Tchaikovsky, Sibelius: Violin Concertos Lisa Batiashvili

Album info

Album-Release:
2016

HRA-Release:
04.11.2016

Album including Album cover Booklet (PDF)

I`m sorry!

Dear HIGHRESAUDIO Visitor,

due to territorial constraints and also different releases dates in each country you currently can`t purchase this album. We are updating our release dates twice a week. So, please feel free to check from time-to-time, if the album is available for your country.

We suggest, that you bookmark the album and use our Short List function.

Thank you for your understanding and patience.

Yours sincerely, HIGHRESAUDIO

  • Peter Ilyich Tchaikovsky (1840-1893): Concerto For Violin And Orchestra In D Major, Op. 35, TH 59:
  • 11. Allegro moderato19:40
  • 22. Canzonetta. Andante07:06
  • 33. Finale. Allegro vivacissimo10:08
  • Jean Sibelius (1865-1957): Concerto For Violin And Orchestra In D Minor, Op. 47:
  • 41. Allegro moderato - Molto moderato e tranquillo - Allegro molto - Moderato assai - Allegro moderato17:00
  • 52. Adagio di molto08:42
  • 63. Allegro ma non tanto07:34
  • Total Runtime01:10:10

Info for Tchaikovsky, Sibelius: Violin Concertos

Als Daniel Barenboim Lisa Batiashvili zum ersten Mal bei einer Fernsehübertragung des Violinkonzerts von Sibelius sah, war ihm sofort klar, dass er dieses Konzert eines Tages mit ihr zusammen aufführen würde.

2016 war es dann soweit – Barenboim und Batiashvili boten das Konzert vor 40 000 Zuhörern in Berlin gemeinsam dar. Mit dem für den Solisten technisch enorm anspruchsvolle Stück von Sibelius, seinerzeit selbst Geigenvirtuose, beweist Batiashvili, dass sie eine Violinistin von Weltrang ist.

Auch zu Tchaikovskys Violinkonzert ermutigte Barenboim die aus Georgien stammende und in Deutschland lebende Ausnahmegeigerin. Entstanden ist eine puristische und vor allem vom Einfluss anderer Interpretationen befreite Aufnahme, die Tchaikovskys Werk als das enthüllt, was es darstellen will: Eine ehrliche und sensible Dokumentation menschlichen Schmerzes. Sowohl Barenboim, als auch Batiashvili, haben sehr großen Wert darauf gelegt, den großen Emotionen, die das Werk auszeichnen, eine klare Struktur zu geben, ohne das gefühlvolle Potenzial darin zu verringern. Die Staatskapelle Berlin unterstützt Batiashvilis virtuoses Spiel mit ihrem warmen Klanggerüst und gibt der Aufnahme ein erstklassiges Fundament.

Lisa Batiashvili, Violine
Staatskapelle Berlin
Daniel Barenboim, Dirigent

No albums found.

No biography found.

Booklet for Tchaikovsky, Sibelius: Violin Concertos

Logo SSL Certificate
© 2010-2017 HIGHRESAUDIO