a-cappella-CD mit romantischer Chormusik auf, die bei Farao Classics erschienen ist. Im Jahr 2015 wurde die dritte CD des Ensembles mit Werken von Schubert, Schumann, Brahms und Strawinsky veröffentlicht.

Im Rahmen des Vorsprung-Festivals, das Kent Nagano als Künstlerischer Leiter 2014 erstmalig im Rahmen der Audi Sommerkonzerte gestaltete, erhielt die Audi Jugendchorakademie eine tragende Rolle. Unter der Leitung des renommierten Dirigenten brachte der Chor Werke von Mahler und Dvořák zur Aufführung. 2015 standen die Messe für zwei vierstimmige Chöre von Frank Martin in einer Inszenierung von Folkert Uhde, Joseph Haydns „Die Jahreszeiten“ und Gustav Mahlers Symphonie Nr. 3 auf dem Programm.

2016 startete der Chor in ein neues Projekt: gemeinsam mit der Akademie für Alte Musik führte das Ensemble im Januar 2016 die h-Moll-Messe von Bach in Berlin und München auf. Die Zusammenarbeit mit Kent Nagano setzte sich abermals sehr erfolgreich im Projekt „La passione“ der Hamburgischen Staatsoper fort: „Nagano konnte sich auch auf den perfekt eingestimmten Audi Jugendchor verlassen, der die geforderte Dramatik zu jedem Zeitpunkt fast anstrengungslos aufbieten konnte“ (Spiegel Online). „Ziemlich fabelhaft“ (Die Welt) und „beeindruckend reif gestaltend“ (Neue Zürcher Zeitung) sind einige der Attribute, mit denen der Jugendchor nach den erfolgreichen Aufführungen beschrieben wurde. Bei den Audi Sommerkonzerten 2016 konnte der Jugendchor im Rahmen des von Kent Nagano geleitete Vorsprung-Festivals seine Premiere als Opernchor feiern. In der Eigeninszenierung der Sommerkonzerte von Mozarts „Idomeneo“ brillierte er gemeinsam mit renommierten Solisten wie Jugendchorakademie e.V. Harderstr. 22A 85049 Ingolstadt

Christoph Prégardien oder Marina Rebeka. Neben dem Auftritt mit dem London Symphony Orchestra, war der Jugendchor auch bei den „Vier Temperamenten“ zu bewundern. Dies stellen vier Auftragskompositionen dar, die die vier Jahreszeiten von Vivaldi kontrastieren. Diese Werke präsentierte die Audi Jugendchorakademie nochmals sehr erfolgreich in Hamburg unter der Leitung von Kent Nagano am 3. September 2016. Zuletzt traten die jugendlichen Sängerinnen und Sänger am 13. Januar 2017 unter der Leitung von Kent Nagano bei der Uraufführung des Oratoriums „ARCHE“ von Jörg Widmann auf. Das Konzert war Teil der Eröffnungsfeierlichkeiten der Elbphilharmonie Hamburg und wurde live bei NDR Kultur übertragen.

Die Audi Jugendchorakademie bietet rund 80 Sängerinnen und Sängern zwischen 16 und 27 Jahren neben chorischer Arbeit auch intensiven Einzelunterricht und Stimmbildung. In Probenphasen werden die Jugendlichen unter professioneller Anleitung auf die jeweiligen Konzerte vorbereitet. Für den Chor können sich Interessierte jährlich bei einem Vorsingen qualifizieren, das an unterschiedlichen Orten in Deutschland stattfindet. Aktuell kommen die Mitglieder des Chores aus dem ganzen Bundesgebiet und Österreich.

Booklet for Zeit und Ewigkeit

© 2010-2019 HIGHRESAUDIO