Polarisation of Light Fraktal

Album info

Album-Release:
2017

HRA-Release:
27.04.2017

Label: QFTF

Genre: Jazz

Subgenre: Mainstream Jazz

Album including Album cover

?

Formats & Prices

FormatPriceIn CartBuy
FLAC 96 $ 16.50
  • 1Source to Shore06:18
  • 2Polarisation of Light07:48
  • 3Pilgrimage08:48
  • 4Striving07:43
  • 5Mitosis09:06
  • 6Farfalla07:36
  • 7Falena05:14
  • 8Odd06:33
  • 9Binney's Gospel08:38
  • 10Finding Home06:26
  • Total Runtime01:14:10

Info for Polarisation of Light

Das 2014 entstandene Jazz-Ensemble Fraktal ist ein Septett rund um den Schweizer Jazzgitarristen Jan Herzog. Die Musik des Ensembles wandert von dichten Klanggeflechten zu intimen Solos und Duos, von scheinbar einfachen harmonischen und rhythmischen Strukturen zu komplexen Grooves und Klangwelten. Improvisation kontrastiert mit langen durchkomponierten Passagen. Die Suche nach persönlichem Ausdruck wird zur kollektiven Reise in den musikalischen Mikrokosmos – und wieder zurück. Der argentinische Komponist Guillermo Klein schreibt: „Ich finde Jans Musik handwerklich sehr gut gemacht, in ihr steckt viel Sorgfalt. Sie ist abenteuerlich, kraftvoll und herausfordernd, was manchmal zu erstaunlichen Resultaten (…) führt. Andreas Stimme bringt viel Charakter und Vitalität, die Kreativität und das Spiel der Band ist sehr ansprechend und erfrischend.“ Im Kreuz präsentiert Fraktal seine Debut-CD „Polarisation of Light“ und am Flügel spielt der Solothurner Pianist Daniel Mcalavey.

Jan Herzog, Gitarre
Andrea Nydegger, Gesang
Christof Mahnig, Trompete, Flügelhorn
Tobias Pfister, Tenorsaxophon, Bassklarinette
Daniel Mcalavey, Klavier
Hannes Fankhauser, Kontrabass
Ricardo Castillo, Schlagzeug

Recorded at Jazzcampus, Basel, Schweiz
Engineered by Benjamin Gut
Mixing & Mastering by Daniel Dettwiler
Mixed and mastered at Idee und Klang Studio, Basel, Schweiz




Fraktal
ist ein Septett um den Schweizer Jazz-Gitarristen Jan Herzog. 2013 gründete er das "Extended in Motion Sextett" aus dem 2014 das Septett "Fraktal" hervorging. Die Musik des Ensembles wandert von dichten Geflechte zu intimen Solos und Duos, scheinbar einfachen harmonischen und rhythmischen Strukturen zu komplexen Grooves und Klangwelten. Lange ausgeschriebene Passagen werden durch grosse Improvisations-Formen kontrastiert.

So tangiert die Formation im Verlaufe eines Konzertes verschiedene musikalische Aggregatzustände kompositorisch wie auch improvisatorisch, im Kleinen wie auch im Großen.



This album contains no booklet.

Logo SSL Certificate
© 2010-2017 HIGHRESAUDIO