The Queen of Hearts Offa Rex

Album info

Album-Release:
2017

HRA-Release:
14.07.2017

Album including Album cover Booklet (PDF)

I`m sorry!

Dear HIGHRESAUDIO Visitor,

due to territorial constraints and also different releases dates in each country you currently can`t purchase this album. We are updating our release dates twice a week. So, please feel free to check from time-to-time, if the album is available for your country.

We suggest, that you bookmark the album and use our Short List function.

Thank you for your understanding and patience.

Yours sincerely, HIGHRESAUDIO

  • 1The Queen of Hearts03:54
  • 2Blackleg Miner02:22
  • 3The Gardener04:59
  • 4The First Time Ever I Saw Your Face03:31
  • 5Flash Company04:14
  • 6The Old Churchyard04:07
  • 7Constant Billy (Oddington) / I'll Go Enlist (Sherborne)01:56
  • 8Willie o' Winsbury07:30
  • 9Bonny May06:31
  • 10Sheepcrook and Black Dog04:34
  • 11To Make You Stay04:57
  • Total Runtime48:35

Info for The Queen of Hearts

Die US-Indierock-Band The Decemberists und Singer-Songwriterin Olivia Chaney aus England haben sich für ein gemeinsames Projekt zusammengetan: Als Offa Rex veröffentlichen sie am 14. Juli das Album "The Queen of Hearts", auf dem sie traditionelle Folk-Musik von den britischen Inseln, Songs aus dem 17.-19. Jahrhundert erkunden, die in den späten 1950er-Jahren von UK-Künstlern zu neuem Leben erweckt wurden, oft mit einem psychedelischen Twist, und in den späten 60ern und 70ern ein erneutes Revival erlebten.

"The Queen of Hearts" taucht jedoch nicht einfach nur zurück in diese frühere Zeit, sondern ist ein spannender Hybrid, eine großartige Kreativ-Kollision zwischen den Indierock-Veteranen The Decemberists und Singer-Songwriterin Olivia Chaney.

Offa Rex – benannt nach einem sagenumwobenen britischen König des 18. Jahrhunderts – ist besonders für Colin Meloy die Erfüllung eines großen Herzenswunsches. Der Decemberists-Frontmann war, wie so viele, von Chaneys Debütalbum "The Longest River" bei Nonesuch (2015) verzaubert gewesen, ein Album, das traditionelle Songs, klassische Stücke und selbstgeschriebene Kompositionen enthielt, "eine hinreißende, imposante Kreation", wie The Guardian urteilte, The Independent nannte das Album eine "bahnbrechende Veröffentlichung“ und die New York Times beobachtete: "Egal ob sie alte Songs singt oder ihre eigenen, Ms. Chaney bricht sie auf und verwandelt sie in ekstatische, unmittelbare Dramen, die den Hörern Anlass liefern, jeder Formulierung und Wortbiegung gebannt zu folgen."

So auch Colin Meloy: "Jeder versucht, diesen alten Folk-Songs beim Arrangieren und Interpretieren einen neuen oder modernen Spin zu geben. Ich fand, dass Olivia es auf eine Weise tat, die sich so organisch und nah am Quellmaterial anfühlte und dabei doch zugleich komplett ihr Eigenes war". Spontan teilte er seine Begeisterung in Form eines Fan-Posts über Twitter und tat kund, ein Jahr später fanden sich die Künstler im Studio von Tucker Martine in Portland wieder, Stammproduzent der Decemberists und u.a. durch seine Arbeiten für Laura Veirs, My Morning Jacket, Modest Mouse bekannt. Bei den Aufnahmen orientierten sich Offa Rex am mitreißenden Live-im-Studio-Ansatz der Folk-Revival-Bands, zudem wurden sämtliche Aufnahmen auf analogen Tonbändern eingespielt.

Offa Rex




Offa Rex
Comprising resonant and impassioned vocals, flawlessly executed guitar work, and organ, Offa Rex are a psychedelic folk-rock collective made up of English singer/songwriter Olivia Chaney and Portland-based indie rock outfit the Decemberists. Stylistically akin to the folk talents of artists such as Sandy Denny, Anne Briggs, Steeleye Span, and Fairport Convention, the project originated with a simple tweet between Chaney and the Decemberists' Colin Meloy (a huge fan of Chaney's 2015 debut The Longest River), which led to a conversation on the social media site. This resulted in Chaney opening for the Decemberists on a nationwide U.S. tour. Meloy asked Chaney if she'd ever entertained the idea of performing songs with a backing band -- he had the Albion Dance Band in mind. Chaney liked the idea, and Meloy's long-lived fantasy of starting a '60s-styled psychedelic folk band led to the birth of Offa Rex. The band’s debut full-length, The Queen of Hearts, arrived in the summer of 2017. Produced at Meloy's home studio in Portland alongside Tucker Martine (My Morning Jacket, Modest Mouse) with arrangements handled by Chaney, the record displayed an eclectic and varied sound palette, which paid homage to various aspects of '60s folk-rock and psychedelia.



Booklet for The Queen of Hearts

Logo SSL Certificate
© 2010-2017 HIGHRESAUDIO