Album info

Album-Release:
2017

HRA-Release:
09.06.2017

Label: Solo Musica

Genre: Classical

Subgenre: Instrumental

Album including Album cover Booklet (PDF)

I`m sorry!

Dear HIGHRESAUDIO Visitor,

due to territorial constraints and also different releases dates in each country you currently can`t purchase this album. We are updating our release dates twice a week. So, please feel free to check from time-to-time, if the album is available for your country.

We suggest, that you bookmark the album and use our Short List function.

Thank you for your understanding and patience.

Yours sincerely, HIGHRESAUDIO

  • Jazeps Vitols (1863 - 1948):
  • 1Près de la mer05:02
  • Maurice Ravel (1875 - 1937):
  • 2Jeux d'eau, M. 3005:37
  • Arvids Zilinskis (1905 - 1993):
  • 3By the Stream01:31
  • Janis Kepitis (1908 - 1989):
  • 4Barcarole03:26
  • Maurice Ravel:
  • 5Miroirs, M. 43: III. Une barque sur l'océan08:10
  • Pauls Dambis (1936):
  • 6Silver Rain Was Falling00:46
  • Franz Liszt (1811 - 1886):
  • 7Années de pèlerinage I, S. 160: IV. Au bord d'une source03:42
  • Romualds Jermaks (1931):
  • 8Waterfall of Perse02:08
  • Jazeps Vitols:
  • 9Song of the Waves03:26
  • Claude Debussy (1862 - 1918):
  • 10Images, 1ère série, L. 110: I. Reflets dans l'eau05:43
  • 11Images, 2ème série, L. 111: III. Poissons d'or03:52
  • Luciano Berio (1925 - 2003):
  • 126 Encores: III. Wasserklavier02:56
  • Edvard Grieg (1843 - 1907):
  • 13Lyric Pieces, Op. 62: IV. Brooklet01:39
  • Claude Debussy:
  • 14Préludes, Premier Livre, L. 117: X. La Cathédrale engloutie06:18
  • Franz Liszt:
  • 1512 Lieder von Franz Schubert, S. 558: II. Barcarole (Auf dem Wasser zu singen)04:23
  • Frédéric Chopin (1810 - 1849):
  • 16Prelude in D-Flat Major, Op. 28 No. 15, "Raindrop"05:45
  • Total Runtime01:04:24

Info for Aqua

Unsagbar vielgestaltig ist es. Stellen Sie sich vor: Das Meer. Schimmernde Wellen spiegeln silberne Sonnenstrahlen. Ein Waldbach voller bunter Steine und Luftblasen. Heiterkeit und weiches blaues Licht in den Tiefen des Wassers. Regentropfen, die wie Tränen aus vom Himmel in ein trauerndes Herz fallen. All dies entlockt die junge lettische Pianistin Arta Arnicane ihrem Flügel – u. a. mit Werken von Chopin, Debussy, Grieg, Liszt und Ravel u.a.

Die Gabe, eine spezielle Konzertatmosphäre zu kreieren und so die Aufmerksamkeit des Publikums zu gewinnen, hat der Pianistin Arta Arnicane ein intensives Konzertleben gesichert. Wärme und Energie in Verbindung mit Intelligenz ihrer Interpretationen ermöglichen ihr, mit Erfolg ein kleines erlesenes Publikum wie auch einen großen Konzertsaal zu berühren und zu faszinieren.

„Eine grossartige Pianistin mit höchster, feinfühliger Virtuosität“ (Homero Francesch)

Arta Arnicane, Klavier




Arta Arnicane
Die Gabe, eine spezielle Konzertatmosphäre zu kreieren und so die Aufmerksamkeit des Publikums zu gewinnen, hat der Pianistin Arta Arnicane ein intensives Konzertleben gesichert. Wärme und Energie in Verbindung mit Intelligenz ihrer Interpretationen ermöglichen ihr, mit Erfolg ein kleines erlesenes Publikum wie auch einen grossen Konzertsaal zu berühren und zu faszinieren.

In Riga in eine Musikerfamilie geboren, hat Arta Arnicane mit 4 Jahren angefangen, Klavier zu spielen und zu komponieren. Ihre Ausbildungsgänge - Masterstudien in Glasgow (2003), in Riga (2008) und in Zürich (2010 und 2012) - welche sie alle mit Auszeichnung abgeschlossen hat, wurden von zahlreichen Stiftungen gefördert.

Ihre Professoren Sergejs Osokins, Norma Fischer und Homero Francesch haben die Persönlichkeitsentwicklung der Künstlerin vielseitig gefördert und ihren Eintritt in die internationale Musik- und Wettbewerbsszene unterstützt. Arta Arnicane ist Gewinnerin zahlreicher Preise von internationalen Wettbewerben wie "Vianna da Motta" (2001), „Premio Iturbi“ (2010) und "Prager Frühling" (2011).

Arta verfügt über ein umfangreiches Solo-Repertoire und ihre Interpretationen der Mozart- Klavierkonzerte sowie von Impressionistischer Musik stießen immer auf besondere Wertschätzung. Sie pflegt eine regelmäßige künstlerische Zusammenarbeit mit den Dirigenten John Gibbons und Martin Lebel und wird oft wegen ihres Temperaments und ihrer inspirierenden Fähigkeiten als Solistin für verschiedene Jugendorchester engagiert. Arta ist auch begeisterte Kammermusikerin und tritt regelmäßig im Duo mit ihrem Mann, dem deutschen Cellisten Florian Arnicans, auf. Die erste CD unter dem Namen "Duo Arnicans" mit einem emotionalen Programm mit Sonaten von F. Chopin und E. von Dohnanyi wurde von Solo Musica im Jahr 2015 veröffentlicht.

Arta ist besonders darauf bedacht, thematische und geschichtenerzählende Programme sowie Konzertformen entgegen der Tradition zu erschaffen. Im Jahr 2016 nahm der renommierte lettische Régisseur Uģis Brikmanis an der "Aqua"-Performance in Riga mit einer visuellen Produktion teil und führte das Publikum in eine ganz andere Dimension künstlerischer Erfahrung. Mittlerweile wurde das atmosphärische Konzept der CD "Aqua" vom Schweizer Fotografen Thomas Entzeroth großzügig gestaltet, inspiriert von der Stimmung der Stadt des Wassers, dem Geburtsort der Barcarole: Venedig.



Booklet for Aqua

Logo SSL Certificate
© 2010-2017 HIGHRESAUDIO